Elektrotechnik

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Die Elektrotechnik befasst sich mit den mindestens anteilig auf elektrischen Energien beruhenden Geräten und Verfahren. Sie ist eine technische Ingenieurwissenschaft, die die technische Entwicklung und Produktionstechnik dieser Verfahren und Geräte erforscht. Die traditionelle Einteilung für die Elektrotechnik erfolgte in Starkstrom- und Schwachstromtechnik. Die Starkstromtechnik taucht heute in der Antriebs- und Energietechnik auf. Aus der Schwachstromtechnik entwickelte sich die Nachrichtentechnik heraus.

In der Elektrotechnik gibt es weiterhin die Bereiche Messtechnik, Elektronik und Regelungstechnik. Da die Anwendungen und auch die Verbreitung immer mehr zunehmen, entwickeln sich immer weitere Spezialgebiete, deren Grenzen auch häufig fließend sind. Die Elektrotechnik spielt heute eine entscheidende Rolle in unserer Zivilisation, da nahezu alle Einrichtungnen und Abläufe elektrisch betrieben sind.

An vielen Berufsakademien, Universitäten und Fachhochschulen wird die Elektrotechnik als Studienfach angeboten. Die Studienzeit an einer Universität betrug mit dem Abschluss Diplom etwa zwischen vier und fünf Jahren. Mit dem Bachelor of Engineering oder dem Bachelor of Science beträgt die Regelstudienzeit mittlerweile sechs Semester. Das Studium der Elektrotechnik vermittelt unter anderem Grundlagen auf den Gebieten der Physik, der höheren Mathematik, der Netzwerktheorie und der elektromagnetischen Verträglichkeit.

unternehmenswelt