20.05.2011

unternehmenswelt Franchise-Check: GS-Company

Franchise-Konzepte im Visier von unternehmenswelt.de

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Für Existenzgründer bieten Franchise-Systeme eine gute Möglichkeit, sich mit dem Unternehmen schnell auf dem Markt zu etablieren. Die Anzahl der bestehenden Franchise-Konzepte und nutzbaren Marken ist allerdings riesig und der Überblick über Kosten, Leistungen und Gebühren ist nicht einfach. Wir stellen daher einige ausgewählte Konzepte in unserem Franchise-Check vor. Heute: GS-Company

Für Existenzgründer bieten Franchise-Systeme eine gute Möglichkeit, sich mit dem Unternehmen schnell auf dem Markt zu etablieren. Die Anzahl der bestehenden Franchise-Konzepte und nutzbaren Marken ist allerdings riesig und der Überblick über Kosten, Leistungen und Gebühren fällt schwer. Wir stellen daher einige ausgewählte Konzepte in unserem Franchise-Check vor. Heute: GS-Company

Was ist die Geschäftsidee der GS-Company?
GS-Company: Die GS-Company hat sich auf die europaweite Vermittlung von Fach- & Hilfskräften spezialisiert. Mehrere Millionen Menschen suchen Arbeit, hinzu kommen jene, welche den Job wechseln wollen - dem gegenüber steht eine große Anzahl an unbesetzten Stellen. Wir bieten die naheliegende Lösung: Wir führen beide Seiten professionell zusammen! Vom kleinen Handwerksbetrieb bis hin zum global agierenden Zeitarbeitskonzern: Unternehmen setzen auf die schnelle, zuverlässige und bedarfsgerechte Vermittlung von Arbeitskräften durch die GS-Company. Mit unserer Geschäftsidee haben wir uns zu einem bedeutenden Personaldienstleistungsunternehmen sowie zu einem der schnellst wachsenden Franchise-System in Deutschland entwickelt. Mit mehreren Tausend Bewerbern und rund 4.000 Kunden sowie einem ständig wachsenden Niederlassungsnetz ist die GS-Company für die kommenden Herausforderungen mehr als zeitgemäß aufgestellt.

Wie viele Standorte gibt es bereits?
GS-Company: Es gibt 24 Standorte der GS-Company, inklusive des Pilotbetriebes.

Wie hoch ist die Investitionssumme und wie viel Eigenkapital ist nötig?
GS-Company: Um Franchisenehmer für das System zu werden sollte Eigenkapital in Höhe von 35.000 Euro vorhanden sein. Es fällt zudem eine einmalige Lizenzgebühr von 24.990 Euro an. Die Höhe der Gesamtinvestition beträgt 29.990 Euro.

Welche Franchisegebühren fallen an?
GS-Company: Die Franchisegebühr beträgt 10 Prozent vom Bruttoumsatz.

Wie hoch ist die Vertragslaufzeit?
GS-Company: Die Vertragslaufzeit beträgt fünf Jahre.

Welche Leistungen sieht das Franchise-Konzept vor?
GS-Company: Die GS-Company unterstützt ihre Systempartner nicht nur während der Entwicklungsphase Ihrer neuen Filiale, sondern leistet auch nach der Eröffnung Hilfestellung: Von betriebswirtschaftlichen Ratschlägen über das Marketing bis hin zu Schulungen, die in der Systemzentrale der GS-Company durchgeführt werden, profitieren Franchisenehmer von unseren Leistungen. Unsere Wettbewerbsstärke liegt in unserer jahrelangen Markterfahrung sowie erprobten Marketingstrategie: Als Systempartner erhalten sie alle Werbemittel der GS-Company und greifen auf unseren Bekanntheitsgrad zurück. Des Weiteren können sie sofort ins Vermittlungsgeschäft einsteigen, da sie einen exklusiven Zugang zu allen Kunden und Bewerbern erhalten. Durch unsere einzigartige Software haben sie die Möglichkeit, Arbeitgeber und Bewerber auf Knopfdruck zueinander zu bringen. Zudem profitieren unsere Franchisenehmer von unserem innovativen Finanzmanagement und wir garantieren ihnen einen Zahlungseingang innerhalb von 48 Stunden.

Zum Internetangebot von GS-Company

Über unternehmenswelt.de Franchise-Check:
Franchise-Konzepte werden für Gründer immer attraktiver, doch kennen sich noch immer nicht alle über diese Möglichkeit der Selbstständigkeit aus. Unternehmenswelt.de stellt für Gründungswillige ausgewählte Franchise-Konzepte vor und informiert über ihre Verbreitung, die Zielgruppe sowie über Details wie Vertragsdauer, nötiges Eigenkapital und Franchisegebühren.

Über den Autor

Anne Epperlein

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
27.06.2018

Zielgruppenanalyse - 4 Dinge, die Sie über Ihre Kunden herausfinden müssen

Eine gute Idee für eine Gründung steht und fällt damit, ob es potentielle Kunden für das Produkt gibt

Zielgruppenanalyse - 4 Dinge, die Sie über Ihre Kunden herausfinden müssen

Um zu wissen, ob sich Ihr Produkt verkaufen wird, braucht es eine Analyse Ihrer potentiellen Kunden. Überzeugend für Geldgeber und Partner wird Ihr Angebot dann, wenn Sie genau darüber informieren können, wer Ihre Kunden sind, über welche Eigenschaften sie verfügen, welche konkreten Probleme Sie für Ihre Kunden lösen und wo und wann Sie Ihre Kunden erreichen.

18.10.2018

Arbeiten an Heiligabend, Weihnachten und Silvester

Für einige Berufsgruppen sind die Feiertage zum Jahresende nicht frei

Arbeiten an Heiligabend, Weihnachten und Silvester

Heiligabend und Silvester sind keine Feiertage. Es hängt vom jeweiligen Arbeitgeber ab, ob sie frei sind, einen halben oder einen ganzen Urlaubstag erfordern. Dagegen sind der 25. und 26. Dezember gesetzlich festgelegte Feiertage, an denen das Arbeiten generell untersagt ist. Doch in einigen Branchen müssen Mitarbeiter auch in der vermeintlich besinnlichen Zeit den Betrieb am Laufen halten.

20.08.2018

Wie Sie mit dem richtigen Marketing-Mix mehr Kunden gewinnen

Die 4P´s im Marketing-Mix helfen dabei die eigene Marketingstrategie zu definieren. Wir geben praktische Tipps zur Anwendung.

Wie Sie mit dem richtigen Marketing-Mix mehr Kunden gewinnen

Mit Hilfe der verschiedenen Säulen des Marketing-Mixes ist es möglich, grundlegenden Strategien, in konkrete operative Handlungsanweisungen zu übersetzen. Dabei sind die klassischen Säulen des Marketing-Mixes die sogenannten 4P´s, Wir erklären alles Wissenswerte zum Thema Marketing-Mix.

unternehmenswelt