In 2021 wurden 19% weniger kleine Unternehmen gegründet als in 2019

Das Gründungsgeschehen im Jahr 2021 verzeichnet mehr Neugründungen von grösseren als von kleinen Unternehmen und mehr Nebenerwerbsgründungen als im Vorjahr. Auch die vollständigen Unternehmensaufgaben gingen 2021 im Vergleich zu 2020 leicht zurück. Wir geben dir nachfolgend eine kurze Zusammenfassung der Gründungszahlen des Jahres 2021.

Du suchst Businessplan Vorlagen und Muster?

Weniger neu gegründete Kleinunternehmen in 2021

Anzahl der Gewerbeanmeldungen in 2021 gestiegen

Die gesamte Anzahl an Gewerbeanmeldungen stieg laut Analyse des statistischen Bundesamt im Jahr 2021 um 6,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr 2020 auf rund 704 900 Unternehmen an. Dazu zählen neben einer neuen Existenzgründung von Gewerbebetrieben auch Unternehmensübernahmen, sogenannte Umwandlungen wie Verschmelzungen oder Ausgliederungen sowie Zuzüge aus anderen Regionen.

Weniger neu gegründete Kleinunternehmen

Die Anzahl neu gegründeter Kleinunternehmen im Jahr 2021 lagen mit rund 132.000 mit 2,8 Prozent unter dem Vorjahresniveau 2020. Im Vergleich zum Vorkrisenjahr 2019 wurden sogar 19,5 Prozent weniger kleinere Unternehmen in 2021 gegründet. Dabei zählen als Kleinunternehmen Gründungen in die Selbständigkeit von Nicht-Kaufmännern, welche auch nicht im Handelsregister eingetragen sind, keine Beschäftigten haben und auch keine Handwerkskarte besitzten.

Gewerbe, welche neben einer Haupterwerbstätigkeit angemeldet werden, zählen beim statistischen Bundesamt als sogenannte Nebenerwerbsbetriebe.  Die Anzahl der Gründungen von Nebenerwerbsbetrieben stieg in 2021 um 11,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf rund 324.200 Unternehmen.

Dagegen wurden im Jahr 2021  rund 126 900 Unternehmen in Deutschland gegründet, deren Rechtsformen sowie Beschäftigtenzahl auf ein größeres Unternehmen schliessen lassen. Nach Auswertung der Gewerbemeldungen, waren dies laut statistischem Bundesamt 8,4 Prozent mehr als 2020. Im Vergleich zum Vorkrisenjahr 2019 sind dies auch 3,5  Prozent mehr Gründungen solcher grösseren Unternehmen gewesen.

Damit gab es im Jahr 2021 mehr Gründungen von grossen als von kleinen Unternehmen. Ausserdem wurden mehr selbständige Nebenerwerbstätigkeiten registriert.

Weniger Gewerbeaufgaben in 2021

Die vollständigen Gewerbeaufgaben gingen im Vergleich zum Vorjahr in 2021 gesamt um rund 1,8 Prozent zurück. Gegenüber dem Vorkrisenjahr 2019 sind 14,8 Prozent weniger Unternehmen abgemeldet worden. Insgesamt wurden 420.100 Unternehmen in 2021 abgemeldet. Mit Unternehmensübernahmen, Umwandlungen oder Ummeldungen in andere Kommunen haben sich 538.800 Unternehmen "abgemeldet". Dies waren 0,5 Prozent weniger als 2020. Die starken Rückgänge in den Abmeldungen führt das statistische Bundesamt auf die staatlichen Corona-Krisenhilfen zurück.

Die Abmeldungen von Kleinunternehmen sanken gegenüber 2020 um 5,5 Prozent und um 25,2 Prozent im Vergleich zu 2019. Insgesamt meldeten sich rund 152.100 kleine Unternehmen im Jahr 2021 ab.

Bei den grösseren Unternehmen gaben rund 87.200 ihr Gewerbe vollständig in 2021 auf. Damit sanken in diesem Unternehmenssegment die aufgaben zu 2020 und um 12,3 Prozent zum Jahr 2019.

Bei den Nebenerwerbsbetrieben stiegen die Abmeldungen im Vergleich zu 2020 um 1,3 Prozent, lagen jedoch 5 Prozent unter dem Vorkrisenjahr 2019. Die Anzahl der vollständigen Aufgaben von selbständigen Nebentätigkeiten in 2021 lag bei rund 180.900.

Weiteres zu Existenzgründungen:

Existenzgründung: dein Leitfaden in die Selbständigkeit

Die Existenzgründung ist dein Start in eine selbstständige Tätigkeit im Haupt- oder Nebenerwerb, wobei die Anforderungen an dich je nach Gründungsvorhaben sehr unterschiedlich anspruchsvoll sein können. Deshalb haben wir für dich mit unseren Erfahrungen einen Leitfaden zur Orientierung bei deiner Existenzgründung zusammengestellt.

Businessplan kostenfrei erstellen

Ein Businessplan ist Muss für jeden Gründer und Unternehmer, denn er legt den Grundstein sowie die Richtschnur für das eigene Unternehmen. Dabei gilt es ihn ständig anzupassen. Zusätzlich wird er für die Beantragung von Finanzhilfen und anderen Massnahmen benötigt. Schritt für Schritt begleiten wir dich auf dem Weg zu deinem eigenen Businessplan.

Geschäftsideen von A bis Z aus allen Branchen

Du willst dich selbständig machen, verändern oder erweitern? Das einzige was dir dazu fehlt ist eine zündende Geschäftsidee oder ein realistischer Impuls zu einer Vision. Wir haben für dich aus vielen Branchen Geschäftsideen zusammengetragen und präsentieren dir hiermit Möglichkeiten zur erfolgreichen Gestaltung deiner Selbständigkeit.

Über den Autor
René Wendler

René Wendler

René hat die letzten 20 Jahre erfolgreich Geschäftsmodelle zur Betreuung von Gründern und Unternehmern aufgebaut. Damals wie heute adressiert er gemeinsam mit seinem Team Solo-Selbstständige und Unternehmen mit weniger als 10 Mitarbeitern, welche weder die mediale noch politische Aufmerksamkeit haben, obwohl sie 95% aller Unternehmen in Deutschland stellen und 60% aller Arbeitsplätze absichern. Daraus entstanden ist auch unternehmenswelt.de, die mittlerweile größte Anlaufstelle für Gründer und Unternehmer in der D/A/CH Region mit über 500.000 Mitgliedern.

Bild-Urheber:
iStock.com/andresr