Titelbild

Wir können Ökonomie besser: Entrepreneurship Summit 2019

Den 19. und 20. Oktober sollten sich Gründer und KMU im Kalender anstreichen. Unter dem diesjährigen Motto “Wir können Ökonomie besser” findet bereits zum 11. Mal der Entrepreneurship Summit im Henry-Ford-Bau in Berlin statt. Die von der Stiftung Entrepreneurship ausgerichtete Gründerkonferenz widmet sich in Panels, Diskussionen und Workshops allen wichtigen Gründerthemen. Der Fokus der Veranstaltung liegt auf dem Thema Nachhaltigkeit in einem Wirtschaftssystem, das allen Teilnehmern Mehrwerte verschafft. Wir geben Ihnen einen Einblick in das diesjährige Programm.

Der diesjährige Entrepreneurship Summit bietet Gründern auch in diesem Jahr eine Vielzahl an Weiterbildungsangeboten. Die Vorträge und Impulse auf den Hauptbühnen sowie die einzelnen Workshopangebote widmen sich konkret folgenden Schwerpunktthemen:

  • Citizen Entrepreneurship (Bürger als Gründer in einer Initiative oder regionale Bildung von Gruppen aus Bürgern, ansässigen Unternehmern und städtischen Einrichtungen für gemeinsame Projekte)
  • Digitalisierung als Komponenten
  • Social Entrepreneurship (Gemeinwohlökonomie)
  • Lean Entrepreneurship (Schlank gründen: Wie gründen Sie mit möglichst wenig Kapital erfolgreich?)
  • Gründen in Komponenten (Kostenreduktion bei Ressourcen durch Outsourcing von Aufgabenbereichen im Unternehmen: z.B. Auftragsabwicklung, Produktion, Lagerung, Versand, Buchhaltung)
  • Small is more powerful (erfolgreich als Einzelunternehmer und KMU)

Die darüber hinaus gesetzte Headline der diesjährigen Veranstaltung nimmt Bezug auf das jüngste Buch von Veranstalter Günter Faltin: “DAVID gegen GOLIATH: Wir können Ökonomie besser” analysiert und gibt Tipps zu u.a. sich auch im Programm der Veranstaltung widerspiegelnden Themen:

  • Wie uns Marketing in Zeiten des Überflusses manipuliert
  • Bedeutung von Ökologie und Gesellschaft für die Wirtschaft und umgekehrt
  • Vorteile von Entrepreneurship und Startups (David) gegenüber Großkonzernen (Goliath)
  • Übersicht: Chancen der Digitalisierung für kleinere Unternehmen
  • Argumente für Werte und gegen Gewinnmaximierung

Nachdem Sie Ihr Ticket erworben haben, können Sie sich auf der Website des Summit für einen der Workshops für Gründer anmelden. Die Themenpalette ist breit aufgestellt und coached Sie u.a. in den folgenden Bereichen:

  • Social Entrepreneurship
  • Gemeinwohl-Ökonomie
  • Business Model Innovation
  • Digitalisierung als Komponente
  • Smart Business Concepts
  • Female Entrepreneurship
  • Solopreneure
  • Lean Entrepreneurship
  • Design Thinking
  • Mindfulness
  • Blockchain
  • Prozessentwicklung: von der technischen Innovation hin zu tragfähigen Geschäftsmodellen

Neben dem Initiator der Gründerkonferenz Prof. Günter Faltin, dem man als Impulsgeber live begegnen kann, zählen z.B. der Ökonom Prof. Dr. Christian Kreiß von der Universität Aalen (“Profitwahn: Warum sich eine menschengerechtere Wirtschaft lohnt”) zu den Speakern oder Katrin Redmann, Innovation Lead, SAP Deutschland SE sowie CEO und Serial Entrepreneur Michael Silberberger und Ali Mahlodji, Gründer von whatchado.

Ein vollständiges Programm ist bereits für beide Tage online, so dass Sie schon jetzt einen schedule für Ihre optimale Ausnutzung der Konferenz erstellen können. Interessante Einblicke versprechen z.B. diese Themen:

Gründen mit Komponenten: Impulsgruppe (19.10.19, 12:00 - 13:00 (CEST) in Hörsaal B)

Das von Günter Faltin entwickelte Gründungsmodell in der Diskussion.

Digitalisierung als Komponente - Digital schlägt Kapital: Keynote (19.10.19, 16:00 - 16:15 (CEST) im Audimax)

Matthias Heimbeck, CEO & Founder von u.a. FINDOLOGIC, zeigt auf, dass vor allem ein Verständnis von digitalen Prinzipien notwendig ist, nicht aber die digitalen Fähigkeiten selbst, um als Entrepreneur neue Technologien effektiv zu nutzen. Welche Eigenschaften, Chancen und Herausforderungen stellt die Digitalisierung für Entrepreneure? Wie setze ich mich langfristig auch ohne Forschungszentrum vom Wettbewerb ab? Wie kann ich digitale Produkte als Komponenten verwenden?

