13.06.2017

Franchise-Check: VIOLAS’

„Grundsätzlich gilt: Freude an Essen und Freude an der Nähe zum Kunden!“

Seit über drei Generationen in Familienhand kreiert VIOLAS’ heute als Franchise-System immer noch hauseigene Gewürzkreationen, kulinarische Raritäten und exquisite Süßwaren. Wir haben uns mit dem Franchisemanager Jonas Meier getroffen. Gemeinsam mit ihm schauen wir hinter die Kulissen des traditionsbewussten Franchiseunternehmen.

VIOLAS' Gründer Viola Fuchs und Dr. Dirk Nonnenmacher

Hallo Herr Meier, stellen Sie sich und VIOLAS’ doch kurz vor! Was macht VIOLAS’ als Franchisesystem aus?

Gegründet wurde das Unternehmen VIOLAS' von Viola Fuchs, ihres Zeichens Gewürzmüllerin in dritter Generation. Aus einer renommierten Wiesbadener Gewürzfamilie stammend, führt sie seit der Eröffnung ihres eigenen Gewürz- und Delikatessladens im Jahr 1997 eine langjährige Familientradition fort. Im ersten VIOLAS' Store, dem Eppendorfer Stammhaus in Hamburgs wohl schönstem Stadtviertel, gehen also seit nunmehr 20 Jahren hauseigene Gewürzkreationen, Essige und Ӧle, Reis- und Pastamischungen, Spirituosen, exquisite Süßwaren und allerhand kulinarische Raritäten von höchster Qualität über den Tresen. Hier ist es auch zu einer ersten Begegnung von Gründerin Viola und Geschäftspartner Dr. Dirk Nonnenmacher gekommen, der, begeistert vom hohen Anspruch und der einzigartigen Philosophie des Ladens, im Jahr 2013 die Idee hatte, ein Franchiseunternehmen aus VIOLAS' zu machen und siehe da: Mit mittlerweile 21 Stores in ganz Deutschland ist uns dieses Vorhaben auch merklich gelungen!

Was unterscheidet VIOLAS’ von anderen Franchisesystemen?

Ich denke, eine entscheidende Besonderheit von VIOLAS' gegenüber anderen Franchisesystemen ist das hohe Maß an Exklusivität unserer gesamten Warenvielfalt. VIOLAS‘ Produkte kann man nur bei uns erwerben. Die Marke VIOLAS' findet man nicht in irgendwelchen Regalen großer Supermarktketten, geschweige denn anderswo im Internet als bei uns. VIOLAS‘ Produkte werden in der hauseigenen Manufaktur nach eigenen Rezepturen gefertigt.

Das hat zum einen den Vorteil, dass wir vorab stets die Güte aller importierten Rohstoffe prüfen und zugleich sichern können, zum anderen gewährleisten wir somit, dass Produkte aus eigener Herstellung auch bloß in den VIOLAS' Stores und über den VIOLAS' Online Shop vertrieben werden. Zudem können wir durch die hauseigene Produktion eine attraktive Marge für die Partner sicherstellen.

Gewürze und Salze von VIOLAS'

Welche Voraussetzungen muss ein zukünftiger Franchise-Partner mitbringen? Welche Kriterien sind VIOLAS’ wichtig?

Selbstverständlich sollte jeder unserer zukünftigen Franchisepartner eine ausgeprägte Leidenschaft für feinste Köstlichkeiten aus aller Welt und einen Sinn für exquisiten Genuss mitbringen. Im Grunde schließt das auch mit ein, dass im besten Fall eine gewisse Vorliebe fürs Kochen besteht, schließlich soll die Kundschaft bei VIOLAS' mit dem bestmöglichen Sachverstand beraten werden, da muss man gerade auch bei exotischen Küchenhelfern wirklich wissen, wovon man spricht. Ansonsten ist in unserer „Familie“ jeder willkommen, der sich mit der Marke VIOLAS' identifizieren kann, also auch Quereinsteiger, die nach unserer Schulung die Kunden ebenso beraten können. Von großem Vorteil für die Franchisenehmer selbst sind allerdings ein wesentliches kaufmännisches Know-How oder entsprechende Vorkenntnisse aus dem Einzelhandelsbereich.

Grundsätzlich gilt aber: Freude an Essen und Freude an der Nähe zum Kunden! Wer seinen Job liebt, kann dauerhaft ehrgeizig und zielorientiert über sich hinauswachsen, ohne dabei den Spaß am Arbeiten zu verlieren und das ist, was uns am Herzen liegt.

