11.06.2013

Unternehmenwelt Franchise-Check: Richtig Sauber

Das Konzept für einen "glänzenden" Start in die Selbstständigkeit?

Das Portal für Gründer und Unternehmer

  • Kostenfreies Unternehmensprofil
  • Kontakt zu mehr als 500.000 Unternehmern & Gründern
  • Zugang zu zahlreichen kostenfreien Tools

Franchising ist ein auf Partnerschaft basierendes Absatzsystem mit dem Ziel der Verkaufsförderung. Der Franchisegeber stellt ein unternehmerisches Gesamtkonzept, das von den Franchisenehmern, selbstständig umgesetzt wird. Richtig Sauber ist ein Franchise-System im Bereich Gebäude-Dienstleistungen. Kernprodukt ist die Gebäudereinigung im Geschäftskundenbereich.

Franchising ist ein auf Partnerschaft basierendes Absatzsystem mit dem Ziel der Verkaufsförderung. Der Franchisegeber stellt ein unternehmerisches Gesamtkonzept, das von den Franchisenehmern, selbstständig umgesetzt wird. Richtig Sauber ist ein Franchise-Konzept im Bereich Gebäude-Dienstleistungen. Kernprodukt ist die Gebäudereinigung im Geschäftskundenbereich. Zum bestehenden Kundenstamm zählen diverse Bau- und Industriebetriebe und Gesundheitseinrichtungen. Jeder Richtig Sauber Franchise-Partner bietet individuelle Innen- und Außenreinigung in Geschäfts- und Büroräumen, Gesundheitseinrichtungen sowie Hotel- und Gastronomiebetrieben an.

Das Franchise-Konzept von Richtig Sauber arbeitet stark kundenorientiert und setzt einen hohen Qualitätsstandard. So sollen alle Service-Partner in einem eigens dafür vorgesehenen Reinigungskonzepts die Bedürfnisse des jeweiligen Kunden feststellen und auflisten. Als Mitarbeiter kommt nur speziell eingewiesenes Fachpersonal in Frage, welches mit ausgewählten Reinigungsmitteln arbeitet. Neben der klassischen Unterhaltsreinigungen bieten Richtig Sauber Franchisenehmer in der Regel auch folgende Dienstleistungen:

• Hausmeisterservice & Winterdienst
• Wasserschadenbeseitigung
• Teppichreinigung
• Haushaltsservice
• Glasreinigung
• Baureinigung

Richtig Sauber möchte expandieren und dabei eine möglichst hohe Dichte und Anzahl an Betrieben erreichen. Das soll durch ein Franchise-System mit attraktivem Angebot erreicht werden. Das Konzept umfasst einen professioneller Marktauftritt, erstklassige Arbeitsmaterialien, Werbung und Marketingmaßnahmen, Einkauf zu Sonderkonditionen, umfangreiches Know-how sowie spezielle Arbeitssoftware.

Richtig Sauber möchte mit seinem Konzept vor allem Personen mit Erfahrung im Gebäudeservice ansprechen, aber auch Quereinsteiger sind willkommen. Das erforderliche Eigenkapital liegt bei relativ schlanken 4.000 Euro, dazu kommen 4.000 Eintrittsgebühr sowie eine laufende umsatzabhängige Franchise-Gebühr von 5%. Die Franchise Betriebe haben erfahrungsgemäß eine Startphase von 1 bis 6 Monaten. Investitionen haben sich bereits nach 6 bis 12 Monaten ausbezahlt.

Über den Autor

Verena Freese

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
15.01.2020

So eröffnen Sie gut vorbereitet ein Franchise in der Schweiz

Chancen und Risiken beim Markteintritt beachten

So eröffnen Sie gut vorbereitet ein Franchise in der Schweiz

Attraktive steuerliche Bedingungen und eine hohe Lebensqualität sprechen für die Schweiz als Arbeits- und Lebensmittelpunkt. Der Franchisemarkt bietet interessierten Gründern sowie Unternehmen mit Expansionswunsch lukrative Einstiegsmöglichkeiten. Wir zeigen, welche Besonderheiten für eine Franchisegründung in der Schweiz gelten und geben einen Überblick relevanter Anlaufstellen.

08.01.2020

Verdienstmöglichkeiten als Franchisenehmer

So schätzen Sie Umsätze und Erträge Ihres Franchise realistisch ein

Verdienstmöglichkeiten als Franchisenehmer

Als selbständiger Franchisenehmer können Sie prospektive Umsätze Ihres Unternehmens genauer kalkulieren als Gründer mit eigenem Konzept. Sie profitieren von den Erfahrungen aktiver Franchisenehmer und den Angaben der Franchisezentrale. Darüber hinaus können Sie selbst anhand konkreter Fragestellungen Umsatz und Ertrag Ihres Franchise besser einschätzen. Wir zeigen Ihnen, wie das funktioniert.

12.06.2019

Franchise-Check: BackWerk

Franchise-Systeme im Visier von unternehmenswelt.de

Franchise-Check: BackWerk

Wieder haben wir ein Franchise zum Gespräch eingeladen und nehmen die Franchisegeber unter die Lupe. Diese Woche hat uns Dr. Patrick Bartsch von BackWerk besucht und stellt sich unseren Fragen. Wie BackWerk vom Discountbäcker zum Backgastronomen wurde und welche interessanten Wachstumsmöglichkeiten BackWerk als Franchise bietet, lesen Sie im aktuellen Franchise-Check.

unternehmenswelt