1 Euro GmbH

Zugang zum kostenfreien 1 Euro GmbH Gründungsset

  • Handelsregisteranmeldung
  • Geschäftsführerbestellung
  • Gesellschafterliste

Mit der Rechtsform der ein Euro GmbH ist zum 01.11.2008 eine existenzgründerfreundliche Variante der bisherigen GmbH an den Start gegangen. Mit einem Mindestkapital von einem Euro

Mit der Rechtsform der ein Euro GmbH (auch Mini GmbH oder Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) bezeichnet) ist zum 01.11.2008 eine existenzgründerfreundliche Variante der bisherigen GmbH an den Start gegangen. Mit einem Mindestkapital von einem Euro besteht für Existenzgründer die Möglichkeit, eine Existenzgründung in Form der sog. haftungsbeschränkten Unternehmergesellschaft vorzunehmen.

Das 1 Euro GmbH Gründungsset deckt fast alle Formalitäten ab:

  1. Musterprotokoll für die 1 Euro GmbH ( Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt))
  2. Handelsregisteranmeldung für die 1 Euro GmbH ( Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt))
  3. Bestellung des Geschäftsführers für die 1 Euro GmbH ( Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt))
  4. Liste der Gesellschafter der 1 Euro GmbH ( Unternehmergesellschaft)


Die Existenzgründung der ein Euro GmbH kann unter Verwendung eines vorgegebenen 1 Euro GmbH Musterprotokolls erfolgen. Das Eintragungsverfahren der 1 Euro GmbH beim Handelsregister ist durch die vollständige Abkopplung vom verwaltungsrechtlichen Genehmigungsverfahren beschleunigt worden. Mit der ein Euro GmbH wurde somit eine Alternative zur Limited Gründung gefunden, welche die Abwanderung deutscher Unternehmen verhindern soll bzw. sogar bereits abgewanderte Unternehmen wieder zurückholen könnte.

Die 1 Euro GmbH hat im Zusammenhang mit der nationalen Umsetzung der Zielvorgaben aus der Lissabon-Strategie, die auch auf eine deutliche Beschleunigung der Existenzgründung sowie Vereinfachung abzielt, für Existenzgründer eine große Bedeutung.

Eine fachkundige Stellungnahme zur Bewertung von Gründungsvorhaben und Businessplan ist bei Gründern für Fördermittel der Arbeitsagentur, wie Gründungszuschuss und Einstiegsgeld, auch bei der Mini GmbH relevant. Aufgrund des niedrigen notwendigen Stammkapitals bei Gründung stellt diese 1 Euro GmbH für viele Gründer eine Alternative zur bisher bei Existenzgründung oftmals gewählten Rechtsform als Einzelunternehmen dar.

Zu beachten ist, dass bei der ein Euro GmbH aufgrund des fehlenden Stammkapitals ein Viertel der Jahresgewinne als Einlage angespart werden muss. Diese Ansparung erfolgt bis zur Schwelle der Mindestkapitaleinlage der klassischen GmbH in Höhe von 25.000 Euro. Dannach hat der Unternehmer bei der 1 Euro GmbH die Möglichkeit, seine UG in eine klassische GmbH umzuwandeln..

Die Möglichkeit der Haftungsbeschränkung auf das Vermögen der Gesellschaft von Gründungsbeginn an ist für viele zukünftige Unternehmer eine Enscheidungshilfe für den Schritt in die Selbstständigkeit. Mit der ein Euro GmbH hat der Existenzgründer einen echten Mehrwert an der Hand. Dennoch sollte eine Unternehmensgründung, gleich in welcher Rechtsform, gut geplant werden. Die Möglichkeit der Haftungsbeschränkung sollte nicht als einziges Entscheidungskriterium für eine 1 Euro GmbH gesehen werden.

Aber auch für bestehende Unternehmen kann die ein Euro GmbH eine interessante Rechtsform darstellen. Gerade Firmen, die sich aufgrund der früher hohen Mindestkapitaleinlage in der Rechtsform der englischen Limited gegründet haben, werden zukünftig über eine Umwandlung der Rechtsform in die 1 Euro GmbH nachdenken. Vor allem Limiteds, die überwiegend auf dem nationalen Markt tätig sind, werden den guten Ruf der GmbH und damit auch der 1 Euro GmbH schätzen.

Wer als Gründer die ein Euro GmbH plant, sollte sich gut über die Gründungsvoraussetzungen informieren. Durch die Reform des GmbH Gesetzes hat der Gesetzgeber dem Unternehmer eine einfache und unkomplizierte Möglichkeit der Firmengründung an die Hand gegeben. Vor allem durch die Verwendung des Musterprotokolls spart der Gründer Zeit und Geld. Die 1 Euro GmbH kann damit im internationalen Wettbewerb mithalten und nimmt die Idee einer einheitlichen europäischen Rechtsform vorweg, welche in wenigen Jahren als Europäische Privatgesellschaft oder auch kurz EPG geplant ist.

unternehmenswelt