Welche Franchisegebühren erwarten zukünftige Franchisepartner und wie hoch ist die Eintrittsgebühr ins Franchisesystem?

Wir erheben eine Einstiegsgebühr in Höhe von 18.000 Euro. Dafür garantieren wir eine reibungslose und vollständige Integration in das VIOLAS‘ Netzwerk. Dazu gehört eine ausführliche Einführung und Training im Posthausener Store, umfassende Unterstützung bezüglich der Standortanalyse, Storeeinrichtung, Warenwirtschaftssystem usw. sowie einen ständigen und zuverlässigen Ansprechpartner in uns zu haben.

Für die fortlaufende Neuentwicklung von Produkten, der kontinuierlichen Erweiterung der Marke, dem gewährtem Markenschutz, nationales Marketing, Schulungen und der persönlichen Unterstützung in Bezug auf das Warenwirtschaftssystem, Verkaufsförderungen und vielem, vielem mehr erheben wir eine laufende Lizenzgebühr mit 7 Prozent des Netto-Außenumsatzes.

Eine Marketinggebühr entfällt bei uns allerdings gänzlich. Die Franchisenehmer können sich aber auch in diesem Bereich unserer Unterstützung gewiss sein: Bei Fragen und Anregungen zu Grafikvorlagen o.Ä. sind wir durch unsere hauseigene Marketingabteilung natürlich immer gleich zur Stelle.

Welche einheitlichen Standards gibt VIOLAS’ vor und wie werden sie umgesetzt?

Ein mit allen Standorten übereinstimmendes Ladenbaukonzept sowie unser buntes und erstklassiges Warensortiment sind auf jeden Fall zwei Aspekte, die hier zuvorderst genannt werden sollten.

Nicht veränderbare Standards in den jeweiligen Stores sind der identische Fußboden, Verkaufstresen und das VIOLAS' Firmenlogo. Nur so können wir einen professionellen Wiedererkennungswert und eine Marke aufbauen. Desweiteren wechselt einmal im Monat die Vorgabe für eine einheitliche Schaufensterdekoration, die ebenfalls in allen Stores umgesetzt werden sollte.

Was die Einheitlichkeit unseres Sortiments anbelangt, treffen wir die Auswahl unserer Produkte stets mit viel Bedacht und Liebe zum Detail, gerade aber auch unter Berücksichtigung saisonaler Besonderheiten, weshalb der Vertrieb immer mit dem bestehenden Sortiment erfolgen sollte. Trotzdem hat jeder Franchisepartner nach Absprache die Möglichkeit seinen Produktbestand um zusätzliche 20% zu erweitern, sodass beispielsweise regionale Spezialitäten mit aufgenommen werden können.

Storekonzept des Franchise-System VIOLAS'

Aktuell sucht VIOLAS’ Franchisepartner an verschiedenen Standorten in ganz Deutschland. Wo sind die nächsten Standorte geplant?

Ganz allgemein gesprochen suchen wir überall in Deutschland neue Interessenten dort, wo wir noch nicht vertreten sind! Wunschstandorte für die nächste Zeit sind u. a. Großstädte wie München, Regensburg, Dresden, Leipzig, Frankfurt und Hannover, aber auch kleinere bis mittelgroße Städte wie Göttingen, Bremen, Oldenburg, Kassel, Würzburg, Braunschweig und Wolfsburg stehen für die Etablierung neuer Stores zur Verfügung. Die jüngsten Neueröffnungen fanden in Lübeck, Posthausen und zuletzt in Paderborn statt, in Planungen stehen bereits Augsburg, Trier und Sylt. Wir freuen uns drauf!

Welche Voraussetzungen muss ein neuer Standort erfüllen?

Ein idealer Standort für einen neuen VIOLAS' Store sollte eine Stadt mit mindestens 45.000 Einwohnern und einer überdurchschnittlichen Kaufkraft- und Zentralitätskennziffer sein.

Was die Wahl einer geeigneten Immobilie anbelangt, gilt als ganz klar optimal eine hochfrequentierte Lage, etwa im Inneren eines Stadtkerns. Die Verkaufsfläche des Ladens sollte dabei eine Größe von 50 bis 60m² betragen und eine möglichst breite Schaufensterfront aufweisen, nur so können viele Impulskunden einen Blick auf unser einladendes Interieur und die freundlichen Gesichter inmitten der farbenfrohen VIOLAS' Welt erhaschen und vielleicht schon einen Moment später mit ein, zwei Leckereien ein Stückchen glücklicher gemacht werden.

