Personalmesse München: Gestärkt in den Arbeitskräftekampf

Die Personalmesse in München öffnet Ende Oktober ihre Pforten, um dich als Unternehmer in künftig deutlich stärker fordernden Personalfragen fit zu machen. Der Kampf um Arbeitskräfte ist schon lang nicht mehr nur einer um Fachkräfte. Wie du erfolgreich auf dem Arbeitsmarkt agierst, erfährst du auf der Personalmesse. Welche wir dir kurz vorstellen.

Du suchst Fördermittel für dein Unternehmen?

Personalmesse München: Gestärkt in den Arbeitskräftekampf

Der Kampf auf dem Arbeitsmarkt

Im Mai 2021 fehlten den deutschen Unternehmen laut dem Institut der deutschen Wirtschaft in Köln insgesamt 268.786 qualifizierte Arbeitskräfte. Den Grossteil davon machten mit 58 Prozent Fachkräfte mit Ausbildung aus. Im Februar des Vorkrisenjahres 2020, betrug die Fachkräftelücke insgesamt 347.484 Personen.

Die Wirtschaftsforscher zählten im Mai 2021 aus insgesamt 1.300 Berufen genau 229 Engpassberufe. Im Februar 2020 waren dies noch 278. Der Fachkräftemangel ist auch von der jeweiligen Region abhängig. Besonders gefragt waren technische und soziale Berufe.

In zehn Berufen konnten die Wissenschaftler eine Verdopplung der Fachkräftelücke von Februar 2020 bis Mai 2021 ausmachen. In diesen liegt der Personalbedarf bei über 100 Personen. Davon werden bei folgende Berufsgattungen Experten mit Diplom, Master oder vergleichbaren Qualifikationen gesucht:

  1. Spedition und Logistik mit einer Fachkraftlücke von 647 Personen
  2. Umweltschutztechnik, 255 Personen
  3. Lehrkräfte für berufsbildende Fächer, 225 Personen
  4. Informations- und Telekommunikationstechnik, 194 Personen
  5. Führungskräfte in der Altenpflege, 136 Personen
  6. Führungskräfte im IT-Anwendungstraining, 101 Personen. 

Aber auch Fachkräfte mit einer einfachen Berufsausbildung wurden häufiger gesucht:

  1. Überwachung und Steuerung des Eisenbahnverkehrsbetriebs, 362 Personen
  2. Spezialbereiche des Handels, 319 Personen
  3. Gleisbau, 166 Personen
  4. industrielle Gießerei, 136 Personen

Neben dem Fachkräftemangel gibt es auch einen normalen Arbeitskräftemangel. Wie aus der aktuellen Umfrage des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes hervorgeht, stellt der Arbeitskräftemangel für 79,6 Prozent der Anfang Oktober befragten 4.600 Unternehmen ein Problem dar. Laut dem Vorsitzenden des Bundesverbandes Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung fehlen in Deutschland 80.000 Berufskraftfahrer. Aber auch im Handwerk wie bei den Bäckereien und im Bau fehlen normale Arbeitskräfte.

Im Kampf um Arbeitskräfte, müssen sich Unternehmen von klein bis gross daher künftig stärker mit dem Thema "Personal" auseinandersetzen. Ein Impulsgeber dabei ist die Personalmesse in München, welche in Kürze seine Pforten öffnet. 

Persanalmesse Ende Oktober in München

Die Personalmesse in München findet vom 27. - 28. Oktober statt. Sie ist eine Fachmesse für Personalberatung, Recruiting, Potenzialanalyse und Weiterbildung. Dabei werden Möglichkeiten erfolgreichen Personalmanagements plus aktuelle Trends rund um die Personalauswahl, Mitarbeiterführung, E-Learning, Personalentwicklung sowie das betriebliche Gesundheitsmanagement ausgestellt.

