Titelbild
07.01.2011

ebay übernimmt brands4friends

Die Positionierung von ebay im Bereich Online-Fashion nimmt immer konkretere Züge an. Wie kürzlich bekannt wurde, übernimmt ebay alle Anteile von brands4friends. Der Kaufpreis beträgt rund 200 Millionen US-Dollar. In diesem Zusammenhang wird ebay auch die Anteile von brands4friends an dem britischen Shopping-Club secretsales.com sowie den japanischen Anteil des Online-Shopping-Clubs übernehmen.

Die Positionierung von ebay im Bereich Online-Fashion nimmt immer konkretere Züge an. Wie kürzlich bekannt wurde, übernimmt ebay alle Anteile von brands4friends. Der Kaufpreis beträgt rund 200 Millionen US-Dollar. In diesem Zusammenhang wird ebay auch die Anteile von brands4friends an dem britischen Shopping-Club secretsales.com sowie den japanischen Anteil des Online-Shopping-Clubs übernehmen.

Die Übernahme soll im ersten Quartal 2011 abgeschlossen sein. Bei brands4friends handelt es sich um Deutschlands größten Online-Shopping-Club für Mode und Lifestyle. Er verkauft in täglich wechselnden Aktionen Artikel renommierter Lifestyle-Marken zu reduzierten Preisen an Club-Mitglieder. Das Unternehmen wurde 2007 gegründet und beschäftigt derzeit rund 200 Mitarbeiter. Brands4friends zählt in Deutschland rund 3,5 Millionen Mitglieder. Mit der Übernahme verfolgt ebay das Ziel, seine eigene Position als eine führende Online-Plattform für Mode in Europa zu stärken und sich einen deutlichen Wettbewerbsvorteil zu sichern. Bereits in den letzten Monaten investierte der Online-Marktplatz stark in den Bereich Mode. Beispielsweise eröffnete ebay in Großbritannien und Deutschland Fashion-Outlets und launchte in den USA eine Fashion App, über die man via Smartphone Modeartikel einkaufen kann.

Chief Executive Officer von brands4friends, Sergio Dias, sieht in der Übernahme durch ebay eine perfekte Partnerschaft. Der Shopping-Club kann sich dem zunehmenden Wettbewerb besser stellen, die eigene Handels- und Markenkompetenz in Zukunft verstärkt einbringen und im Gegenzug von ebays Reichweite und Erfahrung im E-Commerce profitieren, sodass das Wachstum der Shopping-Community beschleunigt wird, so Dias.

Über den Autor

Kristin Lux