Schlachterei

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Eine Schlachterei - oder Schlachthof - hat vorrangig die Aufgabe das Rind, Schafe, Schweine und weiteres Vieh zu schlachten. Entweder die Schlachterei verarbeitet das Fleisch selbst zu Fleisch- und Wurstwaren und verkauft es in einem eigenen Fleischereibetrieb oder es liefert nur das geschlachtete Fleisch an die umliegenden Fleischereien. Diese Überlegung obliegt dem Gründer einer Schlachterei.

Der Betrieb einer Schlachterei ist der Metzgerei sehr ähnlich. Auch hier sind es oft Familienbetriebe, die sich über viele Jahre einen bekannten Namen in der Ortschaft gemacht haben. Die Kombination einer Schlachterei mit einem Partyservice liegt auch hier sehr nahe. Vor allem in der Sommerzeit ist die Nachfrage nach Grillfleisch sehr hoch. Der Unternehmer einer Schlachterei sollte stets besondere und saisonbedingte Angebote bieten können, um marktfähig zu bleiben.

Insbesondere eine Schlachterei und Fleischerei muss regelmäßigen Prüfungen vom Gesundheitsamt standhalten, auf die der Unternehmer vorbereitet sein sollte. Es steht außer Frage, dass die Hygiene-Vorschriften beachtet werden, speziell in Zeiten von BSE und ähnlichem. Vor der Existenzgründung einer Schlachterei ist es empfehlenswert, sich über die steuerlichen Besonderheiten neben der Gewerbesteuer zu informieren, da es für Schlachtereien bestimmte Richtsätze gibt.

unternehmenswelt