Datenträgervervielfältigung

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Die Datenträgervervielfältigung schließt das Vervielfältigen von jeglichen Datenträgern ein. Das können also DVD´s, CD´s, Schallplatten, Videobänder etc. sein. Ein Unternehmer in der Datenträgervervielfältigung sieht sich als Komplettanbieter. Egal in welchem Format der Kunde seine Daten haben möchte, er bekommt es aus einer Hand. Gründer aus dem Bereich verfügen meist über ein Medientechnikstudium oder einer vergleichbaren Lehre. Oft entsteht da bereits die Geschäftsidee.

Empfehlenswert ist auch eine mehrjährige Berufserfahrung in der Datenträgervervielfältigung. Es ist nicht selten, dass Verlage die Datenträgervervielfältigung mit anbieten oder dieser Teilbereich outgesourct wird. Auch hier ist es denkbar, mit Verlagen direkt zusammenzuarbeiten. Eine kleine unabhängige Firma in der Datenträgervervielfältigung ist allerdings auch erster Ansprechpartner für Privatpersonen und Musiker, die ihre CD´s vervielfältigen lassen möchten. Daher ist es mitunter rentabler, diese Nische zu füllen.

Eine Aussage über Schwächen und Stärken der jeweiligen Geschäftsidee in der Datenträgervervielfältigung ist im Businessplan nachvollziehbar. Er ist auch Grundlage für Investoren und Finanzgeber. Beim Arbeitsamt hat der Gründer die Möglichkeit den Gründungszuschuss aus dem ALG1 oder das Einstiegsgeld aus dem ALG2 zu beantragen. Voraussetzung dafür ist der Businessplan zur Datenträgervervielfältigung, der Lebenslauf und Qualifikationsnachweis und mitunter eine fachkundige Stellungnahme.

unternehmenswelt