Coworking Hannover

niedersächsische Wirtschaftsmetropole mit lebhafter Kunst- und Kulturszene

Das Portal für Gründer und Unternehmer

  • Kontakt zu mehr als 500.000 Unternehmern
  • Unterstützung bei Ihrer Gründung & Finanzierung
  • Zugang zu kostenfreien Tools & Vorlagen

Hannover ist als Landeshauptstadt Niedersachsens sowohl Wirtschaftsmetropole als auch grüne Gartenstadt mit lebhafter Kunst- und Kulturszene. Große Unternehmen wie Volkswagen, Eventschlaglichter wie Hannover Messe und Twenty2X oder die preisgekrönte Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek demonstrieren die Vielfältigkeit der Stadt. Gründer und Unternehmer in der Region Hannover finden hier ein dynamisches Umfeld mit perfekter Anbindung in alle europäischen Metropolen. Wer als Flex Worker oder agiles StartUp gemeinschaftliche Büroflächen sucht, wird in Hannover ebenfalls schnell fündig.

Hannover

Der Wirtschaftsstandort Hannover: Messestadt, Dienstleistungsmetropole und innovativer Industriestandort

Hannover ist die Landeshauptstadt Niedersachsens und mit fast 600.000 Einwohnern eine der mittelgroßen Städte Deutschlands. Hannover ist innovativer Industriestandort, Dienstleistungsmetropole und Handelsdrehscheibe für internationale Märkte. Hannover gilt außerdem als einer der bedeutsamsten Versicherungsstandorte Deutschlands. Nach Kaufkraft, Umsatz und Zentralität zählt Hannover zu den erfolgreichsten Einzelhandelsplätzen in der Bundesrepublik.

Die seit Jahrzehnten berühmte Messestadt hat nach dem Aus beliebter Formate wie der Cebit sich immer wieder neu zu erfinden gewusst. Mit Schlaglichtern wie Hannover Messe und Twenty2X hält man Schritt mit neuen Trends und Technologien.

Hannoversche Innovationskraft wird ebenfalls deutlich an den Stammsitzen zahlreicher Branchenführer. Unternehmen wie Johnson Controls, Bahlsen, BREE, KIND Hörgeräte, MTU Maintenance, Rossmann, Sennheiser electronic oder TUI haben hier ihren Hauptsitz. Mit rund 16.000 Beschäftigten ist die Volkswagen AG (Nutzfahrzeuge) der größte Arbeitgeber der Stadt im traditionell starken Sektor Fahrzeug- und Maschinenbau samt Zuliefererbranchen. Innerhalb der Dienstleistungsgewerbe prosperieren in Hannover besonders die Sparten Verkehr, Logistik, Kommunikation, Tourismus sowie besagt das Kongress- und Veranstaltungswesen.

Die zentrale Lage im europäischen Verkehrsnetz ist einer der zahlreichen Trümpfe der Wirtschaftsregion Hannover. Hannover ist das Drehkreuz des innerdeutschen Schienenverkehrs. Man erreicht Hannover von Hamburg aus bereits in gut einer Stunde mit schnellen ICE-Verbindungen. Nach Berlin dauert es lediglich knapp eineinhalb Stunden. Das ferne München rückt bereits nach nur viereinhalb Stunden in greifbare Nähe. Über 100 Direktziele erreichen Sie vom Hannover Airport aus. Wer im Firmenwagen unterwegs ist, der kann via A2 und A7 aus ganz Mitteleuropa anreisen. Durch den Mittellandkanal, die längste künstliche Wasserstraße Deutschlands, ist Hannover mit den größten See- und Binnenhäfen des Kontinents verbunden.

Die geographische und wirtschaftliche Ausnahmeposition ist gleichsam historisch tradiert. Einer der letzten Universalgelehrten, der ursprünglich aus Leipzig stammende Gottfried Wilhelm Leibniz wirkte im 17. Jahrhundert lange im Dienste der Hannoveraner Welfen. Sein umfangreicher wissenschaftlicher Nachlass, den die Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek in Hannover aufbewahrt, wurde von der UNESCO zum Weltdokumentenerbe erklärt und ist noch immer nicht vollständig veröffentlicht. Die rund 15.000 Briefe an 1.100 Adressatinnen und Adressaten zeugen von einem weltweiten Korrespondentennetz von Russland über China, das Hannover zu einem Mittelpunkt der wissenschaftlichen Gemeinschaft machte. Noch heute ist der Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis der wichtigste Forschungsförderpreis in Deutschland.

Hannover als Lebensmittelpunkt: Museen, Gärten und Festivals

Hannover ist eine Gartenstadt. Ihr wohl berühmtester Vertreter ist das Ensemble der Herrenhäuser Gärten. Es handelt sich hierbei um die besterhaltenen und bedeutendsten Barockgärten in Europa. Dafür erhielten die Herrenhäuser Gärten 2015 den Europäischen Gartenpreis. Solche Flächen eignen sich perfekt für die Ausrichtung großer Veranstaltungen, derer es in Hannover zahlreiche gibt. Die KunstFestSpiele Herrenhausen sind ein sommerliches Festivalformat aus Theater, Konzerten und Kunstinstallationen, das alljährlich von Mai bis September stattfindet. Heiß her geht es hier besonders dann, wenn sich anlässlich des Internationalen Feuerwerkswettbewerbs die besten Pyrotechniker miteinander messen. Seit 2014 ist Hannover außerdem eine UNESCO City of Music.

Romantische Gemüter entspannen am besten in Schloss Marienburg, das sich noch heute im Familienbesitz der Welfen befindet, dem ältesten Fürstengeschlecht Europas. Die romantische Schlosskapelle nach dem Vorbild der Sainte-Chapelle in Paris war einst einer der Lieblingsorte von Königin Marie. Diese hatte den ab diesem Zeitpunkt nach ihr benannten Marienberg und das noch zu erbauende Schloss einst im Jahre 1857 von Ihrem Gatten, dem blinden König Georg VI, letzter König von Hannover, zum Geburtstag geschenkt bekommen.

Coworking Spaces in Hannover

Hafven
Das Hafven Coworking Space in Hannover bietet an seinen zwei Standorten nicht nur Flex und Fixed Desks, sondern auch umfangreiche Werkstatträume für kreative oder handwerkliche Projektarbeiten. Welche Kosten Coworker hierfür einplanen müssen, erfahren Sie in unserem Überblick zu Angebot, Ausstattung und Tarifen im Hafven Coworking Space.
Eisenwerk 15/2
Das Eisenwerk 15/2 versteht sich selbst als kreativer Denkraum, der die Agilität und Dynamik innovativer Startups ausstrahlen soll. Sie können hier sowohl täglich, je nach Wunsch oder als Community Member mit monatlicher Mitgliedschaft Teil einer dynamischen Coworking Community werden.
unternehmenswelt