Female Entrepreneurship: Strategien, auf die es bei der erfolgreichen Gründung ankommt: Impulsgruppe (19.10.19, 10:45 - 11:45 (CEST) im Hörsaal C)

Fragen und Antworten rund um Female Entrepreneurship:

1. Gründen Frauen anders als Männer?: Nicht immer, aber oft, wie Erfolgsstrategien erfolgreicher Unternehmerinnen zeigen

2. Wie schaffen Frauen es, beim Gründen, die Falle „Zeit gegen Geld“ zu vermeiden?: Auswege aus dem Dilemma

3. Wie können Frauen trotz oder mit Familie gründen?: die wichtigsten Netzwerk für Fem- und Mompreneure

4. Was brauchen Frauen, um am Markt sichtbar(er) zu werden?: Reichweitenmedien für mehr Sichtbarkeit

5. Welche Finanzierungsmöglichkeiten für die Gründung gibt es für Frauen?: Finanzierungswege jenseits von Bankkrediten

6. Wie gehen Frauen mit Geld um?: förderliche und hinderliche Glaubenssätze und warum Sie vier Konten brauchen

7. Warum die Zeiten für Female Entrepreneurship noch nie besser waren!: die 7 wichtigsten Schritte zum erfolgreichen eigenen Unternehmen

Insights & Learnings von Seriengründern: Workshop (19.10.19, 12:00 - 13:00 (CEST) im Konferenzraum 2)

Michael Silberberger, Serial Entrepreneur, und Oliver Bartels, CEO TRIEBWERK, erzählen offen von Ihren Misserfolgen und teilen die Lehren, die sie daraus gezogen haben. Negative Seiten des Unternehmeralltags werden nicht ausgespart. Wie man trotzdem wieder aus der Talsohle kommt und worauf es dabei ankommt, erzählen zwei, die es wissen müssen.

CEO und Entrepreneur Michael Silberberger hat eine beeindruckende Gründerserie hingelegt. firma.de AG, Jobsintown.de AG, Go Ahead, Semigator AG und Eisbär Eyewear sind hier prominent zu benennen. Als Serial Entrepreneur hat er bereits vier Unternehmen zum Marktführer aufgebaut, eine Position, die diese bis heute halten. Michael Silberberger ist mittlerweile nicht mehr “nur” im operativen Tagesgeschäft tätig, sondern versteht sich als Mentor und Coach. Seit 2003 hält er Seminare und Vorträge. Seit 2013 ist er Lehrbeauftragter der European Management School (EMS), Mainz. Über 25.000 Firmengründungen hat Michael Silberberger begleitet, weit mehr als jede andere Person in Deutschland. Hierzulande war er außerdem verantwortlich für die Einführung der UG (Unternehmergesellschaft) im Jahr 2008.

Tickets sind online je Kategorie zu folgenden Preisen verfügbar:

  • Entrepreneure in spe: 115 EUR
  • Erfolgreiche Manager & Entrepreneure: 220 EUR
  • Kombiticket Entrepreneur in spe Summit & degut (*Ticket für die degut gilt nur für einen Tag (Freitag oder Samstag): 125 EUR
  • Kombiticket erfolgr. Entrepreneure & Manager Summit & degut (*Ticket für die degut gilt nur für einen Tag (Freitag oder Samstag): 230 EUR

Kostenlos ist eine Teilnahme am 4Futures Summit im Vorfeld der Konferenz am Donnerstag & Freitag, 17. & 18.10.2019.

KMU Calling: Entrepreneurship Summit 2019

Das könnte Sie außerdem interessieren

deGut Gründertage vom 18. - 19. Oktober 2019

Vom 18. bis 19. Oktober 2019 finden zum bereits 35. Mal die Deutschen Gründer und Unternehmertage in Berlin statt. Neben einem umfangreichen kostenfreien Seminar- und Workshopprogramm haben Sie hier die Möglichkeit zu individueller Beratung rund um alle gründungslevanten Themen sowie ausreichend Gelegenheit für Networking. Im Rahmen der größten Gründermesse Deutschlands werden alljährlich außerdem die Preisträger im Wettbewerb KfW Award Gründen gekürt. Was sind die diesjährigen Themenschwerpunkte? Wo gibt es Tickets? Alle Informationen zur deGUT 2019 im Überblick.

FEMALE FUTURE FORCE

FEMALE FUTURE FORCE DAY 2019: Coaching von Frauen für Frauen

Der FEMALE FUTURE FORCE DAY findet am 12. Oktober 2019 zum 2. Mal im Flughafen Tempelhof Berlin statt. Vorträge, Panels, Q&A-Sessions und Master Classes von Frauen für Frauen versprechen neue Erkenntnisse zu den Themen Existenzgründung, Vermarktung und Finanzierung Ihrer Geschäftsidee. Die insbesondere für Frauen nach wie vor schwerer zu vereinbarenden Lebensbereiche Familie und berufliche Sinnstiftung sind ebenfalls wichtiger Programmpunkt. Eine Auswahl an Themen im Programm 2019 und alle Informationen zum Ticketerwerb haben wir für Sie zusammengefasst.

Über den Autor
Kathleen Händel

Kathleen Händel

Kathleen schreibt seit 2018 im Magazin von Unternehmenswelt. Neue Ideen und Konzepte, disruptive Technologien und nachhaltiges Unternehmertum bilden ihre Interessenschwerpunkte. Zuvor war Kathleen als Content Creator für die Social StartUp-Szene, verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen tätig. Seit 2019 recherchiert die studierte Kulturwissenschaftlerin für dich alle Fakten und Zusammenhänge, die du in deinem Tagesgeschäft brauchst.