14.03.2021

Corona-Mietminderung, Homeoffice-Pflicht, Fördermittel

Corona-Mietminderungsfälle vor Gericht. Verlängerung der Homeoffice-Pflicht bis zum 30. April. Bilanzschonende Finanzierung mit Mikromezzaninkapital. Neue Technologien für den Handel auf den EHI Innovation Days. BREXIT-Regeln für Online-Händler ab 2021. Komfortzonen-Test mit dem VUCA-Modell. Corona-Hilfen Updates u.v.m. in den News aus der Unternehmenswelt.

Kostenfreie Tools. Unternehmerische Vorteile. Relevante News

Unsere Titel-Themen der Woche

EHI Innovation Days: Neue Technologien für den Handel

Digitalisierung, KI, Omnichannel u.v.m. Vom 15. - 18. März dreht sich auf den EHI Innovation Days alles um die neusten Technologien für den Handel. Mit deinem kostenfreien Ticket kannst du die Weichen stellen für ein zukunftsfähiges Geschäftsmodell. Programmschwerpunkte der Messe für Retail Technology und deinen Link zur Anmeldung findest du in unserem Beitrag über die EHI Innovation Days .

Corona-Mietminderung: Fallbeispiele vor Gericht

Unternehmen im Lockdown können eine "Störung der Geschäftsgrundlage" als Hebel für eine Mietminderung nutzen. Das sagen die Gerichte dazu. Die Neueinführung von Artikel 240 § 7 EGBGB stellt klar, dass COVID-19 induzierte Betriebsschließungen als "Störung der Geschäftsgrundlage" gemäß § 313 BGB zu bewerten sind. Ein Grundsatzurteil des Bundesgerichtshofs steht kurz bevor. Im Beitrag findest du alle Informationen rund um die juristische Debatte zur Corona-Mietminderung und die Möglichkeit einer kostenfreien Erstberatung für betroffene gewerbliche Mieter.

Homeoffice-Pflicht verlängert bis 30. April 2021

Die Corona-Arbeitsschutzregeln werden bis zum 30. April verlängert. Arbeitgeber müssen Beschäftigten Homeoffice ermöglichen, wo immer es möglich ist. Zwar sei die Infektionslage stabil, Homeoffice bleibe aber ein wichtiges Element, um Kontakte zu reduzieren und die Pandemie weiter einzuschränken, so das BMAS. Bei Verstößen drohen Bußgelder. Kenne alle Pflichten für Arbeitgeber gemäß Corona-Arbeitsschutzverordnung.

Mikromezzaninkapital: Definition, Leistungen, Vorteile

Bilanzschonend, ohne Sicherheiten, mit langer Laufzeit. Mikromezzaninkapital ist eine für Gründer und kleine Unternehmen attraktive Finanzierungsform. Als Startkapital, Betriebsmittelinvestition oder Wachstumsfinanzierung: Mit Mikromezzaninkapital sicherst du dir Finanzierungsspielräume zwischen 50.000 EUR und 500.000 EUR. Wir stellen Mikromezzaninkapital als Finanzierungsform in den Fokus. 

Relevant bleiben: Innovationsmanagement mit VUCA

Die Corona-Krise hat viele Geschäftsmodelle völlig unvermittelt in ihren Grundfesten erschüttert. VUCA-Führungskräfte sind weit weniger überrascht. Wer sich im Alltag konstant aus der eigenen Komfortzone bewegt, schwierige Szenarien einkalkuliert und schon heute über den Rand von morgen blickt, kommt gelassener durch die Krise. So kannst du das VUCA-Modell anwenden.

BREXIT und Online-Handel: Das gilt ab 2021

Seit dem Austritt Großbritanniens aus der EU müssen Online-Händler neue Regeln beachten. Diese Gesetze gelten für Geschäfte jenseits des Ärmelkanals. Digitale Verzollung, rechtliche Vertretung im Zielland oder Umsatzsteuerregistrierung: Hier erfährst du die wichtigsten Neuerungen im UK-Warenverkehr für Online-Händler.

Newsticker: Was sonst noch passiert ist

Update: Abschlagszahlungen für Corona-Hilfsprogramme wieder aufgenommen / Corona-Hilfen; Subventionsbetrug

Nachdem aufgrund von Betrugsfällen die Abschlagszahlungen für die Corona-Hilfsprogramme kurzzeitig unterbrochen werden mussten, teilte das BMWi am Freitag mit, dass alle Auszahlungen taggleich wieder vollumfänglich aufgenommen worden sind. Die regulären Auszahlungen waren zu keinem Zeitpunkt unterbrochen. Zur Meldung des BMWI auf bmwi.de.

