25.08.2010

Gründertest auf unternehmenswelt.de - Fragen und Antworten

Wozu der Gründertest dient und was er beinhaltet

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Damit eine Unternehmensgründung reibungslos ablaufen und das Unternehmen im Anschluss auch erfolgreich geführt werden kann, ist es von Vorteil, wenn Existenzgründer und Unternehmer eine Selbsteinschätzung bezüglich ihrer Unternehmerqualitäten vornehmen. Mit dem Gründertest auf unternehmenswelt.de können Mitglieder ihre unternehmerischen Fähigkeiten analysieren. Wie der Test abläuft, wird hier erklärt.

Was ist der Gründertest und wozu dient er eigentlich?
Der Gründer- und Unternehmertest richtet sich an alle Mitglieder von unternehmenswelt.de, die wissen wollen, wie hoch ihre Erfolgsaussichten und ihr Unternehmergeist sind. Der Test gliedert sich in drei Abschnitte. Der erste Teil analysiert die unternehmerischen Fähigkeiten und der zweite Teil das Wissen im Bereich Finanzen. Im dritten Teil werden abschließend die Aussagen zur allgemeinen Kontrollüberzeugung erfasst. Diese werden mit den unternehmerischen Fähigkeiten aus dem ersten Teil gespiegelt.

Wie erfolgt die Auswertung des Gründertests?
Die Auswertung ist einfach: wenn der Ergebniswert die Aussagen der drei Bereiche widerspiegelt, so bestätigt sich Ihre Selbsteinschätzung in weiten Teilen. Widerspricht der Wert jedoch den vorherigen Ergebnissen, so sollten Sie über Ihre Selbsteinschätzung bezüglich Ihres unternehmerischen Vorhabens noch einmal nachdenken.

Kann ich den Test auch machen, wenn ich schon gegründet habe?
Ja, natürlich. Der Gründer- und Unternehmertest richtet sich an alle Mitglieder von unternehmenswelt.de, die eine Unternehmensgründung innerhalb der nächsten 6 Monate planen oder bereits ein Unternehmen gegründet haben.

Wie aussagekräftig ist der Test und worauf basiert die Auswertung?
Natürlich ist jeder Test nur eine modellhafte Darstellung der Realität - so auch der Gründertest. Dem Test liegen psychologische Persönlichkeitsmodelle zugrunde, die in den letzten Jahrzehnten vielfach genutzt, validiert und repliziert wurden. Die Auswertung ist sehr stark von den ehrlichen Antworten des Teilnehmers abhängig, da es sich durchgehend um Selbsteinschätzungen handelt.

Kann ich den Gründertest als Referenz bei Banken, der IHK oder der AfA nutzen?
Selbstverständlich können Sie unseren Gründertest Ihren Unterlagen zur Existenzgründung hinzufügen. Bei der Einschätzung der Tragfähigkeit Ihres Gründungsvorhabens ist eine aussagekräftige Analyse Ihrer unternehmerischen Fähigkeiten sicherlich von Vorteil. Viele Gründer fügen die Testauswertung beispielsweise ihren Unterlagen zur Beantragung von Fördermitteln wie Gründungszuschuss oder Einstiegsgeld hinzu. Klar ist jedoch: eine positive Testwertung ist kein Garant für die Bewilligung der Gelder.

Über den Autor

Kristin Lux

unternehmenswelt