21.03.2021

Steuerhilfen, Suchmaschinenoptimierung, Ausbildung

Verlängerte Mehrwertsteuersenkung bis Ende 2022. Tipps für eine professionelle Unternehmenswebsite. Fördermittel für Ausbildungsbetriebe. Essentielle Eigenschaften erfolgreicher Unternehmer. Mehr Sicherheit für deine Geschäftsgeheimnisse im Homeoffice. Sinnstiftende Führungsmethoden für mehr Motivation. Mahnende Stimmen vor Corona-Gipfel u.v.m. in den News der Woche.

Kostenfreie Tools, Unternehmerische Vorteile, Relevante News

Unsere Titel-Themen der Woche

5 Eigenschaften besonders erfolgreicher Unternehmen

Wie arbeiten die besten kleinen und mittleren Unternehmen an ihrem Erfolg von morgen? Die Studie "Deutschlands Mittelstand 2020" kennt ihr Geheimnis. In einer aktuellen Analyse der 1.245 Unternehmen, die zwischen 2010 und 2020 mit dem Mittelstandspreis der Oskar-Patzelt-Stiftung ausgezeichnet wurden, fördert das RKW Kompetenzzentrum klassische Erfolgsfaktoren zutage. Diese 5 Eigenschaften kennzeichnen besonders erfolgreiche Unternehmen.

Steuerliche Vergünstigungen für Unternehmen: Drittes Corona-Steuerhilfegesetz

Verlängerung des ermäßigten Mehrwertsteuersatzes in der Gastronomie und erweiterter Verlustrücktrag, das steckt im Dritten Corona-Steuerhilfegesetz. Anfang März hat die Bundesregierung das Dritte Corona-Steuerhilfegesetz verabschiedet. Es soll Unternehmen und Familien bei der Bewältigung der wirtschaftlichen Verwerfungen durch die Corona-Krise unterstützen. Alles, was du zum Dritten Corona-Steuerhilfegesetz wissen musst.

7 Tipps für eine professionelle Unternehmenswebsite

Mehr Reichweite, mehr Umsatz: Mit einer professionellen Website trotzt du der Corona-Krise. Die Gestaltung deiner Homepage ist maßgeblich mitverantwortlich für deinen unternehmerischen Erfolg. Kenne diese Regeln und deine Kunden werden es dir danken. Wir geben 7 Tipps für dein digitales Schaufenster

KfW-Studie: "Junge" Selbstständige trifft die Corona-Krise besonders hart

Junge Selbstständige, die erst kurze Zeit am Markt sind, leiden in der Corona-Krise besonders stark. 40 % verlor mehr als die Hälfte der Umsätze. Dies geht aus einer aktuellen Befragung von KfW Research hervor. Viele Unternehmer befürchten ihre berufliche Selbstständigkeit aufgeben zu müssen. Die häufigsten Hindernisse und Lösungsperspektiven erfährst du in unserem Beitrag zur KfW-Studie über Gründer in der Krise.

Geschäftsgeheimnisse im Homeoffice besser schützen

Um Geschäftsgeheimnisse im Homeoffice vor unberechtigtem Zugriff zu schützen, müssen Arbeitgeber ganz bestimmte Maßnahmen ergreifen. Jetzt absichern. Erfahre hier, wie du sensible Kunden- und Produktdaten mithilfe einer sicheren Infrastruktur, Mitarbeiterschulungen oder Geheimhaltungsvereinbarungen besser schützen kannst. Mach jetzt den Sicherheitscheck für mehr Datenschutz im Homeoffice.

Mehr Fördermittel für Ausbildungsbetriebe ab 2021/22

Die Corona-Krise darf keine Fachkräftekrise werden. Erhalte jetzt als kleines Unternehmen Fördermittel für die duale Ausbildung 2021/22. Die Partner der Allianz für Aus- und Weiterbildung verlängern das Förderprogramm "Ausbildungsplätze sichern!" u.a. mit einer Verdopplung der Ausbildungsprämien und einem Sonderzuschuss für Kleinstbetriebe. Alle Informationen zum verlängerten Förderprogramm "Ausbildungsplätze sichern".

Newsticker: Was sonst noch passiert ist

Arbeitgeberpräsident: "Perspektivlose Hinhaltepolitik" macht "hilflos und wütend" / MPK; Corona-Gipfel

Am Montag treffen sich erneut die Bundeskanzlerin und die Länderchefs, um die zunächst bis zum 22. März beschlossenen Kontaktbeschränkungen des Lockdown im Licht des aktuellen Infektionsgeschehens der dritten Welle neu zu bewerten. Schon im Vorfeld wurde klar: Weitere stufenweise Öffnungen wird es im derzeitigen bundesweiten Inzidenzfenster nicht geben. Am Osterfest auf einem Freisitz verweilen? Höchst unwahrscheinlich. Vielmehr umgekehrt müsse kalkuliert werden - ein harter Lockdown, wie ihn SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach fordert, bis in den April hinein. Hart, aber wirkungsvoll. Nur so könne das Gesundheitssystem der Pandemie kurzfristig standhalten und eine mittelfristige Rückkehr zur Normalität bliebe aussichtsreich.

