06.03.2017

KFC Deutschland verkauft restliche firmeneigenen Stores

KFC in Deutschland jetzt zu 100% in Franchisenehmerhand

Im Rahmen einer geplanten Wachstumsstrategie wickelte KFC Deutschland Ende letzten Jahres den Umstrukturierungsprozess seiner restlichen 15 firmeneigenen Restaurants ab. Diese wurden an das internationale Franchise AmRest Holdings verkauft. Wir schauen uns die Hintergründe näher an.

Illustration Franchise-Modell

KFC Deutschland verkauft Restaurants in Deutschland an Franchise-Gruppe

Im Rahmen seiner neuen Wachstumsstrategie verkauft KFC Deutschland seine restlichen 15 firmeneigenen Restaurants an das erfahrene internationale Franchise-Unternehmen AmRest Holdings. Die international agierende Franchise-Gruppe mit Sitz in Polen betreibt derzeit weltweit 1.133 Restaurants verschiedener Schnellrestaurant-Marken. Dazu gehören bereits 500 KFC-Restaurants außerhalb Deutschlands. Im Zuge der eigenen Expansionsstrategie übernimmt AmRest nun die 15 KFC-Restaurants, wie zuletzt auch die Starbucks-Cafés in Deutschland. 

„AmRest hat sich für KFC als äußerst starker Partner in unseren europäischen Nachbarländern bewiesen und bringt nicht nur beachtliche finanzielle Ressourcen, sondern auch erhebliches Knowhow mit und lebt bereits unsere Unternehmenskultur“, wie Insa Klasing, General Managerin KFC Deutschland, erklärt.

Expansion durch Franchisepartner

Bereits Mitte Oktober hatte KFC Deutschland bekanntgegeben, zukünftig auf Expansion durch Franchisepartner zu setzen. Mit dem Verkauf seiner restlichen 15 firmeneigenen Restaurants hat KFC Deutschland nun die Veräußerung seiner Stores abgeschlossen. Mit weltweit mehr als 20.000 Restaurants in 120 Ländern und Hoheitsgebieten ist KFC mit Sitz in Louisville im US-Bundesstaat Kentucky die weltweit beliebteste Restaurantkette mit Spezialisierung auf Hähnchengerichte.

KFC in Deutschland

Seit 1968 ist KFC in Deutschland vertreten und ist weiter auf Expansionskurs. Mit der Vision, Deutschlands beliebteste Fastfood-Marke zu werden, hat KFC in den letzten fünf Jahren seinen Umsatz in Deutschland bereits auf über 200 Millionen Euro verdoppelt und dabei rund 2.500 neue Arbeitsplätze geschaffen. Mit finanzstarken Partnern wie AmRest Holdings sowie Neueröffnungen von verschiedenen Restauranttypen und Größen in frequentierten Lagen plant KFC, seinen Umsatz in Deutschland innerhalb der nächsten Jahre erneut zu verdoppeln. 

Franchise-Systeme im Franchise-Check

Sie interessieren sich für eine Gründung mit einer bereits erprobten Geschäftsidee? Dann schauen Sie sich diese Franchise-Checks doch einmal näher an. Regelmäßig laden wir interessante und ausgewählte Franchisegeber zum Gespräch ein. Im Interview stellen wir alle Fragen, die zukünftige Franchisepartner brennend interessieren. 

Über den Autor

Janine Friebel

Janine Friebel

Janine Friebel wurde 1983 geboren und studierte in Magdeburg Internationales Management. Als Key Account Managerin einer Leipziger Online Marketing Agentur hat sie über mehrere Jahre zahlreiche Kunden im Online Marketing betreut und beraten. Jetzt verantwortet sie das Marketing für die Zandura GmbH und kümmert sich um die Vermarktung der Inhalte auf unternehmenswelt.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Businessplan erstellen: Kostenfreie Vorlage inkl. Finanzplan
Businessplan erstellen: Kostenfreie Vorlage inkl. Finanzplan
Der Businessplan legt den Grundstein für Ihre Gründung. Mit dem kostenfreien Businessplantool erstellen Sie Ihren Businessplan einfach und sicher selbst. Schritt für Schritt begleiten wir Sie auf den folgenden Seiten auf dem Weg zu Ihrem Businessplan.
Kostenfreier Fördermittelcheck für Unternehmer
Kostenfreier Fördermittelcheck für Unternehmer
Das Angebot an Fördermitteln ist umfangreich und für viele Unternehmer kaum noch zu überblicken. Mit dem kostenfreien Fördermittelcheck von Unternehmenswelt haben Sie die Möglichkeit das passende Förderprogramm für Ihr Vorhaben zu finden - zugeschnitten auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens.
Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
12.06.2019

Franchise-Check: BackWerk

Franchise-Systeme im Visier von unternehmenswelt.de

Franchise-Check: BackWerk

Wieder haben wir ein Franchise zum Gespräch eingeladen und nehmen die Franchisegeber unter die Lupe. Diese Woche hat uns Dr. Patrick Bartsch von BackWerk besucht und stellt sich unseren Fragen. Wie BackWerk vom Discountbäcker zum Backgastronomen wurde und welche interessanten Wachstumsmöglichkeiten BackWerk als Franchise bietet, lesen Sie im aktuellen Franchise-Check.

14.10.2019

Franchise Gründung: Rechte und Pflichten für Franchisepartner

Ein Überblick, was Ihnen zusteht und was Sie leisten müssen

Franchise Gründung: Rechte und Pflichten für Franchisepartner

Im deutschen Recht findet sich keine gesetzliche Definition von Franchising. Die Vertrags- und Vertriebspartnerschaft von Franchisenehmer und Franchisegeber ist dennoch durch klare Regeln der hier allgemein geltenden gesetzlichen Vorschriften definiert. Darüber hinaus hat die Rechtssprechung für beide Vertragspartner Präzendenzfälle geschaffen, die bei Konflikten zu Rate gezogen werden können. Wir geben Ihnen einen Überblick der wichtigsten Verantwortlichkeiten im Rahmen einer Franchise-Partnerschaft.

09.10.2019

Franchise Check mit fe!ngemacht Hundesalon

Gelerntes Handwerk, gelebte Nachhaltigkeit und stylishe Wohlfühlatmosphäre

Franchise Check mit fe!ngemacht Hundesalon

Franziska Knabenreich-Kratz und Christian Kratz sind die treibenden Kräfte hinter fe!ngemacht. Mit ihrem eigenen Hundesalon in Eltville und der Serie „einfach schön“ bei VOX hundkatzemaus haben sie sich bereits überregional einen Namen gemacht. Fe!ngemacht steht für qualitativ gutes Handwerk in einem Ambiente, in dem Hund und Halter sich wohlfühlen und gerne wiederkommen sollen. Im Interview erzählen die Hundefrisörin und der Betriebswirt, was genau einen artgerecht gepflegten Hund von einem „Einmal alles runter scheren“ Hund unterscheidet und wie Franchisepartner bei fe!ngemacht & friends neue Standards setzen können.

unternehmenswelt