Sportschule

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Bei einer Sportschule handelt es sich um einen Ort, an dem Personen, ob jung oder alt, männlich oder weiblich, sportlich aktiv sein können. Jede privat eröffnete Sportschule kann auf einem unterschiedlichen Konzept basieren. Eine Sportschule kann auf eine professionelle Sporterziehung ausgerichtet sein oder sich als ein Begegnungsort für Freizeitsportler verstehen - der Geschäftsidee sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Ist eine Sportschule gleichzeitig eine allgemein bildende Schule und kombiniert dementsprechend die staatliche schulische Ausbildung mit der Sporterziehung, so handelt es sich bei der Sportschule oft um ein Internat. Hier können die Schüler in der unterrichtsfreien Zeit ihrer Sportausbildung nachgehen, da der Sport in den Tagesablauf integriert wird und es in der Regel keine Überschneidungen von Unterricht und Training gibt.

Eine Sportschule kann jedoch auch ein Ort sein, an dem Sportvereine aller Art Kurse, Trainings oder Unterrichtsstunden regelmäßig oder unregelmäßig anbieten. Die Räumlichkeiten und die zur Verfügung gestellten Sportanlagen werden in diesem Fall von verschiedenen Anbietern genutzt. Je nach Größe, Zielgruppe und Ausrichtung der Sportschule, können Angebote im Ballsport, Turnsport oder auch im Schwimmsport angeboten werden. Wenn es das Unternehmenskonzept zulässt, kann eine Freizeit-Sportschule auch um medizinische Sporttherapie erweitert werden.

unternehmenswelt