22.12.2016

Franchise-Check: lokalpioniere

Ein Blick hinter die Kulissen des einzigartigen Lizenzmodells

lokalpioniere - das White-Label Crosschannel System für Städte & Regionen. Wir haben uns mit dem Geschäftsführer Alexander Martinschledde getroffen. Er stellt uns sein Franchisesystem vor und erlaubt uns einen Blick hinter die Kulissen dieses einzigartigen Lizenzmodells. Was lokalpioniere von anderen Franchisekonzepten unterscheidet, erfahren Sie hier.

Alexander Martinschledde, Gründer von lokalpioniere

Hallo Herr Martinschledde, stellen Sie sich und lokalpioniere doch kurz vor!

Hallo Frau Friebel, lokalpioniere beschäftigt sich seit fünf Jahren damit, Klein- und Mittelstädte durch eine zentrale Infrastruktur für das digitale Zeitalter aufzurüsten.

Was macht lokalpioniere als Franchisesystem aus?

Unser Franchise-System ermöglicht die einfache Pflege und den Umgang mit unseren digitalen Werkzeugen, mit denen wir die Menschen im täglichen Zugriff erreichen. Unsere administrative Benutzeroberfläche ist besonders einfach gestaltet und bietet Zugriff auf vielfältigste Möglichkeiten. Da wir von Klein- bis Großstadt agieren, können wir den Franchisenehmer perfekt beim Aufbau des Geschäfts beraten. Wir liefern zusätzliche Hilfsmittel wie Schulungen, Handbücher und bieten einen engen Know-How Transfer.

Was unterscheidet lokalpioniere von anderen Franchisesystemen?

Die Dynamik. Es gibt Franchise-Systeme die relativ statisch bestehen bleiben, wie sie sind. In unserer Branche ändert sich die Technologie ständig. Der Franchisenehmer hat die Möglichkeit mit uns jeden Trend mitzugehen, der am Markt relevant wird. Wir schaffen mit einer App dutzende Entrepreneure mit einem smarten digitalen Produkt, bestehend aus nativen, mikrolokalen Smartphone-Apps und Web-Plattformen.

Welche Voraussetzungen muss ein zukünftiger Franchise-Partner mitbringen? Welche Kriterien sind lokalpioniere wichtig?

Wir unterscheiden zunächst in Whitelabeling und Lizenzvergabe. Idealerweise startet ein Lizenznehmer in der Stadt, wo er sich bestens mit den lokalen Gegebenheiten, Land und Leuten auskennt. Ein Lizenznehmer sollte Spaß an der digitalen Welt und dessen Möglichkeiten haben und sich besonders dynamisch und vertriebsstark einschätzen.

Welche Franchisegebühren erwarten zukünftige Franchisepartner und wie hoch ist die Eintrittsgebühr ins Franchisesystem?

Unsere Eintrittsgebühr staffelt sich nach der Einwohnerzahl der Zielstadt, ein Einstieg ist ab 4.990 Euro möglich.

Wie hoch beläuft sich der Jahresumsatz und wie sind die Verdienstmöglichkeiten für den Franchisenehmer?

Der Jahresumsatz spiegelt sich in der Vertriebsstärke des Lizenznehmers wieder. Nach ca. einem Jahr ist ein Umsatz in sechsstelliger Höhe möglich, wobei der Lizenznehmer mit 70 Prozent beteiligt ist.

Schriftzug von lokalpioniere

Welche einheitlichen Standards gibt lokalpioniere vor und wie werden sie umgesetzt?

Unser Konzept und der Auftritt der lokalpioniere ist individuell zugeschnitten auf die Zielstadt, aber dennoch ein einheitliches Markenbild. Die Marketing- und Vertriebsunterlagen sowie Imagefilme und unterstützende Marketingmaterialien sind aus einem Guss. Es bestehen Standards im Aufbau des Vertriebs, Kooperationsmanagements sowie Marketingaktivitäten.

Wo liegt aktuell die größte Herausforderung für lokalpioniere?

Unsere Herausforderung liegt derzeit in der Umstellung auf das neueste System. Wir haben einen Relaunch der lokalpioniere Infrastruktur auf Version 3 vollzogen und optimieren diese fleißig.

Wie entwicklen Sie sich weiter? Wie sehen die nächsten Schritte für lokalpioniere aus?

Wir werden uns als hochwertiger Infrastruktur Anbieter für Magazin- und Zeitungsverlage sowie dynamische Handelsvertreter für City-Apps positionieren. Wichtig ist uns dabei - typisch ostwestfälisch - ein organisches und bodenständiges Wachstum.

Vielen Dank für das nette Interview, Herr Martinschledde und weiterhin viel Erfolg mit lokalpioniere.

Vielen Dank Frau Friebel.

So erreichen Sie lokalpioniere

www.lokalpioniere.de

Über den Autor

Janine Friebel

Janine Friebel

Janine Friebel wurde 1983 geboren und studierte in Magdeburg Internationales Management. Als Key Account Managerin einer Leipziger Online Marketing Agentur hat sie über mehrere Jahre zahlreiche Kunden im Online Marketing betreut und beraten. Jetzt verantwortet sie das Marketing für die Zandura GmbH und kümmert sich um die Vermarktung der Inhalte auf unternehmenswelt.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Businessplan erstellen: Kostenfreie Vorlage inkl. Finanzplan
Businessplan erstellen: Kostenfreie Vorlage inkl. Finanzplan
Der Businessplan legt den Grundstein für Ihre Gründung. Mit dem kostenfreien Businessplantool erstellen Sie Ihren Businessplan einfach und sicher selbst. Schritt für Schritt begleiten wir Sie auf den folgenden Seiten auf dem Weg zu Ihrem Businessplan.
Kostenfreier Fördermittelcheck für Unternehmer
Kostenfreier Fördermittelcheck für Unternehmer
Das Angebot an Fördermitteln ist umfangreich und für viele Unternehmer kaum noch zu überblicken. Mit dem kostenfreien Fördermittelcheck von Unternehmenswelt haben Sie die Möglichkeit das passende Förderprogramm für Ihr Vorhaben zu finden - zugeschnitten auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens.
unternehmenswelt