Krankentransport

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Unter einem Krankentransport versteht man eine medizinisch notwendige, motorisierte Ortsveränderung von erkrankten, aber nicht akut verletzten Personen, in einem Kraftfahrzeug. Es besteht dabei die Notwendigkeit einer besonderen Ausstattung des Fahrzeugs sowie eventuell einer Betreuung von Fachpersonal während des Transportes. Der Krankentransport ist als eine Einsatzart des Rettungsdienstes anzusehen.

Der Krankentransport wird von ausgebildetem Rettungsfachpersonal mit einem Rettungswagen oder Krankentransportwagen durchgeführt. Zur Notwendigkeit eines Krankentransportes können verschiedene Gründe geführt haben: Patienten können eingeschränkt oder überhaupt nicht gehfähig sein, der Patient ist desorientiert und muss deshalb betreut werden, der Patient leidet an allgemeiner Schwäche oder hat eine infektiöse, anzeigepflichtige Krankheit.

Der weitaus häufigste Grund für den Krankentransport ist der Verlust der Mobilität eines Patienten, besonders bei alten Menschen. Die Transportkosten für einen Krankentransport werden von der Sozialversicherung übernommen, wenn der Transport medizinisch indiziert wurde. Die transportierende Organisation nimmt dabei die Abrechnung direkt mit der Sozialversicherung vor. Je nach Versicherung und Region ist vom Patienten ein gewisser Selbstbehalt zu tragen.

unternehmenswelt