26.11.2010

unternehmenswelt Franchise-Check: yourlook

Franchise-Konzepte im Visier von unternehmenswelt.de

Das Portal für Gründer und Unternehmer

  • Kostenfreies Unternehmensprofil
  • Kontakt zu mehr als 500.000 Unternehmern & Gründern
  • Zugang zu zahlreichen kostenfreien Tools

Für den Weg in die Selbstständigkeit und auch die Positionierung auf dem Markt sind eine umfassende Markt- und Branchenkenntnis sowie eine Geschäftsidee nötig. Doch warum dabei nicht einfach das Franchising nutzen, also ein bestehendes Geschäftskonzept aufgreifen und sich damit den Weg auf den Markt erleichtern? Ein mögliches Franchise-System ist das Fotostudio-Konzept yourlook. Wir stellen die Idee vor.

Für den Weg in die Selbstständigkeit und auch die Positionierung auf dem Markt sind eine umfassende Markt- und Branchenkenntnis sowie eine Geschäftsidee nötig. Doch warum dabei nicht einfach das Franchising nutzen, also ein bestehendes Geschäftskonzept aufgreifen und sich damit den Weg auf den Markt erleichtern? Ein mögliches Franchise-System ist das Fotostudio-Konzept yourlook. Wir stellen die Idee vor.

Worin besteht die Geschäftsidee von yourlook?
yourlook: Bei yourlook handelt es sich um ein Fotostudio-Konzept, welches sich auf professionelle Fotoshootings mit anschließender digitaler Bildbearbeitung spezialisiert hat. Kunden haben bei Event-Shootings die Wahl zwischen verschiedenen Hintergründen und Bildmontagen oder auch die Möglichkeit, Wind- oder Nebelmaschinen beim Shooting zu nutzen. Mit einer digitalen Bildbearbeitung können im Anschluss zum Beispiel eine Kontrast- und Farboptimierung sowie eine Hauttonbearbeitung erfolgen.

Wie viele Standorte gibt es bereits?
yourlook: Das Unternehmen weist derzeit 5 Franchise-Studios auf.

Wie hoch ist die Gesamtinvestition?
yourlook: Die Höhe der Gesamtinvestition hängt natürlich stark von der Studiogröße ab. Wenn das Studio neu gegründet wird, dann beträgt die durchschnittliche Investitionssumme rund 20.000 Euro.

Welche Franchisegebühren fallen an?
yourlook: Es werden keine gesamtumsatzabhängigen Franchisegebühren verlangt. Die zu zahlende Franchisegebühr ist abhängig vom Standort und dem Einzugsgebiet. Die minimale Eintrittsgebühr beträgt 1.500 Euro netto. Die monatliche Franchisegebühr hat einen Mindestpreis von 99,00 Euro.

Wie hoch ist die Vertragslaufzeit?
yourlook: Die Vertragslaufzeit beträgt standardmäßig 5 Jahre. Auf Wunsch können jedoch auch Verträge mit einer Laufzeit von 2 Jahren abgeschlossen werden.

Welche Voraussetzungen sollten die Partner erfüllen?
yourlook: Die Franchisenehmer müssen keine ausgebildeten Fotografen sein, aber sie sollten Erfahrungen im Bereich Studio-Fotografie aufweisen.

Welche Leistungen sieht das Franchise-Konzept vor?
yourlook: Der Franchisegeber steht seinen Partnern bei der Gründung, dem Aufbau des Studios und bei der Geschäftsführung zur Seite. Die Systempartner erhalten die exklusiven Rechte der Logo-Benutzung sowie des gesamten Corporate Designs. Der Marketingauftritt sowie sämtliche Werbeartikel werden zentral erstellt. Die Franchisenehmer können diese gegen eine Kostenbeteiligung nutzen. Auch bei der Ausstattung der Studios können die Franchisenehmer von der Hilfe der Systemzentrale profitieren.

Zum Internetangebot von yourlook

Über unternehmenswelt.de Franchise-Check:
Franchise-Konzepte werden für Gründer immer attraktiver, doch kennen sich noch immer nicht alle über diese Möglichkeit der Selbstständigkeit aus. Unternehmenswelt.de stellt für Gründungswillige ausgewählte Franchise-Konzepte vor und informiert über ihre Verbreitung, die Zielgruppe sowie über Details wie Vertragsdauer, nötiges Eigenkapital und Franchisegebühren.

Über den Autor

Kristin Lux

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
27.12.2016

Unternehmernews der Woche 51/2016

Franchiseübernahme Joey's Pizza, KfW-Unternehmerkredit im Fördermittelcheck uvm.

Unternehmernews der Woche 51/2016

Wir hoffen Sie konnten die Weihnachtstage nutzen, konnten etwas Kraft tanken und sind nun bereit mit den wöchentlichen Unternehmernews bestens informiert ins neue Jahr zu starten. Wir haben die wichtigsten Informationen wieder für Sie zusammengefasst und wünschen Ihnen, unseren Lesern, Mitgliedern und Partnern einen grandiosen Rutsch ins neue Jahr.

02.01.2017

Unternehmernews der Woche 1/2017

Unternehmerstories 2016, kostenfreie Vorlagen für Unternehmer, Neuregelungen ab Januar 2017 uvm.

Unternehmernews der Woche 1/2017

Als erstes wünschen wir unseren Mitgliedern, Partnern und Lesern ein erfolgreiches, herausforderndes und aufregendes Jahr 2017! Passend dazu haben wir wieder die wichtigsten News für Unternehmer und Gründer zusammengefasst. Unter anderem geben wir Ihnen einen umfangreichen Überblick über neue Gesetze und Bestimmungen, die Sie ab Januar 2017 erwarten werden. Alles andere lesen Sie hier.

18.06.2019

Kommt bald die DIN-Norm für StartUps?

Gründe, Ziele, Vor- und Nachteile von „DIN SPEC 91354"

Kommt bald die DIN-Norm für StartUps?

Das Deutsche Institut für Normung (DIN) hat eine DIN-Spec für StartUps veröffentlicht.Die namentliche DIN-Spec 91354 soll mit Willen der Autoren bei sachgerechter Bearbeitung die Überlebenswahrscheinlichkeit eines StartUps erhöhen. Branchenexperten kritisieren das avisierte Regelwerk der Initiative jedoch bereits als „kontraproduktiv“. Was genau verbirgt sich hinter DIN SPEC 91354? Ist sie tatsächlich probates Mittel für einen langfristigen Geschäftserfolg?

unternehmenswelt