Wo liegt aktuell die größte Herausforderung für VIOLAS’?

Für uns steht momentan im Vordergrund, den Wachstum von VIOLAS' gesund zu halten, damit meine ich, die Franchise-Expansion so zu bewerkstelligen, dass wir mit einem entsprechend wohlproportioniertem Mehraufgebot in der Zentrale auf alle Verantwortungsbereiche reagieren können, aber das bringt das Franchising im Allgemeinen und tatsächlich auch in jeder Systemzentrale mit sich.

Wie entwicklen Sie sich weiter? Wie sehen die nächsten Schritte für VIOLAS’ aus?

Unter dem Dach von VIOLAS' steht Fortschritt und Weiterentwicklung eigentlich an der üblichen Tagesordnung: Kontinuierlich feilen wir an der Ausarbeitung der Marke, indem wir uns pausenlos auf der Suche nach Inspirationen für Neuentwicklungen von Produkten, aktuellen Trends und Eindrücken für erfrischende Ideen im Bereich Marketing und Social-Media befinden.

Wir fokussieren uns derzeit außerdem darauf, die Vorteile der Digitalisierung zu nutzen, um insbesondere den stationären Handel, etwa mithilfe von Google Business o.Ä., zu fördern.

Ein weiteres Ziel auf der Makroebene, das wir uns ganz fest vorgenommen haben, ist, bis zum Ende diesen Jahres auf eine Zahl von insgesamt 25 VIOLAS' Stores zu kommen und können abschließend behaupten, dass sich dieser Trend erfreulicherweise auf einem guten Weg dorthin befindet!

Vielen Dank für das nette Interview und weiterhin viel Erfolg mit VIOLAS’, Herr Meier.

So erreichen Sie VIOLAS’

www.violas.de/franchising

Über den Autor

Janine Friebel

Janine Friebel

Das könnte Sie auch interessieren

Businessplan erstellen: kostenfrei mit Finanzplan | unternehmenswelt.de
Businessplan erstellen: kostenfrei mit Finanzplan | unternehmenswelt.de
Der Businessplan legt den Grundstein für Ihre Gründung. Mit dem kostenfreien Businessplantool erstellen Sie Ihren Businessplan einfach und sicher selbst. Schritt für Schritt begleiten wir Sie auf den folgenden Seiten auf dem Weg zu Ihrem Businessplan.
Kostenfreier Fördermittelcheck für Unternehmer
Kostenfreier Fördermittelcheck für Unternehmer
Das Angebot an Fördermitteln ist umfangreich und für viele Unternehmer kaum noch zu überblicken. Mit dem kostenfreien Fördermittelcheck von Unternehmenswelt haben Sie die Möglichkeit das passende Förderprogramm für Ihr Vorhaben zu finden - zugeschnitten auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens.
Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
19.06.2017

Unternehmernews der Woche 25/2017

Geistiges Eigentum schützen, Rechtsschutz für Unternehmen, Franchise-Check VIOLAS' uvm.

Unternehmernews der Woche 25/2017

Diese Woche beschäftigen wir uns mit den wichtigsten Lektionen für angehende Gründer. Wie schützen Sie Ihr geistiges Eigentum und was sollten Sie bereits vor Ihrer Existenzgründung bedenken. Welche Themen Sie außerdem nicht verpassen sollten, lesen Sie in den Unternehmernews der Woche.

07.06.2017

Coffee-Bike startet neues mobiles Franchisekonzept

Eine Waffelbäckerei auf drei Rädern

Coffee-Bike startet neues mobiles Franchisekonzept

Das Waffle-Bike ist die konsequente Weiterentwicklung des erfolgreichen Franchisesystems Coffee-Bike. Die Gründer nutzen ihre Erfahrung und ihr Know-how rund um den mobilen Verkauf, um dieses neue mobile Franchise auf den Markt zu bringen. Wir schauen uns das neue Konzept für Sie näher an.

06.06.2017

Franchise-Check: Challenge Yourself

„Wir wollen in 2017 starke Partner finden, die unsere Marke weit über die Grenzen Österreichs bekannt machen."

Franchise-Check: Challenge Yourself

Unter dem Motto „Challenge Yourself - Deine Challenge beginnt hier“ revolutioniert das junge Franchise seit 2015 das Fitnesstraining für Frauen. Wir nehmen das Franchise-System in unserem Franchise-Check unter die Lupe. Im Interview mit Gründer Andreas Mohr werfen wir einen Blick hinter die Kulissen.

unternehmenswelt