13.09.2011

Besser schlechte Zahlen als gar keine Zahlen!

Anstehende Bankgespräche auch in schwierigen Zeiten meistern...

Jedes Bankgespräch braucht Vorbereitung. Gründer und junge Unternehmen sollten deshalb nie ohne tragfähigen Businessplan zur Bank gehen. Zusätzlich ist eine umfangreiche Vorbereitung der betriebswirtschaftlichen Zahlen wie Entwicklung des Bankkontostandes, Umsatz, Materialaufwand, Personalaufwand, Gewinn, Forderungen, Lagerbestand, Cash Flow und auch der Ziele für das Jahr absolute Plichtvoraussetzung.

Jedes Bankgespräch braucht Vorbereitung. Gründer und junge Unternehmen sollten deshalb nie ohne Konzept, sprich Businessplan zur Bank gehen. Bestehen zum aktuellen Zeitpunkt finanzielle Probleme, so erwartet die Bank eine stimmige Erklärung, wie diese in Zukunft gelöst werden sollen. Daher ist eine umfangreiche Vorbereitung der betriebswirtschaftlichen Zahlen wie Entwicklung des Bankkontostandes, Umsatz, Materialaufwand, Personalaufwand, Gewinn, Forderungen, Lagerbestand, Cash Flow und auch der Ziele für das Jahr absolute Plichtvoraussetzung.

Gerade während und auch nach der Existenzgründung sollte man die eigene Situation nicht beschönigen oder verschleiern, denn so läuft man Gefahr, dass die Bank den Kredit fällig stellt, wenn sich die finanzwirtschaftliche Situation verschlechtert oder die Unwahrheiten zutage treten. Vielmehr ist professionelles und respektvolles Verhalten gefragt. Sie erreichet man sicherlich in einem freundlichen, aber sachlich bestimmten Gespräch mehr als mit einer emotionalen Attacke. Beweisen Sie, dass Sie die Krise erkannt haben und aktiv bekämpfen werden!

Wichtig ist in jedem Fall ein proaktives Vorgehen. Gerade wenn Unternehmen schlechte Ergebnisse einfahren, zögern sie den nächsten Termin bei der Bank häufig so weit wie möglich hinaus. Genau diese Vorgehensweise kostet jedoch Geld. Ratsam ist jedoch, immer den Kontakt mit der Bank aufrecht zu erhalten, auch wenn die Ergebnisse unter den Erwartungen geblieben sind. In den letzten Jahren haben die Banken ihre traditionellen Prüfungen zur Bonität erweitert und verfeinert und sprechen gerade bei Existenzgründern und jungen Unternehmen der Unternehmerpersönlichkeit mehr Bedeutung zu. Die Umsicht, Entschlossenheit und der unternehmerische Weitblick des Eigentümers entscheiden über die weitere Entwicklung des Unternehmens. Wird die Bank in schwierigen Phasen vom Informationsfluss abgeschnitten, springt die Ampel von orange auf rot und das Vertrauen in die unternehmerische Persönlichkeit geht verloren. Das wiederum wirkt sich unmittelbar auf die Kreditkonditionen aus.

Zeigen Sie, dass Sie Ihr Unternehmen im Griff haben!

Über den Autor

Verena Freese

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
02.01.2017

Unternehmernews der Woche 1/2017

Unternehmerstories 2016, kostenfreie Vorlagen für Unternehmer, Neuregelungen ab Januar 2017 uvm.

Unternehmernews der Woche 1/2017

Als erstes wünschen wir unseren Mitgliedern, Partnern und Lesern ein erfolgreiches, herausforderndes und aufregendes Jahr 2017! Passend dazu haben wir wieder die wichtigsten News für Unternehmer und Gründer zusammengefasst. Unter anderem geben wir Ihnen einen umfangreichen Überblick über neue Gesetze und Bestimmungen, die Sie ab Januar 2017 erwarten werden. Alles andere lesen Sie hier.

27.12.2016

Unternehmernews der Woche 51/2016

Franchiseübernahme Joey's Pizza, KfW-Unternehmerkredit im Fördermittelcheck uvm.

Unternehmernews der Woche 51/2016

Wir hoffen Sie konnten die Weihnachtstage nutzen, konnten etwas Kraft tanken und sind nun bereit mit den wöchentlichen Unternehmernews bestens informiert ins neue Jahr zu starten. Wir haben die wichtigsten Informationen wieder für Sie zusammengefasst und wünschen Ihnen, unseren Lesern, Mitgliedern und Partnern einen grandiosen Rutsch ins neue Jahr.

19.12.2016

Unternehmernews der Woche 50/2016

Unternehmerstory mit Reinhard Gross, Expansionspläne Jamie's Italian, futureSAX 2017 uvm.

Unternehmernews der Woche 50/2016

Die letzten Wochen von 2016 laufen. Wir haben alle Infos für einen erfolgreichen Start in 2017 - neue Gesetze und Regelungen sowie die ersten Termine für unsere kostenfreien Existenzgründerseminare im neuen Jahr - zusammengefasst. Welche Themen Sie außerdem auf keinen Fall verpassen dürfen, lesen Sie in den Unternehmernews der Woche.

unternehmenswelt