26.10.2010

unternehmenswelt Franchise-Check: einfachbau.de

Franchise-Konzepte im Visier von unternehmenswelt.de

Das Portal für Gründer und Unternehmer

  • Kostenfreies Unternehmensprofil
  • Kontakt zu mehr als 500.000 Unternehmern & Gründern
  • Zugang zu zahlreichen kostenfreien Tools

Beim Weg in die berufliche Selbstständigkeit kann man eine eigene Geschäftsidee nutzen oder auf ein bestehendes Konzept zurückgreifen. Letzteres wird als Franchising bezeichnet und ermöglicht oft einen schnellen Markteinstieg. Welches Franchise-Konzept für wen in Frage kommt, hängt von den Konditionen ab. Zur Orientierung auf dem Franchise-Markt stellen wir ausgewählte Konzepte vor. Heute: einfachbau.de

Beim Weg in die berufliche Selbstständigkeit kann man eine eigene Geschäftsidee nutzen oder auf ein bestehendes Konzept zurückgreifen. Letzteres wird als Franchising bezeichnet. Welches Franchise-Konzept für wen in Frage kommt, hängt von den Konditionen ab. Zur Orientierung auf dem Franchise-Markt stellen wir ausgewählte Konzepte vor. Heute: einfachbau.de

Worin besteht die Geschäftsidee von einfachbau.de?
einfachbau.de: Bei einfachbau.de handelt es sich um ein Internetportal, welches durch das Unternehmen einfachbau intermedia ltd. betrieben wird. Das Portal betrachtet sich als Vermittlungsbörse für die Bereiche Bauen und Renovieren und spricht alle an, die sich für diese Themen interessieren oder in ihnen tätig sind, zum Beispiel Bauherren, Handwerker oder Nebendienstleister. Ziel des Portals ist es, den direkten Kontakt zwischen Bauherren und Handwerkern oder Bauleitern herzustellen und somit unnötige Zwischenhandelsspannen zu umgehen. Das Portal wird durch die aktive Arbeit von Regionalbüros vor Ort unterstützt. Alle Interessierten erhalten hier eine persönliche Betreuung bei der Durchführung von Bauvorhaben.

Seit wann gibt es das System und wie viele Standorte weist es auf?
einfachbau.de: Die einfachbau intermedia ltd. wurde 2009 gegründet, das Internetportal einfachbau.de ist seit Mai 2010 online. Das erste Regionalbüro wurde im September 2010 aufgebaut und dient als Pilotprojekt.

Was ist die Aufgabe der Franchisepartner?
einfachbau.de: Das Internetportal lebt von der Arbeit der Franchisepartner, denn diese stellen die zeit- und ortsnahe Kundenbetreuung der einfachbau.de-Nutzer sicher. Langfristig wird für jeden der über 300 deutschen Landkreise ein Partner zum Aufbau eines Regionalbüros gesucht. Durch umfangreichen Erfahrungsaustausch und regelmäßige Schulungen wird ein übergreifender Verbund der Regionalbüros geschaffen.

Wie hoch ist die Investitionssumme?
einfachbau.de: Die Höhe der Gesamtinvestition liegt bei 20.000 - 25.000 Euro. Ein Teil der Summe kann zum Beispiel über die KfW-Mittelstandsbank finanziert werden. Die mit einfachbau intermedia ltd. kooperierenden Finanzierungsexperten stehen für entsprechende Beratungen zur Verfügung.

Welche Franchisegebühren fallen an?
einfachbau.de: Die Eintrittsgebühr beträgt 5.000 Euro. Umsatzabhängig werden laufende Gebühren ab 8 % berechnet. Bei entsprechenden Sonderaktionen beteiligt sich der Franchisenehmer anteilig an regionaler Werbung.

Wie hoch ist die Vertragslaufzeit?
einfachbau.de: Der Vertrag ist auf unbestimmte Zeit geschlossen und kann jeweils mit 3-monatiger Frist zum 30.6. oder 31.12. eines Jahres gekündigt werden.

