Businessplan kostenfrei erstellen
  • Businessplan einfach & selbst erstellen
  • Existenzgründung & Übernahme
  • Gründungszuschuss & Einstiegsgeld

Kostenfreier Zugang zum Businessplan-Tool

Die AGB und Bestimmungen zum Datenschutz bestätige ich mit meiner Anmeldung.

Businessplan

Einen Businessplan benötigen die meisten Existenzgründer für Gründungszuschuss, Einstiegsgeld, Bankfinanzierung oder auch Venture Capital. Dabei sollte Ihr Geschäftsplan mindestens aus den Modulen Unternehmensform, Dienstleistung, Branche, Standort, Marketing, Personal und diversen Kalkulationen bestehen. Vom Umfang sollte Ihr Plan minimal 10 bis maximal 25 Seiten haben.

Eine Businessplan Vorlage ist dabei eine effektive Möglichkeit, um einen Businessplan erstellen zu können. Da sich viele Geschäftsideen wiederholen, müssen Sie als Existenzgründer nicht unbedingt jedes Mal das Rad neu erfinden. Ähnliches gilt für Businessplan Muster. Dies sind eigentlich auch Vorlagen zur Businessplanentwicklung, welche aber spezieller darauf ausgerichtet sind, wozu Sie Ihren Geschäftsplan benötigen. Beispielsweise für den Gründungszuschuss (ALG1), das Einstiegsgeld (ALG2), eine Finanzierung, für Venture Capital oder Business Angel, für Kooperationspartner oder auch  für einen Gründerwettbewerb.

Die meisten Gründer benötigen den businessplan für eine Existenzgründung mit Gründungszuschuss. Grundlage für die Beantragung von Gründungszuschuss ist ein Unternehmenskonzept mit Anhang, in welchem das Vorhaben inhaltlich und zahlenmäßig vorgestellt wird. Auch "Einstiegsgeld Gründer" müssen einen Business Plan erstellen. Das Einstiegsgeld der Agentur für Arbeit ist eine immer noch recht unbekannte Fördermöglichkeit, bei welcher die Existenzgründung eines ALG2 Beziehers mit einem i. d. R. 50% Zuschuss zum Arbeitslosengeld 2 bezuschusst werden kann. Bei der Businessplanentwicklung ist hierbei besonders darauf zu achten, das die Erfolgsaussichten einerseits wirtschaftlich tragfähig sein sollten, gleichzeitig aber auch noch förderwürdig bleiben.

Neben dem Gründungszuschuss und dem Einstiegsgeld, welche als Zuschüsse definiert werden, benötigen alle Gründer mit Kapitalbedarf auf jeden Fall einen Geschäftsplan für Ihren Finanzierungspartner. Finanzierungsmöglichkeiten in Form von geförderten oder ungeförderten Darlehen gibt es in Deutschland zumindest in der Theorie jede Menge. Doch trotz des besten Geschäftsplans scheitern die meisten Finanzierungsanliegen am sogenannten Hausbankprinzip, d. h. zwischen dem Existenzgründer und dem Förderprogramm steht meist die Hausbank, welche das Gründungsvorhaben, anhand der Businesspläne und weiteren relevanten Angaben (Selbstauskunft u. ä.) bewerten soll.

Die Hausbank hat oft sehr starre Vorgaben ihrer Geschäftsführung in Bezug auf das Portfolio von Gründungsvorhaben, welche sie begleiten möchte und was nicht. Oftmals weiß die Bank bereits vor dem Erstgespräch, ob Sie beispielsweise eine bestimmte Art von Gründertyp oder eine bestimmte Branche überhaupt finanziert oder nicht. Leider geht die Bank damit nicht immer offen um, sieht in jedem Kreditanfrager einen potentiellen Kunden für andere Geschäftsbereiche der Bank, lässt den Gründer erstmal ausführlich einen businessplan schreiben und sucht sich dann anhand von Konzept und Selbstauskünften das Haar in der Suppe raus, welches die Nichtfinanzierung begründen soll.

Oftmals erstellen Gründer ihren Businessplan auch für einen der diversen Businessplanwettbewerbe, auch bpw abgekürzt. Beispielhaft seien hier startup oder futuresax genannt. Gründerwettbewerbe sind aus Veranstaltersicht eine beliebte Möglichkeit interessante Unternehmen herauszufiltern und aus Gründersicht eine gute Möglichkeit auf das eigene Business aufmerksam zu machen. Bestenfalls lässt sich mit dem Wettbewerb auch noch etwas Startkapital gewinnen oder der eine oder andere Investor (VC, BA) gewinnen. Aus unserer Sicht ist es immer sehr empfehlenswert, genau abzuwägen, welchen Nutzen der Wettbewerb dem einzelnen Gründer bietet und nur wenn dieser wirklich überdurchschnittlich ist, können wir empfehlen die eigene Geschäftsidee öffentlich zu machen.

