Ingenieurbüro

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Das Ingenieurbüro ist ein Dienstleistungsunternehmen und spezialisiert sich auf den Bereich Projektmanagement, Planung und Consulting in der Technik und Ingenieurwissenschaft. Um die Existengründung mit einem Ingenieurbüro vorzunehmen, benötigt man für die Gewerbeanmeldung ein entsprechend abgeschlossenes Hochschulstudium. Von Vorteil ist weiterhin Berufserfahrung in diesem Bereich. Die Aufgaben des Ingenieurs beziehen sich auf die Beratung, Verfassung von Plänen, Durchführung und Überprüfung von Messungen sowie die Erstellung von Gutachten.

Ein Ingenieur sollte durch analytisches Denken, theoretische Fachkenntnisse und praxisorientierte Vorgehensweisen für die termingerechte Umsetzung ausgezeichnet sein. Die Hauptaufgabe der im Ingenieurbüro beschäftigten Person bezieht sich auf die Entwürfe von Systemen. Dies ist eine schöpferische Tätigkeit, bei der ein Ingenieur seine Kreativität und sein Wissen einsetzt, um dem zu entwerfenden System eine Funktion zu geben. Der Ingenieur ist in sehr viele Bereichen tätig, wie z. B. im Unternehmen in der Entwicklung, Planung, Messung, Steuerung oder der technischen Dokumentation.

Neben der Selbstständigkeit in einem eigenen Ingenieurbüro, kann der Ingenieur auch angestellt bei Behörden tätig sein. Berufsständische Angelegenheiten der Ingenieure werden in Deutschland in einer Selbstverwaltung der Ingenieurkammern geregelt. Diese sind als öffentlich-rechtliche Anstalten auf Länderebene organisiert. Der Berufsverband der Ingenieure ist der Verein Deutscher Ingenieure, der bereits seit 1856 existiert. Verschiedene Fachrichtungen der Ingenieure sind u. a. Bauingenieure, die Elektrotechnik, die Verfahrenstechnik und der Maschinenbau.

unternehmenswelt