Titelbild

5 Tipps für den erfolgreichen Einstieg in die Selbstständigkeit

Bereits in Teil 1 unserer Serie haben uns passionierte Unternehmer ihre Erfolgsgeheimnisse für eine erfolgreiche Selbstständigkeit verraten. Nun geht es in eine zweite Runde. Mit wertvollen Hinweisen und Tipps helfen sie anderen Existenzgründern, Herausforderungen leichter zu meistern.

„Vor allem im Beratungsgeschäft ist es wichtig einen hohen Bekanntheitsgrad zu erreichen und zu halten. Dies ist mir gelungen, indem ich schon in der Zeit vor der Selbstständigkeit Fachvorträge gehalten und in Zeitschriften Fachartikel veröffentlicht habe. Diese Tätigkeiten haben nicht nur mein Netzwerk erweitert und meinen Bekanntheitsgrad verbessert, sondern auch unmittelbar zu Aufträgen geführt.“ - Dr. Hartwig Lohse von KLEBTECHNIK

  1. Gründliche Vorbereitung – Gründungsidee, Konzept und finanzielle Basis.
  2. Durchsetzungsvermögen, Ausdauer und Geduld. – Erfolg ist eine Frage der Haltung.
  3. Rückhalt in der Familie und Kontakt zu anderen Selbständigen, die einen positiven Einfluss haben.  - Karsten Krafczyk von Patinando

„Meiner Meinung nach müssen alle Ideen für eine Gründung wirklich zu Ende gedacht werden. Es gibt viele wunderbare Ideen, was man ja an zahlreichen potenziellen Gründern in Deutschland sieht, aber nicht alles ist realistisch und lässt sich auch umsetzen. Diese Erfahrungen habe ich auch gemacht, da man anfangs sehr euphorisch ist, aber nicht an alle operativen und wirtschaftlichen Folgen denkt. Hier finde ich es zum Einen wichtig, ganz genau die Konkurrenz am Markt zu beobachten und dort sollte man auch mal nachfragen oder je nach Möglichkeit sogar mal mitwirken, um dazu zu lernen und seine eigenen Lehren daraus zu ziehen. Zum Anderen muss man „ganz einfach“ durchrechnen – was habe ich für Ausgaben, was habe ich für Kunden und welchen Preis kann ich verlangen, was bleibt mir übrig. Also wirklich ganz sachlich den Unternehmerlohn kalkulieren und auch immer an ständige Investitionen, Reparaturen und private unregelmäßige Kosten denken. Auch hier ist es ein hartes Umdenken vom Arbeitnehmer zum Unternehmer und das kann auch ganz schnell schief gehen!

Ein weiterer Tipp ist das ständige Weiterentwickeln und Dazulernen bzw. Beobachten. Man muss mit jeder Faser immer an neue Entwicklungen denken und auch für sich immer bestrebt sein, besser zu werden, um den Kundenwünschen auch immer gewachsen zu sein und diese auch zu überraschen. Wenn man hier seine Leidenschaft zum Beruf macht, ist das die beste Voraussetzung. Da aus meiner Sicht die größten Stärken immer dann entwickelt werden, wenn ich mit dem Herzen dabei bin. Das ist authentisch und die Kunden nehmen mir das dann auch immer ab und geben dafür auch gerne Geld aus.“ - Alexander Gode von Cooking and Coaching

„Kopf hoch und das Ziel niemals aus den Augen verlieren, denn wenn Du von etwas überzeugt bist und dich mit viel Fleiß einarbeitest, werden dir alle danach begeistert auf die Schulter klopfen. Und das allerwichtigste – Lächeln. Denn dann macht die Arbeit 5x mehr Spaß.“ - Lisa Stein von KNETÄ

„Die Sache mit dem Businessplan ernst nehmen: Das kann eine papierne Zeitkapsel sein, um einen Teil deiner Anfangsbegeisterung auch durch Krisenzeiten zu retten! Und jährlich eine „persönlich Bilanz“ ziehen – jenseits von Umsätzen und Zahlen: „Wie geht’s mir mit meinem Unternehmen? Bin ich da, wo ich sein will?““ - Christian Schloyer von TextVerstand!

Das könnte Sie auch interessieren

Businessplan erstellen

Businessplan

Der Businessplan legt den Grundstein für deine Gründung. Mit dem kostenfreien Businessplantool erstellst du deinen Businessplan einfach und sicher selbst. Schritt für Schritt begleiten wir dich auf den folgenden Seiten auf dem Weg zu deinem Businessplan.

Fördermittel

Kostenfreier Fördermittelcheck für Unternehmer

Das Angebot an Fördermitteln ist umfangreich und für viele Unternehmer kaum noch zu überblicken. Mit dem kostenfreien Fördermittelcheck von Unternehmenswelt haben Sie die Möglichkeit das passende Förderprogramm für Ihr Vorhaben zu finden - zugeschnitten auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens.

Über den Autor
Janine Friebel

Janine Friebel

Janine Friebel wurde 1983 geboren und studierte in Magdeburg Internationales Management. Als Key Account Managerin einer Leipziger Online Marketing Agentur hat sie über mehrere Jahre zahlreiche Kunden im Online Marketing betreut und beraten. Jetzt verantwortet sie das Marketing für die Zandura GmbH und kümmert sich um die Vermarktung der Inhalte auf unternehmenswelt.de.