Die Messe beinhaltet neben Ausstellern auch diverse Vorträge und 2 Foren zu folgenden Personalthemen:        

  • Arbeitsmanagement
  • Arbeitsorganisation
  • Arbeitsrecht
  • Assessment Center
  • Ausbildung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Betriebliche Krankenversicherung
  • Betriebliches Gesundheitsmangement 
  • Betriebsdatenerfassung
  • Bewerbermanagement
  • Change Management
  • Coaching
  • Digitale Personalakte
  • Digitales Bewerbermanagement 
  • Eignungsdiagnostik    
  • E-Learning
  • Entgeltmanagement     
  • Führungskräfteentwicklung  
  • Gesundheitsmanagement      
  • HR Services     
  • Konfliktmanagement        
  • Nachhaltigkeit        
  • Online Assessment 
  • Online-Stellenbörsen        
  • Outplacement
  • Outsourcing
  • Personalauswahlverfahren
  • Personalberatung
  • Personalbeurteilung        
  • Personaleinsatzplanung
  • Personalentwicklung
  • Personalmanagement
  • Personalmarketing  
  • Personalsoftware   
  • Personalwesen    
  • Persönlichkeitstraining  
  • Potenzialanalyse
  • Recruiting    
  • Reisekostenabrechnung
  • Schulungsinstitute        
  • Sprachschulen
  • Talentmanagement    
  • Teamentwicklung
  • Unternehmensberatung
  • Weiterbildung und Training       
  • Wissensmanagement        
  • Workflow Management     
  • Zeitarbeit        
  • Zeiterfassung     
  • Zeitwirtschaft       
  • Zutrittsmanagement.

Auf der Messe triffst du somit Recruiter, Coaches, Trainer, Personalleiter, Personalentwickler, Personalberater, Personalvermittler, aber auch Vorstände, Geschäftsführer und Führungskräfte.

Die Messe findet in der MOC München, Lilienthalallee 40, 80939 München, Halle 1 von 27. bis 28. Oktober 2021, jeweils von 09.00 bis 17.00 Uhr statt. Die normale Eintrittskarte kostet pro Tag 15 Euro und kann nur Online gekauft werden.

Zudem musst du bei einer Messeteilnahme die von der Bundesregierung verordnete 3G-Regel einhalten, also geimpft, genesen oder getestet sein. Wobei ein offizieller Schnelltest nur 24 Stunden und ein PCR-Test maximal 48 Stunden alt sein darf. Vor Ort wird es keine Testmöglichkeit geben.

Bei Betreten des Messegeländes musst du einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen, also eine FFP2-Maske oder medizinische/OP-Maske.

Weiteres zur Personalmesse:

Steigende Personalkosten: Was dich erwartet

Die Personalkosten werden in den nächsten Jahren rapide steigen, dass ist entsprechend dem Fachkräftemangel, der Überalterung sowie den Sozialversicherungssystemen geschuldet. Was auf uns zukommt, was dabei genau die Kostentreiber sind, wie du dich und dein Unternehmen dagegen wappnen kannst, haben wir für dich in einer Übersicht zusammengefasst.

Corona Urteil: Unternehmen haften nicht für Lohnfortzahlung

Minijobber waren die von der Krise mit am meisten betroffenen Personen, denn sie erhielten keinen staatlichen Ausgleich wie den erleichterten Zugang zum Kurzarbeitergeld. Die Lockdown geschädigten Arbeitgeber der geringfügig Beschäftigten sollten für deren Lohnausgleich sorgen. Dies hat das Bundesarbeitsgericht jetzt jedoch anders entschieden.

Restart Gastro: Kurzarbeitergeld, Minijobs & Azubis

Sommer, Sonne & Aperol Sprizz? So managen Gastronomen den Restart trotz Fachkräfte-Abwanderung und ohne Verlust des Anspruchs auf Kurzarbeitergeld. Finde Antworten auf deine wichtigsten Fragen zum flexiblen Umgang mit Mitarbeitern in Kurzarbeit, neue Regeln für die Beschäftigung von Azubis sowie Klarheit über Zeitgrenzen für kurzfristige sozialversicherungsfreie Minijobs.

Über den Autor
René Wendler

René Wendler

René hat die letzten 20 Jahre erfolgreich Geschäftsmodelle zur Betreuung von Gründern und Unternehmer aufgebaut. Damals wie heute adressiert er gemeinsam mit seinem Team Solo-Selbstständige und Unternehmen mit weniger als 10 Mitarbeitern, welche weder die mediale noch politische Aufmerksamkeit haben, obwohl sie 95% aller Unternehmen in Deutschland stellen und 60% aller Arbeitsplätze absichern. Daraus entstanden ist auch unternehmenswelt.de, die mittlerweile größte Anlaufstelle für Gründer und Unternehmer in der D/A/CH Region mit über 500.000 Mitgliedern.

Bild-Urheber:
iStock.com/caracterdesign