24.05.2011

unternehmenswelt Franchise-Check: ULTIMO/q2b

Franchise-Konzepte im Visier von unternehmenswelt.de

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Franchising bietet Existenzgründern die Möglichkeit, sich rasch mit dem eigenen Unternehmen auf dem Markt zu positionieren. Die Nutzung einer etablierten Marke und einer bereits durchdachten Geschäftsidee kann den Schritt in die Selbstständigkeit erleichtern. Doch das passende Franchise-System für die eigene Selbstständigkeit zu finden ist nicht einfach. Wir stellen deswegen ausgewählte Konzepte vor. Heute: ULTIMO/q2b

Franchising bietet Existenzgründern die Möglichkeit, sich rasch mit dem eigenen Unternehmen auf dem Markt zu positionieren. Die Nutzung einer etablierten Marke und einer bereits durchdachten Geschäftsidee kann den Schritt in die Selbstständigkeit erleichtern. Doch das passende Franchise-System für die eigene Selbstständigkeit zu finden ist gar nicht so einfach. Wir stellen deswegen ausgewählte Konzepte in unserem Franchise-Check vor. Heute: ULTIMO/q2b

Was ist die Geschäftsidee der ULTIMO/q2b?
ULTIMO/q2b: ULTIMO+q2b ist ein einzigartiges, im gesamten deutschsprachigen Raum tätiges Netzwerk. Zu unserem Serviceangebot zählt eine breite Palette von Dienstleistungen, wobei sich ULTIMO um die kaufmännische Betreuung von Unternehmen kümmert und q2b um den Bereich Werbung und Marketing. Weil wir mit Partnerbetrieben im gesamten deutschsprachigen Raum zusammenarbeiten, werden unsere Kunden umfassend betreut - bei der Unternehmens-Gründung, bei allen Fragen des Tagesgeschäfts und bei der kompletten Abwicklung. Zum umfassenden Angebot von ULTIMO+q2b gehört etwa die Beratung von Existenzgründern sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen, die Konzeption einer Corporate Identity und die Umsetzung von Marketingmaßnahmen.

Wie viele Standorte gibt es bereits?
ULTIMO/q2b: Aktuell sind bereits über 135 Partner für ULTIMO+q2b tätig. Und wir suchen weiter neue Franchisenehmer, die haupt- oder nebenberuflich Teile dieser Dienstleistungen für einen eigenen Kundenstamm anbieten wollen.

Wie hoch ist die Investitionssumme und wie viel Eigenkapital ist nötig?
ULTIMO/q2b: Für unser Franchisesystem sind 200 bis 1.500 Euro Eigenkapital notwendig. Bei uns gibt es keine Einstiegsgebühr, keinen Software- und keinen Kaufzwang. Sie zahlen das, was Sie nutzen. Die Investitionssumme beläuft sich auf 1.500 bis 4.000 Euro.

Welche Franchisegebühren fallen an?
ULTIMO/q2b: Die Lizenzgebühr beträgt maximal 380 Euro pro Monat.

Wie lang ist die Vertragslaufzeit?
ULTIMO/q2b: Die Vertragslaufzeit beträgt fünf Jahre. Eine Kurzlaufzeit von jeweils zwölf Monaten ist gegen einen Zuschlag möglich.

Welche Leistungen sieht das Franchise-Konzept vor?
ULTIMO/q2b: Unser Angebot beinhaltet eine umfassende Starthilfe: Die intensive Einarbeitung beginnt mit einem individuellen 2-tätigen Einzel-Workshop, der auf die Wünsche unserer Franchisenehmer abgestimmt wird. Sie erhalten ein umfangreiches Handbuch mit Checklisten, Kalkulationshilfen, Vertragsentwürfen, Verkaufstrainings etc. Zusätzlich stellt ULTIMO/q2b einen Datenträger zur Verfügung mit dem bewährten Formularwesen, sämtlichen Mailingtexten und anderen nützlichen Unterlagen. Wir bieten unseren Franchisepartnern außerdem eine laufende Unterstützung und Betreuung an und beantworten ihre Fragen schnell und professionell. Des Weiteren richten wir für unsere Franchisenehmer eine eigene, individuell gestaltete Subdomain ein, auf der sie sich kundenfreundlich präsentieren. Die Kundenakquise erfolgt über viele Wege – überregional zum Beispiel durch Messen, eigene Veranstaltungsreihen etc. und regional durch Pressearbeit sowie Dialogmarketing. Das ist DER Vorteil gegenüber einem Start als Einzelkämpfer.

Zum Internetangebot von ULTIMO/q2b

Über unternehmenswelt.de Franchise-Check:
Franchise-Konzepte werden für Gründer immer attraktiver, doch kennen sich noch immer nicht alle über diese Möglichkeit der Selbstständigkeit aus. Unternehmenswelt.de stellt für Gründungswillige ausgewählte Franchise-Konzepte vor und informiert über ihre Verbreitung, die Zielgruppe sowie über Details wie Vertragsdauer, nötiges Eigenkapital und Franchisegebühren.

Über den Autor

Anne Epperlein

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
14.06.2011

unternehmenswelt Franchise-Check: "burgerme"

Franchise-Konzepte im Visier von unternehmenswelt.de

unternehmenswelt Franchise-Check:

Franchising bietet Existenzgründern die Möglichkeit, sich rasch mit dem eigenen Unternehmen auf dem Markt zu positionieren. Die Nutzung einer etablierten Marke und einer bereits durchdachten Geschäftsidee kann den Schritt in die Selbstständigkeit erleichtern. Doch das passende Franchise-System für die eigene Selbstständigkeit zu finden ist nicht einfach. Wir stellen ausgewählte Konzepte vor. Heute: burgerme

27.06.2018

Zielgruppenanalyse - 4 Dinge, die Sie über Ihre Kunden herausfinden müssen

Eine gute Idee für eine Gründung steht und fällt damit, ob es potentielle Kunden für das Produkt gibt

Zielgruppenanalyse - 4 Dinge, die Sie über Ihre Kunden herausfinden müssen

Um zu wissen, ob sich Ihr Produkt verkaufen wird, braucht es eine Analyse Ihrer potentiellen Kunden. Überzeugend für Geldgeber und Partner wird Ihr Angebot dann, wenn Sie genau darüber informieren können, wer Ihre Kunden sind, über welche Eigenschaften sie verfügen, welche konkreten Probleme Sie für Ihre Kunden lösen und wo und wann Sie Ihre Kunden erreichen.

20.08.2018

Wie Sie mit dem richtigen Marketing-Mix mehr Kunden gewinnen

Die 4P´s im Marketing-Mix helfen dabei die eigene Marketingstrategie zu definieren. Wir geben praktische Tipps zur Anwendung.

Wie Sie mit dem richtigen Marketing-Mix mehr Kunden gewinnen

Mit Hilfe der verschiedenen Säulen des Marketing-Mixes ist es möglich, grundlegenden Strategien, in konkrete operative Handlungsanweisungen zu übersetzen. Dabei sind die klassischen Säulen des Marketing-Mixes die sogenannten 4P´s, Wir erklären alles Wissenswerte zum Thema Marketing-Mix.

unternehmenswelt