Medienvorstufe

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Die Medienvorstufe beinhaltet die Reinzeichnung, Lithografie, das Farbmanagement und die Bildschirmprofilierung. Es geht um die Aufbereitung von Daten bis hin zum Proof. Das Farbmanagment ist dabei die Hauptaufgabe der Medienvorstufe. Die Daten müssen die richtigen Farbwerte aufweisen. Dazu ist eine regelmäßige Kalibrierung der Bildschirme und Überprüfung der Druckmaschinen notwendig. Hauptkunden der Unternehmen in der Medienvorstufe sind Verlage, Agenturen und ähnliche Unternehmen.

Seit der technischen Möglichkeit Bilder digital zu bearbeiten und Druckdaten aufzubereiten, ist ein Abgleich der Farben existenziell, damit das Druckergebnis wirklich wie gewünscht aussieht. Diesen Zwischenschritt übernehmen die Firmen der Medienvorstufe. Medienunternehmen allgemein sind mit dem technischen Vorsprung und der fortlaufend entwickelten Computertechnik immer mehr gefragt und auch in ihren Aufgaben gewachsen. Eine erfolgreiche Existenzgründung in der Medienvorstufe ist also durchaus denkbar.

Wie bei jeder Gründung ist es wichtig, dass der Gründer über die nötigen Fähigkeiten und Fertigkeiten in der Medienvorstufe verfügt. Hier bietet sich auch eine Mehrpersonengründung an. Vielleicht ist es sogar sinnvoll die neue Rechtsform der Mini GmbH zu wählen. All diese Fragen und noch vieles mehr stehen am Anfang der Existenzgründung. Die Ergebnisse werden schriftlich im Businessplan festgehalten. Der Businessplan gibt schließlich Auskunft über Marktchancen und der Wirtschaftlichkeit der Unternehmung in der Medienvorstufe.

unternehmenswelt