03.12.2010

unternehmenswelt Franchise-Check: Olympia Personaldienstleistungen

Franchise-Konzepte im Visier von unternehmenswelt.de

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Nicht selten entscheiden sich Unternehmensgründer für die Nutzung eines Franchise-Systems. So müssen sie kein eigenes Geschäftskonzept ausarbeiten und können auf ein erprobtes Geschäftsmodell zurückgreifen. Doch die Anzahl der möglichen Franchise-Ideen ist groß, die Konditionen sind verschieden. Wir stellen Franchise-Konzepte, ihre Leistungen und Gebühren vor. Heute: Olympia Personaldienstleistungen.

Nicht selten entscheiden sich Unternehmensgründer für die Nutzung eines Franchise-Systems. So müssen sie kein eigenes Geschäftskonzept ausarbeiten und können auf ein erprobtes Geschäftsmodell zurückgreifen. Doch die Anzahl der möglichen Franchise-Ideen ist groß, die Konditionen sind verschieden. Wir stellen Franchise-Konzepte, ihre Leistungen und Gebühren vor. Heute: Olympia Personaldienstleistungen.

Worin besteht die Geschäftsidee von Olympia Personaldienstleistungen?
Olympia: Bei Olympia handelt es sich um ein Unternehmen, welches sich auf Personaldienstleistungen spezialisiert hat. Das Unternehmen setzt dabei auf die Arbeit mit Franchise-Partnern. Diese können mit dem System als Unternehmer auf dem Wachstumsmarkt der Zukunft tätig sein und haben die Möglichkeit, ihren eigenen Zeitarbeitsstandort zu leiten.

Seit wann gibt es das System?
Olympia: 1979 wurde der Grundstein für die Unternehmensgruppe in Deutschland gelegt. Als Franchise-Geber agiert Olympia seit 2007 in Deutschland. Olympia weist ein deutschlandweites Filialnetz auf. Das angewandte Franchise-Modell hat sich seit 1998 in den Niederlanden bewährt und wurde dort auch prämiert.

Wie hoch ist die Investitionssumme und wie viel Eigenkapital sollte vorhanden sein?
Olympia: Franchise-Partner haben mit einem Startkapital - zur Deckung der laufenden Kosten und Anfangsverluste im Geschäftsbetrieb - von 50.000 Euro zu rechnen. 5.000 Euro sollten davon in Form von Eigenkapital aufgebracht werden. 45.000 Euro können über Fremdmittel eingebracht werden.

Welche Franchise-Gebühren fallen an?
Olympia: Der Franchise-Partner hat keine Eintrittsgebühr und auch keine Werbegebühr zu zahlen. Im ersten Jahr beträgt die Franchisegebühr 23 % vom Rohertrag, im zweiten Jahr 28 % und im dritten bis fünften Jahr müssen 33 % vom Rohertrag gezahlt werden. Die Kapitalkosten belaufen sich auf 0,95 % vom Bruttoumsatz. Weiterhin ist eine Verwaltungsgebühr von 3 % des Mietpreises zu entrichten.

Wie lang ist die Vertragslaufzeit?
Olympia: Die Vertragslaufzeit beträgt 5 Jahre. Der Franchise-Geber Olympia begrüßt eine langfristige Partnerschaft und somit eine Verlängerung der Vertragslaufzeit nach 5 Jahren.

Welche Leistungen sieht das Franchise-Konzept vor?
Olympia: Die Franchise-Partner profitieren von einer Reihe an Leistungen. Die Partner können von Anfang an ein intensives Trainingsprogramm nutzen. Hier werden sie zu Geschäftsstellenleitern und Franchise-Partnern ausgebildet und geschult. Diese Schulungen machen es möglich, dass die Partner von Anfang an auf einem sehr hohen Niveau starten. Olympia bietet des Weiteren Unterstützung bei der regionalen Markt- und Standortanalyse sowie Support in den Bereichen IT, Marketing und Lohnabrechnung. Die Partner profitieren zudem von einem eigenen Vertragsgebiet mit Gebietsschutz.

Zum Internetangebot der Olympia Group sowie zur Franchise-Seite von Olympia

Über unternehmenswelt.de Franchise-Check:
Franchise-Konzepte werden für Gründer immer attraktiver, doch kennen sich noch immer nicht alle über diese Möglichkeit der Selbstständigkeit aus. Unternehmenswelt.de stellt für Gründungswillige ausgewählte Franchise-Konzepte vor und informiert über ihre Verbreitung, die Zielgruppe sowie über Details wie Vertragsdauer, nötiges Eigenkapital und Franchise-Gebühren.

Über den Autor

Verena Freese

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
27.12.2016

Unternehmernews der Woche 51/2016

Franchiseübernahme Joey's Pizza, KfW-Unternehmerkredit im Fördermittelcheck uvm.

Unternehmernews der Woche 51/2016

Wir hoffen Sie konnten die Weihnachtstage nutzen, konnten etwas Kraft tanken und sind nun bereit mit den wöchentlichen Unternehmernews bestens informiert ins neue Jahr zu starten. Wir haben die wichtigsten Informationen wieder für Sie zusammengefasst und wünschen Ihnen, unseren Lesern, Mitgliedern und Partnern einen grandiosen Rutsch ins neue Jahr.

02.01.2017

Unternehmernews der Woche 1/2017

Unternehmerstories 2016, kostenfreie Vorlagen für Unternehmer, Neuregelungen ab Januar 2017 uvm.

Unternehmernews der Woche 1/2017

Als erstes wünschen wir unseren Mitgliedern, Partnern und Lesern ein erfolgreiches, herausforderndes und aufregendes Jahr 2017! Passend dazu haben wir wieder die wichtigsten News für Unternehmer und Gründer zusammengefasst. Unter anderem geben wir Ihnen einen umfangreichen Überblick über neue Gesetze und Bestimmungen, die Sie ab Januar 2017 erwarten werden. Alles andere lesen Sie hier.

19.12.2016

Unternehmernews der Woche 50/2016

Unternehmerstory mit Reinhard Gross, Expansionspläne Jamie's Italian, futureSAX 2017 uvm.

Unternehmernews der Woche 50/2016

Die letzten Wochen von 2016 laufen. Wir haben alle Infos für einen erfolgreichen Start in 2017 - neue Gesetze und Regelungen sowie die ersten Termine für unsere kostenfreien Existenzgründerseminare im neuen Jahr - zusammengefasst. Welche Themen Sie außerdem auf keinen Fall verpassen dürfen, lesen Sie in den Unternehmernews der Woche.

unternehmenswelt