Anhaltende Betriebsschließungen, der Wegfall vieler Geschäftsgrundlagen und über allem das Damoklesschwert verordneter Handlungsunfähigkeit bilden eine zweite existenzielle Wahrheit in dieser Pandemie. Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger kritisiert deshalb die Corona-Strategie der Bundesregierung scharf und fordert ein Umsteuern. Es müsse möglich sein, unabhängiger von Inzidenzwerten stärker zu öffnen. In vielen Betrieben sei die Lage bitterernst. Welche alternativen Strategien Dulger stärker forciert wissen will, liest du im Interview mit WELT Wirtschaft.

Mitarbeiterführung: Mit drei Fragen zu mehr Motivation / Führungskompetenz; Arbeit mit Sinn

Jede Führungskraft wünscht sich motivierte Mitarbeiter. Doch was, wenn es mal nicht so läuft? Was, wenn eine Krise wie COVID-19 auf der Last Mile die Ressourcen deiner Mannschaft erschöpft? Unabhängig von den jeweiligen Rahmenbedingungen gibt es grundlegende Motivationstriebkräfte, die Menschen dazu veranlassen ihr Bestes zu geben. Der Ökonomiepsychologe Aaron Hurst beschreibt dies in seinem Buch "The Purpose Economy". Seine These: Nur wenn ein Mensch wertschätzt, für wen und warum er arbeitet, und sich zudem identifiziert mit dem, wie er es tut, entsteht bei ihm ein Gefühl von Sinn und Zufriedenheit. Führungskompentenz in Krisenzeiten wird erleichtert, wenn du deinen Mitarbeitern 3 entscheidende Fragen auf dem Weg zu mehr Sinn beantworten kannst. Im Beitrag von IMPULSE erhältst du Inspiration für mehr Sinnstiftung in deinem Team. 

Digitalisierung: So arbeiten Handwerker erfolgreich mit Sensoren / Tools

Mit der vorausschauenden Wartung von Maschinen und Anlagen können Handwerker reagieren, bevor es zu ­einer Störung der Betriebsabläufe kommt. Dabei helfen Sensoren. Sie steigern nicht nur die Effizienz in der ­Produktion, sondern ­lassen sich auch für die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle nutzen. Worauf du beim Kauf von Sensoren achten solltest und welche Gewerke besonders profitieren, erfährst du im Beitrag von DeutscheHandwerksZeitung.

Google My Business: Schädigende Reviews leichter melden / Online Marketing; Local Search

Rezensionen sind für Unternehmen, die sich online präsentieren, ein Faktor, der darüber entscheiden kann, ob Nutzer diesen vertrauen. Oder bei ihnen kaufen. Deshalb ist das Management deiner Kundenbewertungen bei Google My Business  zu einem immens wichtigen Aufgabenbereich avanciert. Google bietet dir dafür ab sofort ein neues Tool an. Es ermöglicht dir, alle Reviews für dein Unternehmen einzusehen, diese zu melden, wenn sie gegen Richtlinien verstoßen, den Status der gemeldeten Reviews zu prüfen und sogar Einspruch einzulegen, wenn sie nicht entfernt wurden. Alle Einzelheiten zum Update für Google My Business kennt ONLINEMARKETING.DE.

PSD2: Starke Kundenauthentifizierung jetzt auch beim Bezahlen mit Kreditkarte / PSD2-Zahlungsdiensterichtlinie

Eigentlich sollte die Zahlungsdiensterichtlinie 2 (PSD 2) bereits seit 14. September 2019 gelten. Konkret bedeutet das, dass Zahlungsdienstleister seitdem eine Zwei-Faktor-Authentifizierung eingerichtet haben müssen und Datenschnittstellen für Drittanbieter bereitgestellt werden müssen. Die verpflichtende Anwendung der neuen Pflichten wurde immer wieder verschoben, bzw. häppchenweise eingeführt. Diese Verschiebung kam zunächst auch dem Online-Handel entgegen: Dieser fühlte sich teilweise nicht gut vorbereitet, obwohl die Erfüllung der Pflichten auf der To-Do der Zahlungsdienstleister stand. Am 15. März 2021 lief nun die letzte Schonfrist ab. Was dies für Händler im Bestell- und Bezahlprozess ab sofort praktisch bedeutet, liest du im Beitrag von ONLINEHÄNDLER NEWS.

Über den Autor
Kathleen Händel

Kathleen Händel

Kathleen schreibt seit 2018 im Magazin von Unternehmenswelt. Neue Ideen und Konzepte, disruptive Technologien und nachhaltiges Unternehmertum bilden ihre Interessenschwerpunkte. Zuvor war Kathleen als Redakteur für die Social Startup-Szene, verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen tätig.