26.10.2017

Franchise-Interview mit Salädchen

„Für das kommende Jahr planen wir sechs bis acht neue Standorte.“

Gemäß dem Motto "Gönn Dir jeden Tag etwas Gutes" bietet das Franchise-System Salädchen derzeit an 11 Standorten in ganz Deutschland frische und individuelle Salatkreationen. Im Interview werfen wir gemeinsam mit Gründer Peter Heinzmann einen Blick hinter die Kulissen des jungen Franchise.

Hallo Herr Heinzmann, stellen Sie sich und Salädchen doch kurz vor! Was macht Salädchen als Franchisesystem aus?

Peter Heinzmann, Gründer und Geschäftsführer von Salädchen

Salädchen steht für gesunde Ernährung und frische Produkte in einer ungezwungenen Wohlfühlatmosphäre. Unter dem Motto „Gönn dir jeden Tag etwas Gutes“ bietet Salädchen neben frischen und individuellen Salatkreationen auch Knollen, Wickel, Suppen und Nachtisch an derzeit 11 Standorten in ganz Deutschland an.

Was unterscheidet Salädchen von anderen Franchisesystemen?

Schnell und preiswert essen, dazu gesund, ausgewogen und frisch genießen – dafür stehen wir bei Salädchen. Unsere Philosophie ist es, Menschen in ihrem Alltag mit einer gesunden und schnellen Ernährung zu unterstützen und somit einen Mehrwert im Vergleich zu ungesunden Fast Food zu bieten.

Welche Voraussetzungen muss ein zukünftiger Franchise-Partner mitbringen? Welche Kriterien sind Salädchen wichtig?

In erster Linie suchen wir leidenschaftliche Partner, die sich mit Salädchen und der Marke identifizieren können und ernsthaftes Interesse an einer langfristigen und partnerschaftlichen Zusammenarbeit haben. Daneben ist es selbstverständlich wichtig, Partner zu haben, die betriebswirtschaftliche Kenntnisse, unternehmerisches Denken und Handeln und eine hohe soziale Kompetenz vorweisen können. Von Vorteil sind zudem Partner, die bereits Erfahrungen in der Gastronomiebranche, aber auch grundsätzlich im Verkauf und Mitarbeiterführung vorweisen können.

Welche Franchisegebühren erwarten zukünftige Franchisepartner und wie hoch ist die Eintrittsgebühr ins Franchisesystem?

In 2017 noch 9.500 EUR, ab 1.1.2018 sind es 17.500 EUR.

Wie hoch beläuft sich der Jahresumsatz und wie sind die Verdienstmöglichkeiten für den Franchisenehmer?

Ein guter Salädchen-Umsatz liegt bei rund 350.000 EUR Jahresumsatz. Bei Beachtung der Systemstandards werden in bestehenden Filialen Renditen bis zu 28 Prozent erzielt.

Welche einheitlichen Standards gibt Salädchen vor und wie werden sie umgesetzt?

Produktfoto aus der Produktvielfalt von Salädchen

Salädchen ist ein Salat- und Frischekonzept mit höchstem Anspruch an Qualität und Hygiene und gleichbleibenden Standards. Gemäß des Franchisegedankens, wurden Abläufe, Rezepturen, Vorgaben und Verhaltensregeln in Handbüchern definiert, die unseren Partnern als Grundlage für ein systemkonformes Handeln dienen.

Salädchen führt zu Zwecken der Qualitätssicherung regelmäßige Schulungen sowie interne und externe Audits durch, um die Einhaltung der definierten Standards sicherzustellen.

Seit 2010 gibt es Salädchen. Wo sind die nächsten Lädchen geplant und welche Voraussetzungen muss ein neuer Standort erfüllen?

Unsere bestehenden Lädchen werden bis Ende des Jahres um drei weitere Standorte in Augsburg, Fürth und Düsseldorf ergänzt. Für das kommende Jahr planen wir sechs bis acht neue Standorte und möchten damit bundesweit die Grenze von 20 Standorten überschreiten.

Die perfekte Salädchen Immobilie sollte in einer 1a, b oder 2a, b Innenstadtlage in Städten ab 40.000 Einwohnern gelegen sein und eine Idealgröße von 60-150m² aufweisen, um unseren Gästen ein einzigartiges Salädchen-Erlebnis bieten zu können. Alle weiteren Kriterien zur Architektur, Ausstattung und technischer Einrichtung können Sie auf unserer Homepage unter dem Punkt Immobilien einsehen.

Wo liegt aktuell die größte Herausforderung für Salädchen?

Gesundes Wachstum zu generieren.

Wie entwicklen Sie sich weiter? Wie sehen die nächsten Schritte für Salädchen aus?

