Titelbild
18.02.2011

unternehmenswelt Franchise-Check: First Take Schauspielschule

Nichts ist bei einer Unternehmensgründung so wichtig wie die Geschäftsidee. Schließlich muss der Unternehmensgegenstand von Anfang an klar sein. Wenn Existenzgründer auf die Erstellung einer neuen Geschäftsidee verzichten und lieber auf ein fertiges Konzept und eine Marke zurückgreifen, dann spricht man vom Franchising. Wir stellen ausgewählte Franchise-Konzepte vor. Heute: First Take Schauspielschule

Nichts ist bei einer Unternehmensgründung so wichtig wie die Geschäftsidee. Schließlich muss der Unternehmensgegenstand von Anfang an klar sein. Wenn Existenzgründer auf die Erstellung einer neuen Geschäftsidee verzichten und lieber auf ein fertiges Konzept und eine Marke zurückgreifen, dann spricht man vom Franchising. Wir stellen ausgewählte Franchise-Konzepte vor. Heute: First Take

Worin besteht die Geschäftsidee der First Take Schauspielschule?
First Take: Bei First Take handelt es sich um eine Schauspielschule für Kinder, Jugendliche sowie junge Erwachsene. Die First Take Schauspielschule hat sich dabei auf das Filmschauspiel spezialisiert. In wöchentlichen Kursen und Workshops können Kinder und Jugendliche ihre Begeisterung und Freude am Schauspielen vor der Kamera ausleben. Ziel ist es, die jungen Nachwuchsdarsteller individuell und altersgerecht in ihren Ausdrucksmöglichkeiten und Talenten zu fördern. In diesem Zusammenhang werden auch selbstbewusstes Auftreten und das freie Sprechen vor Publikum erlernt.

Wie hoch ist die Gesamtinvestition und wie viel Eigenkapital ist nötig?
First Take: Franchisenehmer müssen mit einer Gesamtinvestition von circa 15.000 – 20.000 Euro rechnen. 5.000 - 10.000 Euro sollten dabei als Eigenkapital zu Verfügung stehen.

Welche Franchisegebühren fallen an?
First Take: Die Franchisegebühr beträgt einmalig 7.500 Euro.

Wie hoch ist die Vertragslaufzeit?
First Take: Die Vertragslaufzeit beträgt 5 Jahre mit Verlängerungsoption.

Welche Leistungen sieht das Franchise-Konzept vor?
First Take: Die Partner erhalten bei Nutzung des Konzepts die Lizenz der Marke für ein bestimmtes Postleitzahl-Gebiet und können die bestehende Corporate Identity sowie das Corporate Design nutzen. Des Weiteren stellt der Franchisegeber ein umfangreiches System-Handbuch, Konzepte, Verträge, Drehbücher, Texte und Vorlagen für die Geschäftsabwicklung zur Verfügung. Ebenso werden den Partnern Marketinginstrumente, Adressdaten für administrative und werbetechnische Maßnahmen, ein Internetauftritt, Schulungen sowie die Unterstützung bei der Unternehmensgründung und Standortwahl geboten.

Zum Internetangebot der First Take Schauspielschule

Über unternehmenswelt.de Franchise-Check:
Franchise-Konzepte werden für Gründer immer attraktiver, doch kennen sich noch immer nicht alle über diese Möglichkeit der Selbstständigkeit aus. Unternehmenswelt.de stellt für Gründungswillige ausgewählte Franchise-Konzepte vor und informiert über ihre Verbreitung, die Zielgruppe sowie über Details wie Vertragsdauer, nötiges Eigenkapital und Franchisegebühren.

Über den Autor

Kristin Lux