Grafikdesigner

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Ein Grafikdesigner gestaltet visuelle Inhalte in verschiedenen Medien. Durch die Darstellung dieser Inhalte sollen andere Menschen etwas vermittelt bekommen. Zum Einsatz kommen beim Grafikdesigner zahlreiche technische Mittel, Energien und künstlerische Materialien. Erst ab den 1920er Jahren waren der Drucker, Schriftsetzer, Typograph, Grafiker und Designer nicht mehr diesselbe Person. Heute zählen der Grafiker, Designer und die visuelle Kommunikation zum Kommunikationsdesign.

Der Tätigkeit des Grafikdesigners ist heute relativ fest im Anspruch der modernen Gesellschaft fixiert. Der Grafikdesigner ist als Berufsbezeichnung jedoch nicht geschützt. Trotzdem ist die Selbstständigkeit in diesem Beruf natürlich möglich mit einem aussagekräftigen Businessplan . Die Ausbildung zum Grafikdesigner ist staatlich anerkannt und beinhaltet eine dreijährige schulische Ausbildung. Einen Diplomgrad kann man nach einem erfolgreich abgeschlossenen Studium führen.

Nach einer Existenzgründung und darauf folgenden Tätigkeit als freier Grafikdesigner umfassen die Arbeitsgebiete die Printmedien und seit dem Durchbruch des Internet auch die elektronischen Medien. Die Tätigkeiten umfassen genauer z. B. die Werbung, das Branding, das Corporate Design, sowie Typografie und Fotografie. Arbeitet ein Grafikdesigner für eine Werbeagentur, ist er dort zuständig für die grafische Umsetzung von theoretischen Konzepten.

unternehmenswelt