Titelbild
26.09.2017

AKAD Forum 2017 - "Digitale Transformation = Soziale Revolution?"

Das AKAD Forum Wissenschaft trifft Praxis ruft Experten und Interessierte am 07.10.2017 in Stuttgart zusammen. Top-Thema: "Digitale Transformation = Soziale Revolution?". Mit dabei: Entscheider und Trendsetter, Manager und Wissenschaftler sowie Talente und Experte verschiedener Industrien und Branchen.

Der Veranstalter des AKAD Forum

Die AKAD University ist mit 60.000 Alumni seit 1959 die älteste private Fernhochschule in Deutschland. Sie ist Pionier der Digitalisierung eines flexiblen, individuellen und effizienten Fernstudiums neben dem Beruf. Seit 9 Jahren greift die AKAD University jährlich ein top aktuelles, interdisziplinäres und gesellschaftlich relevantes Thema auf. Es stellt im AKAD Forum Wissenschaft trifft Praxis neueste Erkenntnisse aus der Forschung und Insights aus der Praxis in einer exklusiven Runde zur Diskussion. Nach der Veranstaltung werden die Vorträge als nachhaltiger Beitrag zum Leitthema in einem Buch in der AKAD University Edition publiziert. Die Veranstalter sind sich sicher: "Es erwartet Sie ein lebendiger Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis zu einem top aktuellen Thema in einer einzigartigen Location."

Das Programm

Im 9. AKAD Forum wird Martina Koederitz, IBM-Deutschlandchefin, die Keynote dieser eintägigen Veranstaltung halten. Hinzu kommen zwei Vortragsrunden mit jeweils zehn parallel laufenden Vorträgen von Managern und Professoren. Themenbereiche:

  • Digitale Geschäftsmodelle & Strategien
  • Management der digitalen Transformation
  • Digital Leadership & Personalentwicklung
  • Gestaltung der gesellschaftlichen Evolution
  • Ausgewählte Sonderthemen

Dabei werden neueste Informationen, Daten und Fakten, sowie wertvolle Forschungsergebnisse und Einblicke zu aktuellen Herausforderungen und Strategien aus der Praxis geliefert. In der Podiumsdiskussion werden Top Manager und Experten, die Herausgeber des aktuellen Buches "Sozialrevolution", sowie "ein Cyborg aus Berlin" beteiligt sein.

Digitale Transformation - Rosige Zukunft vs. Schreckgespenst

In alle Lebensbereiche einer globalisierten Welt bahnen sich die Digitalisierung und der sich exponentiell entwickelnde technologische Fortschritt ihren Weg - und dies scheinbar ungeachtet von der Wahrnehmung und Bewertung des einzelnen Individuen und der Gesellschaften. Nicht wenige fühlen sich als Verlierer, viele haben Angst. Sie fürchten von Robotern und künstlicher Intelligenz ersetzt zu werden. Auf der anderen Seite stehen jene, die in der Zeitenwende neue Chancen und Perspektiven entdecken und sie willkommen heißen.

Nochmals die Veranstalter: "Dies wirft zu den technologischen und ökonomischen Herausforderungen der digitalen Transformation zusätzliche kulturelle und gesellschaftliche Fragen zur notwendigen und sozialen Gestaltung einer vernetzten, automatisierten und personalisierten digitalen Zukunft auf."

Was für den einen also wie eine rosige Zukunft aussieht, ist für die anderen nichts weniger als ein Schreckgespenst. Die Teilnehmerzahl des 9. AKAD Forum Wissenschaft und Praxis "Digitale Transformation = Soziale Revolution?" ist limitiert. Weitere Informationen und Tickets erhalten Sie auf der offiziellen Seite des Veranstalters.

Das könnte Sie auch interessieren

Businessplan erstellen

Businessplan

Der Businessplan legt den Grundstein für deine Gründung. Mit dem kostenfreien Businessplantool erstellst du deinen Businessplan einfach und sicher selbst. Schritt für Schritt begleiten wir dich auf den folgenden Seiten auf dem Weg zu deinem Businessplan.

Fördermittel

Kostenfreier Fördermittelcheck für Unternehmer

Das Angebot an Fördermitteln ist umfangreich und für viele Unternehmer kaum noch zu überblicken. Mit dem kostenfreien Fördermittelcheck von Unternehmenswelt haben Sie die Möglichkeit das passende Förderprogramm für Ihr Vorhaben zu finden - zugeschnitten auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens.

Über den Autor
Marcos Lòpez 2017

Marcos López

Der studierte Kommunikationswissenschaftler arbeitet seit mehr als 20 Jahren als Redakteur und freier Autor. Er ist in Zürich geboren, wächst in Madrid und in der Nähe von Frankfurt am Main auf, bevor er vor der Wende nach Berlin kommt. Hier moderiert er im Hörfunk, schreibt für diverse Stadtmagazine und wird auch als DJ und Produzent bekannt. Von den Neuen Medien und Sozialen Netzwerken fasziniert, gestaltet er Beiträge für Print, Web und TV.