Welche Leistungen sieht das Franchise-Konzept vor?
einfachbau.de: Der Franchisegeber stellt umfangreiche Unterlagen zur Verfügung, die zum professionellen Betrieb eines Regionalbüros benötigt werden. Der Franchisegeber unterstützt bei der Investitions- und Finanzplanung und führt regelmäßig Schulungsmaßnahmen durch. Auch über die Anfangsphase hinaus wird der Franchisenehmer kontinuierlich unterstützt. Neben dem Know-How und dem Marketing-Konzept stellt einfachbau intermedia ltd. stets eine kontinuierliche Betreuung sowie ein Logistiksystem zur Verfügung.

Zum Internetangebot von einfachbau.de

Über unternehmenswelt.de Franchise-Check:
Franchise-Konzepte werden für Gründer immer attraktiver, doch kennen sich noch immer nicht alle über diese Möglichkeit der Selbstständigkeit aus. Unternehmenswelt.de stellt für Gründungswillige ausgewählte Franchise-Konzepte vor und informiert über ihre Verbreitung, die Zielgruppe sowie über Details wie Vertragsdauer, nötiges Eigenkapital und Franchisegebühren.

Über den Autor

Kristin Lux

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
27.12.2016

Unternehmernews der Woche 51/2016

Franchiseübernahme Joey's Pizza, KfW-Unternehmerkredit im Fördermittelcheck uvm.

Unternehmernews der Woche 51/2016

Wir hoffen Sie konnten die Weihnachtstage nutzen, konnten etwas Kraft tanken und sind nun bereit mit den wöchentlichen Unternehmernews bestens informiert ins neue Jahr zu starten. Wir haben die wichtigsten Informationen wieder für Sie zusammengefasst und wünschen Ihnen, unseren Lesern, Mitgliedern und Partnern einen grandiosen Rutsch ins neue Jahr.

06.11.2019

StartUp Monitor 2019: Das fordert die deutsche StartUp-Branche

mehr Nachhaltigkeit, mehr Wachstum, mehr Kapital

StartUp Monitor 2019: Das fordert die deutsche StartUp-Branche

In seinem kürzlich veröffentlichten alljährlichen Zustandsbericht zur deutschen StartUp-Branche zieht der Bundesverband deutsche StartUps e.V. ein gemischtes Fazit. Neben einem positiv zu bewertenden Anstieg weiblicher Gründer im Vergleich zum Vorjahr, zeigen sich die Mehrheit der befragten knapp 2000 Unternehmer besorgt über zu wenig Kapital oder zu hohe bürokratische Hürden. Wir geben Ihnen einen Überblick zu den zehn Kernaussagen der repräsentativen Umfrage.

23.09.2019

Checkliste: So klappt die Eröffnung Ihres Fitnesstudios

“Ich habe keine Angst vor dem, der einmal 10.000 Kicks geübt hat, aber vor dem, der einen Kick 10.000 mal geübt hat.” - Bruce Lee

Checkliste: So klappt die Eröffnung Ihres Fitnesstudios

Weltweit wurden im Jahr 2018 etwa 94 Milliarden USD Umsatz in der Fitness-Industrie erzielt. Der im Ländervergleich mit Abstand höchste Erlös wurde in den USA verzeichnet, gefolgt von Deutschland und dem Vereinigten Königreich. Laut statista trainieren hierzulande etwa 4,3 Millionen Mitglieder mehrmals wöchentlich in fast 10.000 Studios. Wer sich in diesem motivierten Umfeld als Fitness- oder Yogatrainer selbständig machen möchte, muss sich unter teils aggressiven Mitbewerbern behaupten. Mit der Checkliste zur Gründung Ihres eigenen Fitnesstudios sind Sie bestens vorbereitet für einen erfolgreichen Kick-off.

unternehmenswelt