Titelbild

Gründerwettbewerbe Leipzig

Leipziger Gründernacht

Bei der Leipziger Gründernacht werden sowohl erfolgreiche Gründungen, als auch bereits am Markt etablierte Unternehmen oder vielversprechende innovative Ideen ausgezeichnet. Die Bewerbung steht Existenzgründern, jungen Unternehmern und Freiberuflern aus Industrie, Handwerk und Dienstleistung offen. Einwohner im Freistaat, die mit einer innovativen Idee gründen wollen, können sich ebenfalls bewerben. Die Leipziger Gründernacht versteht sich als wichtiges Forum für innovative Geschäftsideen und erfolgreiche Start-Ups und wird jedes Jahr von der Sparkasse Leipzig, dem Existenzgründernetzwerk SMILE und weiteren Partnern ausgerichtet.

Sächsischer Gründerpreis

Der Sächsische Gründerpreis prämiert jedes Jahr die besten innovativen Geschäftsideen bzw. Gründungskonzepte mit einem Preisgeld von 30.000 EUR. Einzelpersonen, Gründerteams und junge Unternehmen mit (geplantem) Sitz in Sachsen können am Wettbewerb teilnehmen. Die Gründung darf maximal drei Jahre zurückliegen oder muss in den kommenden zwei Jahren angestrebt werden. Ein hohes Marktpotenzial, hoher Kundennutzen sowie eine besondere Neuartigkeit sollte die eingereichten Ideen auszeichnen. Die Jury beachtet besonders technologieorientierte und wissensbasierte Gründungen in einem prinzipiell branchen- und techno­lo­gie­of­fenen Wettbewerb. 

IQ Innovationspreis

Mit dem IQ Innovationspreis Mitteldeutschland werden neuartige, marktfähige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen aus den Clustern Automotive, Chemie / Kunststoffe, Energie / Umwelt / Solarwirtschaft, Informationstechnologie und Life Sciences gefördert. Der Wettbewerb richtet sich vor allem an junge Unternehmer, Gründer, Studenten und Wissenschaftler. Der regionale IQ Innovationspreis Leipzig wird von der Leipziger Stiftung für Innovation und Technologietransfer gemeinsam mit dem Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Leipzig ausgeschrieben.