21.08.2010

Gründerwettbewerb enable2start

FTD sucht Menschen mit Unternehmergeist und cleveren Geschäftsideen

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Existenzgründerwettbewerbe sind eine gute Möglichkeit, die Geschäftsidee und den Businessplan auf ihre Tauglichkeit zu testen, Stärken und Schwächen zu erkennen und den Unternehmergeist noch mehr zu wecken. Die Gründerinitiative enable2start geht über die Prämierung guter Ideen hinaus und bietet den Gewinnern PR in Form einer journalistischen Begleitung. Wir geben den Überblick über den Wettbewerb.

Existenzgründerwettbewerbe sind eine gute Möglichkeit, die Geschäftsidee und den Businessplan auf ihre Tauglichkeit zu testen, Stärken und Schwächen zu erkennen und den Unternehmergeist noch mehr zu wecken. Die Gründerinitiative enable2start geht über die Prämierung guter Ideen hinaus und bietet den Gewinnern PR in Form einer journalistischen Begleitung. Wir geben den Überblick über den Wettbewerb.

Das Konzept der Gründerinitiative
Die Gründerinitiative enable2start wird von der Financial Times Deutschland ausgerichtet. Es handelt sich dabei um einen Gründerwettbewerb der etwas anderen Art: enable2start endet nicht mit der Prämierung der Sieger, wie es bei den meisten Wettbewerben so üblich ist, sondern der Preis wird in der Mitte der Initiative vergeben. Anschließend werden die Existenzgründer über ein Jahr lang redaktionell und journalistisch von der FTD begleitet.

Ablauf von enable2start
Die Gründerinitiative enable2start besteht aus zwei Teilen. In Teil 1 (August 2010 bis Januar 2011) finden die Bewerbung, die Vorauswahl, die Jurypräsentation und die Siegerkür statt. Teil 2 (Februar 2011 bis Januar 2012) besteht aus der redaktionellen Begleitung der fünf gekürten Unternehmensgründer. Über ein Jahr lang werden täglich Kurzberichte über die Fortschritte der Unternehmensgründer auf FTD-Online veröffentlicht. Außerdem werden im FTD-Unternehmermagazin „enable“ Reportagen über die Gründer erscheinen. Wenn die journalistische Begleitung beendet ist, wird ein hochwertiges Buch, das enable2start-Kompendium, mit allen gesammelten Berichten publiziert.

Preise
Neben der redaktionellen Begleitung können die Gewinner von einem Gründerzuschuss in der Höhe von 50.000 Euro sowie von einem Expertencoaching profitieren.

Teilnahmevoraussetzungen
Alle, die kurz vor einer Existenzgründung stehen oder die in den letzten zwei Jahren ein Unternehmen gegründet haben, können an enable2start teilnehmen. Auch Gründerteams sind teilnahmeberechtigt. Wenn eine Gründung bereits erfolgt ist, gilt der Zeitpunkt der Gewerbeanmeldung als Stichtag für die Teilnahmeberechtigung.

Kriterien für die Bewertung
Bei der Beurteilung zählen unter anderem die Originalität und Kreativität der Geschäftsidee, die finanzielle Stimmigkeit vom Businessplan und die Wachstumsorientierung.

Anmeldung
Die Bewerbung erfolgt über die offizielle Website der Gründerinitiative und muss bis spätestens 3. Oktober 2010, 24 Uhr, eingehen.

Zum Internetangebot der Gründerinitiative enable2start

Über den unternehmenswelt.de Event-Check
Gute Netzwerke, viele Geschäftskontakte und eine professionelle Beratung sind während der Existenzgründung für jedes Unternehmen von hoher Bedeutung. Eine Möglichkeit, viel über das Unternehmertum und die Selbstständigkeit zu lernen, sind der Besuch von Messen und die Teilnahme an Businessplanwettbewerben. Unternehmenswelt.de stellt ausgewählte Events dieser Art vor.

Über den Autor

René Wendler

René Wendler

René Wendler wurde 1975 geboren, ist in Ostdeutschland aufgewachsen, studierte in Leipzig und machte sich direkt im Anschluss mit der Betreuung von Gründern selbstständig. Von 2002 bis 2007 betreute er gemeinsam mit André Wittig ca. 750 Gründer persönlich und seit 2008 weitere 100.000 Gründer mit seinem Team, über die Onlineangebote der Zandura GmbH, zu denen insbesondere auch unternehmenswelt.de gehört.

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
12.08.2011

enable2start dieses Jahr mit 5 mal 50.000€ Preisgeld

Jetzt bei Europas größter Gründer-Initiative bewerben.

enable2start dieses Jahr mit 5 mal 50.000€ Preisgeld

Die Gründung eines Unternehmens ist der Ursprung allen Wirtschaftens. Aus diesem Grund veranstaltet die Financial Times Deutschland einmal jährlich die Gründerinitiative enable2start. Fünf Mal 50.000 Euro Preisgeld und ein Jahr die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit für das eigene Start-up: das sind gute Gründe für clevere Gründer, sich bis zum 9. Oktober bei Europas größter Gründer-Initiative enable2start zu bewerben.

unternehmenswelt