chemsiche Reinigung

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Die chemische Reinigung bezeichnet die noch immer häufigste Form der professionellen Textilreinigung mit nichtwässrigen Lösungsmitteln. Heute wird eher der Begriff Trockenreinigung verwandt. Vorteilig zur Nassreinigung ist, dass die Fasern der Textilien beim Reinigen nicht aufquellen. Besonders bei Textilien aus verschiedenen Stoffarten, wie z. B. Mäntel, besteht bei Reinigung mit Wasser die Gefahr sich zu verformen oder die Farbe zu verlieren.

Der Schutz der Arbeitnehmer , die Gesundheitsvorsorge und die Arbeitssicherheit sind in der chemischen Reinigung besonders wichtig und fallen in die Zuständigkeit der Textil- und Bekleidungs-Berufsgenossenschaft. Die Begriffe chemische Reinigung, professionelle Reinigung und Trockenreinigung waren bis heute generell gleichbedeutend. Als neue Entwicklung kann man die professionelle Nassreinigung bezeichnen.

Bei Textilien, die normalerweise nicht gewaschen werden dürfen, ist das Waschen mit Wasser durch die professionelle Nassreinigung trotzdem möglich. Das Zeichen dafür ist ein W in einem Kreis. Die Reinigungsergebnisse sind hier oft besser als bei der chemischen Reinigung. Die Nassreinigung ist aus diesem Grund heute oft vorzuziehen, da sie außerdem kostengünstiger, effektiver und wesentlich umweltfreundlicher ist als die chemische Reinigung.

unternehmenswelt