17.09.2010

unternehmenswelt Franchise-Check: Curriculum

Franchise-Konzepte im Visier von unternehmenswelt.de

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Man nehme eine bereits bestehende Unternehmensidee und Marke, füge eine Eintrittsgebühr und Eigenkapital sowie monatliche Werbegebühren hinzu und schon ist es fertig: die Unternehmensgründung mittels eines Franchise-Konzeptes. Doch welches Konzept ist das passende und an welche Konditionen ist jedes Konzept gebunden? Wir stellen ausgewählte Franchise-Konzepte vor. Heute im Check: Curriculum

Man nehme eine bereits bestehende Unternehmensidee und Marke, füge eine Eintrittsgebühr und Eigenkapital sowie monatliche Werbegebühren hinzu und schon ist es fertig: die Unternehmensgründung mittels eines Franchise-Konzeptes. Doch welches Konzept ist das passende und an welche Konditionen ist jedes Konzept gebunden? Wir stellen ausgewählte Franchise-Konzepte vor. Heute im Check: Curriculum

Wofür steht Curriculum? Was ist die Geschäftsidee?
Curriculum: Bei Curriculum handelt es sich um einen Makler und Einrichter für gebrauchte Marken-Büromöbel. Über ein besonderes Beschaffungssystem für gebrauchte Büromöbel aus Beständen von Gebrauchthändlern, Herstellern, Neumöbelhändlern und Großhändlern stellt Curriculum die passende Einrichtung zusammen.

Seit wann gibt es das Unternehmen?
Curriculum: Das Maklerunternehmen für gebrauchte Markenbüromöbel wurde 2005 gegründet. Bereits 2006 erhielt die Gründerin Christine Müller von FAZ und DIHT die Auszeichnung „Beste Geschäftsidee Rhein-Main-Neckar“.

Das Unternehmen und das Franchise-System
Curriculum: Das Franchise-Konzept basiert auf einem Kooperationsmodell für die Beschaffung von Büromöbeln. Der Makler fungiert dabei als Mittler zwischen dem Markt und den Kunden. Seine Aufgabe ist es, die Kundenwünsche zu ermitteln, eine Einrichtungsberatung durchzuführen und anschließend ein Anforderungsprofil zu erstellen. Er behält das Kundenbudget im Auge und sucht dann auf dem Anbietermarkt nach passenden Büromöbeln. Im Anschluss stellt er eine Auswahl passender Möbel zusammen und präsentiert diese dem Kunden. Dieser kann dann seine Wunscheinrichtung auswählen. Das Unternehmen bietet das Franchising seit 2008 an. Aktuell gibt es einen Franchisebetrieb. Jedoch ist der weitere Aufbau von bis zu 5 Franchise-Betrieben pro Jahr geplant.

Wie hoch sind die Investitionssumme und das benötigte Eigenkapital?
Curriculum: Damit man das Franchise-System nutzen kann, muss man als Franchisenehmer 5.000 Euro Eigenkapital aufbringen. Die Gesamtinvestitionssumme beträgt 20.000 Euro.

Welche Franchisegebühren fallen an?
Curriculum: Der Franchisegeber nimmt eine Eintrittsgebühr von 9.500 Euro. Weiterhin wird eine monatliche Franchisegebühr von 6% des Monatsumsatzes fällig. Die Werbegebühr beträgt 300,00 Euro pro Monat.

Zum Internetangebot von Curriculum

Über unternehmenswelt.de Franchise-Check:
Franchise-Konzepte werden für Gründer immer attraktiver, doch kennen sich noch immer nicht alle über diese Möglichkeit der Selbstständigkeit aus. Unternehmenswelt.de stellt für Gründungswillige ausgewählte Franchise-Konzepte vor und informiert über ihre Verbreitung, die Zielgruppe sowie über Details wie Vertragsdauer, nötiges Eigenkapital und Franchisegebühren.

Über den Autor

René Wendler

René Wendler

René Wendler wurde 1975 geboren, ist in Ostdeutschland aufgewachsen, studierte in Leipzig und machte sich direkt im Anschluss mit der Betreuung von Gründern selbstständig. Von 2002 bis 2007 betreute er gemeinsam mit André Wittig ca. 750 Gründer persönlich und seit 2008 weitere 100.000 Gründer mit seinem Team, über die Onlineangebote der Zandura GmbH, zu denen insbesondere auch unternehmenswelt.de gehört.

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
27.12.2016

Unternehmernews der Woche 51/2016

Franchiseübernahme Joey's Pizza, KfW-Unternehmerkredit im Fördermittelcheck uvm.

Unternehmernews der Woche 51/2016

Wir hoffen Sie konnten die Weihnachtstage nutzen, konnten etwas Kraft tanken und sind nun bereit mit den wöchentlichen Unternehmernews bestens informiert ins neue Jahr zu starten. Wir haben die wichtigsten Informationen wieder für Sie zusammengefasst und wünschen Ihnen, unseren Lesern, Mitgliedern und Partnern einen grandiosen Rutsch ins neue Jahr.

02.01.2017

Unternehmernews der Woche 1/2017

Unternehmerstories 2016, kostenfreie Vorlagen für Unternehmer, Neuregelungen ab Januar 2017 uvm.

Unternehmernews der Woche 1/2017

Als erstes wünschen wir unseren Mitgliedern, Partnern und Lesern ein erfolgreiches, herausforderndes und aufregendes Jahr 2017! Passend dazu haben wir wieder die wichtigsten News für Unternehmer und Gründer zusammengefasst. Unter anderem geben wir Ihnen einen umfangreichen Überblick über neue Gesetze und Bestimmungen, die Sie ab Januar 2017 erwarten werden. Alles andere lesen Sie hier.

19.12.2016

Unternehmernews der Woche 50/2016

Unternehmerstory mit Reinhard Gross, Expansionspläne Jamie's Italian, futureSAX 2017 uvm.

Unternehmernews der Woche 50/2016

Die letzten Wochen von 2016 laufen. Wir haben alle Infos für einen erfolgreichen Start in 2017 - neue Gesetze und Regelungen sowie die ersten Termine für unsere kostenfreien Existenzgründerseminare im neuen Jahr - zusammengefasst. Welche Themen Sie außerdem auf keinen Fall verpassen dürfen, lesen Sie in den Unternehmernews der Woche.

unternehmenswelt