30.11.2010

unternehmenswelt Franchise-Check: FineSkin

Franchise-Konzepte im Visier von unternehmenswelt.de

Das Portal für Gründer und Unternehmer

  • Kostenfreies Unternehmensprofil
  • Kontakt zu mehr als 500.000 Unternehmern & Gründern
  • Zugang zu zahlreichen kostenfreien Tools

Franchising ist für viele Existenzgründer eine gute Möglichkeit, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Haben sich Gründer dafür entschieden, stehen sie oft vor einer riesigen Auswahl an unzähligen Geschäftskonzepten. Verschiedene Konditionen, Gebühren und Leistungsangebote machen die Wahl des optimalen Franchise-Systems recht schwer. Um dies zu vereinfachen, stellen wir Systeme vor. Heute: FineSkin

Franchising ist für viele Existenzgründer eine gute Möglichkeit, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Haben sich Gründer dafür entschieden, stehen sie oft vor einer riesigen Auswahl an unzähligen Geschäftskonzepten. Verschiedene Konditionen, Gebühren und Leistungsangebote machen die Wahl des optimalen Franchise-Systems schwer. Um dies zu vereinfachen, stellen wir einige ausgewählte Systeme vor. Heute: FineSkin

Worin besteht die Geschäftsidee von FineSkin?
FineSkin: Das Unternehmen FineSkin hat sich auf Dienstleistungen im Wachstumsmarkt Kosmetik spezialisiert und bietet verschiedenste Behandlungssysteme im Bereich Hautverjüngung oder Haarentfernung an. Das Unternehmen setzt auf Herstellerunabhängigkeit und kombiniert verschiedene auf dem Markt erhältliche Methoden, so dass bei allen kosmetischen Behandlungen die bestmögliche Wirkung erzielt wird.

Welche Voraussetzungen sollten Franchisenehmer mitbringen?
FineSkin: Die Systempartner sollten gern mit Menschen arbeiten und idealerweise eine Ausbildung als Kosmetiker sowie kaufmännische Grundkenntnisse aufweisen. Weiterhin sollten sie motiviert sein, ihren Kunden stets etwas ganz Besonderes zu bieten sowie sich selbst im Geschäft einzubringen.

Wie hoch sind die Investitionssumme und das benötigte Eigenkapital?
FineSkin: Die Gesamtinvestition beträgt mindestens 5.000 Euro. Das ist die Summe, die als Eintrittsgebühr gezahlt wird und auch als Eigenkapital zur Verfügung stehen sollte.

Welche Franchisegebühren fallen an?
FineSkin: Die Franchisegebühr beträgt monatlich 10 % des Umsatzes.

Wie hoch ist die Vertragslaufzeit?
FineSkin: Die Verträge werden für ein Jahr abgeschlossen, können aber bei Bedarf auch verlängert werden.

Welche Leistungen sieht das Franchise-Konzept vor?
FineSkin: Das Unternehmen bietet seinen Partnern ein schlüsselfertiges Geschäftskonzept und natürlich auch Unterstützung bei der Gründung sowie während des Geschäftsbetriebs. Franchisenehmer erhalten Hilfe bei der Erstellung vom Businessplan sowie Grundschulungen, Zertifizierungen, ein Systemhandbuch und Unterstützung beim Marketing. Die Partner profitieren außerdem von einem laufenden Coaching sowie von Spezialisierungsmöglichkeiten in den Bereichen Hautverjüngung und Haarentfernung.

Zum Internetangebot von FineSkin

Über unternehmenswelt.de Franchise-Check:
Franchise-Konzepte werden für Gründer immer attraktiver, doch kennen sich noch immer nicht alle über diese Möglichkeit der Selbstständigkeit aus. Unternehmenswelt.de stellt für Gründungswillige ausgewählte Franchise-Konzepte vor und informiert über ihre Verbreitung, die Zielgruppe sowie über Details wie Vertragsdauer, nötiges Eigenkapital und Franchisegebühren.

Über den Autor

Kristin Lux

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
27.12.2016

Unternehmernews der Woche 51/2016

Franchiseübernahme Joey's Pizza, KfW-Unternehmerkredit im Fördermittelcheck uvm.

Unternehmernews der Woche 51/2016

Wir hoffen Sie konnten die Weihnachtstage nutzen, konnten etwas Kraft tanken und sind nun bereit mit den wöchentlichen Unternehmernews bestens informiert ins neue Jahr zu starten. Wir haben die wichtigsten Informationen wieder für Sie zusammengefasst und wünschen Ihnen, unseren Lesern, Mitgliedern und Partnern einen grandiosen Rutsch ins neue Jahr.

02.01.2017

Unternehmernews der Woche 1/2017

Unternehmerstories 2016, kostenfreie Vorlagen für Unternehmer, Neuregelungen ab Januar 2017 uvm.

Unternehmernews der Woche 1/2017

Als erstes wünschen wir unseren Mitgliedern, Partnern und Lesern ein erfolgreiches, herausforderndes und aufregendes Jahr 2017! Passend dazu haben wir wieder die wichtigsten News für Unternehmer und Gründer zusammengefasst. Unter anderem geben wir Ihnen einen umfangreichen Überblick über neue Gesetze und Bestimmungen, die Sie ab Januar 2017 erwarten werden. Alles andere lesen Sie hier.

18.06.2019

Kommt bald die DIN-Norm für StartUps?

Gründe, Ziele, Vor- und Nachteile von „DIN SPEC 91354"

Kommt bald die DIN-Norm für StartUps?

Das Deutsche Institut für Normung (DIN) hat eine DIN-Spec für StartUps veröffentlicht.Die namentliche DIN-Spec 91354 soll mit Willen der Autoren bei sachgerechter Bearbeitung die Überlebenswahrscheinlichkeit eines StartUps erhöhen. Branchenexperten kritisieren das avisierte Regelwerk der Initiative jedoch bereits als „kontraproduktiv“. Was genau verbirgt sich hinter DIN SPEC 91354? Ist sie tatsächlich probates Mittel für einen langfristigen Geschäftserfolg?

unternehmenswelt