Logo und Standards von Salädchen

Mit unserem neuen Standort in Hamburg, wurde erstmals eine Salädchen 2.0 Filiale im neuen Design und mit neuem Sortiment eröffnet. Das neue Design mit helleren Farben lässt die Filiale viel frischer und leichter wirken. Auch im Bereich der Digitalisierung machen wir große Sprünge: neues Kassensystem, Personalplanungssoftware und ein komplettes Backend mit Controllingsystem erleichtern unseren Partnern zukünftig das Führen ihrer Filiale. Wir freuen uns besonders auf weitere Filialen, wie im Winter in Düsseldorf und auf spannende Weiterentwicklungen gemeinsam mit unseren Partnern. Mehr verraten wir bis hierher erstmal nicht. :)

Vielen Dank für das nette Interview und weiterhin viel Erfolg mit Salädchen, Herr Heinzmann.

So erreichen Sie Salädchen

www.salaedchen.com

Franchise-Systeme werden für Gründer immer attraktiver, doch kennen sich noch immer nicht alle über diese Möglichkeit der Selbstständigkeit aus. Unternehmenswelt.de stellt regelmäßig ausgewählte Franchise-Systeme vor. Sie haben Interesse, dass auch Ihr Franchise vorgestellt wird? Dann senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Franchise-Interview" an service@unternehmenswelt.de. Wir melden uns anschließend bei Ihnen!

Über den Autor

Janine Friebel

Janine Friebel

Janine Friebel wurde 1983 geboren und studierte in Magdeburg Internationales Management. Als Key Account Managerin einer Leipziger Online Marketing Agentur hat sie über mehrere Jahre zahlreiche Kunden im Online Marketing betreut und beraten. Jetzt verantwortet sie das Marketing für die Zandura GmbH und kümmert sich um die Vermarktung der Inhalte auf unternehmenswelt.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Businessplan erstellen: Kostenfreie Vorlage inkl. Finanzplan
Businessplan erstellen: Kostenfreie Vorlage inkl. Finanzplan
Der Businessplan legt den Grundstein für Ihre Gründung. Mit dem kostenfreien Businessplantool erstellen Sie Ihren Businessplan einfach und sicher selbst. Schritt für Schritt begleiten wir Sie auf den folgenden Seiten auf dem Weg zu Ihrem Businessplan.
Kostenfreier Fördermittelcheck für Unternehmer
Kostenfreier Fördermittelcheck für Unternehmer
Das Angebot an Fördermitteln ist umfangreich und für viele Unternehmer kaum noch zu überblicken. Mit dem kostenfreien Fördermittelcheck von Unternehmenswelt haben Sie die Möglichkeit das passende Förderprogramm für Ihr Vorhaben zu finden - zugeschnitten auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens.
Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
14.10.2019

Franchise Gründung: Rechte und Pflichten für Franchisepartner

Ein Überblick, was Ihnen zusteht und was Sie leisten müssen

Franchise Gründung: Rechte und Pflichten für Franchisepartner

Im deutschen Recht findet sich keine gesetzliche Definition von Franchising. Die Vertrags- und Vertriebspartnerschaft von Franchisenehmer und Franchisegeber ist dennoch durch klare Regeln der hier allgemein geltenden gesetzlichen Vorschriften definiert. Darüber hinaus hat die Rechtssprechung für beide Vertragspartner Präzendenzfälle geschaffen, die bei Konflikten zu Rate gezogen werden können. Wir geben Ihnen einen Überblick der wichtigsten Verantwortlichkeiten im Rahmen einer Franchise-Partnerschaft.

09.10.2019

Franchise Check mit fe!ngemacht Hundesalon

Gelerntes Handwerk, gelebte Nachhaltigkeit und stylishe Wohlfühlatmosphäre

Franchise Check mit fe!ngemacht Hundesalon

Franziska Knabenreich-Kratz und Christian Kratz sind die treibenden Kräfte hinter fe!ngemacht. Mit ihrem eigenen Hundesalon in Eltville und der Serie „einfach schön“ bei VOX hundkatzemaus haben sie sich bereits überregional einen Namen gemacht. Fe!ngemacht steht für qualitativ gutes Handwerk in einem Ambiente, in dem Hund und Halter sich wohlfühlen und gerne wiederkommen sollen. Im Interview erzählen die Hundefrisörin und der Betriebswirt, was genau einen artgerecht gepflegten Hund von einem „Einmal alles runter scheren“ Hund unterscheidet und wie Franchisepartner bei fe!ngemacht & friends neue Standards setzen können.

09.09.2019

Franchise-Check: Fußballfabrik

Die erste Fußballschule Deutschlands mit GUT DRAUF-Label der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Franchise-Check: Fußballfabrik

Die Fußballfabrik wurde 1997 von Ex-Bundesligaprofi und UEFA-Cup-Sieger Ingo Anderbrügge gegründet. "Training. Lernen. Leben", so lautet die von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ausgezeichnete Philosophie der Fußballfabrik für altersgerechte und nachhaltige Ausbildungskonzepte im Rasenballsport. Im Interview erklärt Franchisemanager Holger Möbuß, welche Konzepte dies konkret sind und über welche Eigenschaften ein künftiger Franchisepartner und Trainer der Fußballfabrik idealerweise verfügen sollte.

unternehmenswelt