Update: Verfahren für reguläre Auszahlungen der Überbrückungshilfe III startet / Corona-Hilfen; Überbrückungshilfe III

Ebenfalls am Freitag ist das Verfahren für die regulären Auszahlungen der Überbrückungshilfe III angelaufen. Das bedeutet, die Bundesländer können nun unverzüglich mit der Prüfung der Anträge beginnen. Die Auszahlung der vollständigen Beträge durch die Länder soll wie geplant noch im März erfolgen. Zur Meldung des BMWi auf bmwi.de.

Personalmanagement: So handeln Führungskräfte trotz Corona-Krise integer / Krisenmanagement

Kurzarbeit, die Streichung variabler Vergütungen, Umstrukturierungen: In der aktuellen Corona-Situation fühlten sich viele Mitarbeitende von ihren Führungskräften oft nicht ausreichend und nicht offen informiert, auch nicht fair behandelt. Wie Chefs in Krisenzeiten Führungskompetenz beweisen, ihre Mitarbeiter nicht vergessen und integer handeln, erklärt in dieser Woche Springer Professional.

Creator Economy: Mehr Geld verdienen mit Facebook Videos / Social Media Marketing; Social Shopping

Facebook führt neue Möglichkeiten für das Facebook Video-Marketing ein. Demnach soll es künftig möglich sein, Anzeigen auch in kurzen Videos oder Werbung im Sticker-Format zu schalten. Für Creator und Händler lässt sich so mehr Geld mit Videos einnehmen. Alle Details zum Marketing-Update kennt T3n.

BMJV-geförderte Studie: Keine personalisierten Preise bei Online-Einkäufen / E-Commerce; Pricing

Preise für Waren und Dienstleistungen ändern sich immer schneller. Im E-Commerce sind diese Preisänderungen von besonderer Bedeutung. Zwar herrsche online eine höhere Preistransparenz vor: Preise sind zumindest theoretisch für Kunden jederzeit einsehbar und vergleichbar. Allerdings ist es Händlern durch technische Maßnahmen möglich, ihre Preise kurzfristig zu verändern und beispielsweise auf Basis höherer Nachfrage oder der Tageszeit zu differenzieren. In der Öffentlichkeit und Presse wurden in der Vergangenheit immer wieder einzelne Fälle von personalisierten Preisen beim Einkauf im Internet diskutiert. Bisher fehlte es dafür jedoch an einer empirisch belastbaren Grundlage. Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz legt diese nun vor. Im Rahmen der Studie „Empirie zu personalisierten Preisen im E-Commerce“ wurde systematisch untersucht, ob bestimmte individuelle Merkmale von Verbraucherinnen und Verbrauchern einen Einfluss auf die Preise von Produkten oder Dienstleistungen im Online-Handel haben. Ergebnis der Studie: Im Online-Handel in Deutschland ist aktuell keine Personalisierung von Preisen zu verzeichnen. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse findest du in der Pressemitteilung des BMJV.

Leitfaden: Instagram Marketing für E-Commerce Unternehmen / Online-Handel; Digital Marketing

Besonders für E-Commerce-Unternehmen ist Instagram als Marketing-Kanal ein echter Power-Player. Hier erhältst du Zugang zu einer visuell fokussierten Plattform mit begeisterten Followern und hohem Engagement. In den letzten Jahren ist Instagram ähnlich schnell gewachsen wie Facebook. Neue Funktionen wurden in rasantem Tempo eingeführt, wodurch die Plattform für Händler und Nutzer immer wichtiger wird. Alle Grundlagen des Instagram-Marketings findest du jetzt in einem Leitfaden für Einsteiger. Erfahre nützliche Tipps rund um die Optimierung deines Profils, zur Erstellung von Posts mit hohem Engagement oder wie du bessere Ergebnisse mit Feed- und Story-Inhalten erzielst. Den Leitfaden für Instagram-Einsteiger stellen die E-Commerce Experten von Shopify bereit.

Über den Autor
Kathleen Händel

Kathleen Händel

Kathleen schreibt seit 2018 im Magazin von Unternehmenswelt. Neue Ideen und Konzepte, disruptive Technologien und nachhaltiges Unternehmertum bilden ihre Interessenschwerpunkte. Zuvor war Kathleen als Redakteur für die Social Startup-Szene, verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen tätig.