Businessplan Links

Businessplan Existenzgründung

Viele Existenzgründer benötigen im Rahmen ihrer Existenzgründung auch einen Businessplan für die Existenzgründung. Das Wort Businessplan kommt aus dem Englischen und wird im Deutschen als Geschäftsplan übersetzt.   weiterlesen

Businessplan Bankfinanzierung

Einen Businessplan für eine Bankfinanzierung benötigen Sie immer dann, wenn Sie Ihre Existenzgründung nicht ohne Fremdkapital realisieren können. Egal ob Hausbankdarlehen, die familiären Geldgeber oder gefördertes Darlehen, in der Regel wird ein Businessplan   weiterlesen

Businessplan Venture Capital

Venture Capital, oder auch Risikokapital oder Wagniskapital genannt, bezeichnet eine außerhalb des Kapitalmarktes (d.h. nicht an der Börse gehandelt) angesiedelte Finanzierungsmöglichkeit. Darunter werden in der Regel private Beteiligungsgelder verstanden, die  weiterlesen

Businessplan fachkundige Stelle

Viele Existenzgründer müssen bei der Beantragung von öffentlichen Fördermitteln mit ihrem Businessplan eine fachkundige Stelle aufsuchen. Gerade bei den Zuschüssen der Agentur für Arbeit wird diese fachkundige Stellungnahme oder auch  weiterlesen

Businessplan Fördermittel

In der Regel ist zur Beantragung von Fördermitteln ein tragfähiger Businessplan erforderlich. Auf dieser Grundlage verschafft sich die jeweilige Institution ein genaues Bild über das Gründungsvorhaben.   weiterlesen

Businessplan Arbeitsagentur

Ein Großteil aller Existenzgründungen wird über die Arbeitsagentur bzw. ARGE gefördert. Dabei gibt es für ALG1 Empfänger einen Gründungszuschuss und für ALG2 Empfänger das Einstiegsgeld. Je nach Leistungsbezug kann ein Zuschuss bei der Arbeitsagentur bzw. ARGE beantragt werden.  weiterlesen

Geschäftsplan

Geschäftsplan oder Businessplan, wo ist der Unterschied? Letztendlich wird hierbei in der Regel dasselbe gemeint. Das englische Wort Businessplan kann im deutschen mit Geschäftsplan übersetzt werden. Aber auch Begriffe, wie  weiterlesen

Unternehmenskonzept

Das Unternehmenskonzept, oder auch Businessplan, Geschäftsplan sowie Geschäftskonzeption bezeichnet, beschreibt die Wesenszüge eines unternehmerischen Vorhabens. Dabei dient es als Ausgangspunkt für die Beantragung von Fördermitteln, Krediten,  weiterlesen

Businessplan Software

Ein eigenes Unternehmenskonzept zu schreiben ist, gerade für Existenzgründer, oft eine große Hürde. Inzwischen gibt es zahlreiche verschiedene Unterstützungstools in Form von Businessplan Software, um einen Businessplan zu schreiben. Die Qualität der angebotenen  weiterlesen

Businessplan Wettbewerb

Viele Existenzgründer wurden bereits mit dem Thema Businessplan Wettbewerb konfrontiert. Dabei handelt es sich in der Regel um Wettbewerbe, die prinzipiell den Unternehmergeist sowie das Unternehmertum fördern sollen. An diesen Veranstaltungen können  weiterlesen

Businessplan Vorlage

Eine Businessplan Vorlage wird von vielen Existenzgründern genutzt, um damit zunächst erst einmal einen Anhaltspunkt für das eigene Unternehmenskonzept zu bekommen. Jedoch sind diese nur sehr schwer kostenlos erhältlich.  weiterlesen

Businessplan kostenlos

Einen Businessplan kostenlos zu erhalten ist oftmals nicht ohne Weiteres möglich und wenn dann handelt es sich meist um bereits erstellte Businessplan Vorlagen. Sollten Sie von einem derartigen Angebot profitieren, kann es die Erstellung Ihres eigenen Unternehmenskonzeptes  weiterlesen

Businessplan Muster

In der Regel sind Businessplan Muster mit Vorlagen gleichzusetzen. Demzufolge handelt es sich hierbei nicht zwangsläufig um ein für Sie ohne Weiteres zu verwendendes Unternehmenskonzept. Bei Vorlagen oder Mustern müssen Sie sich zwangsläufig noch einmal  weiterlesen

Businessplan Existenzgründer

Als Existenzgründer benötigt man normalerweise einen Businessplan um Fördermittel oder Finanzierungen beantragen zu können. Ein individuelles Unternehmenskonzept ist oftmals Grundlage für die Gewährung von Zuschüssen und Darlehen, oder  weiterlesen

Businessplan Gründungszuschuss

Jeden Monat werden ca. 8.000 - 10.000 Existenzgründungen mit einem Gründungszuschuss seitens der Arbeitsagentur gefördert. Hierbei kann der ALG1 Empfänger einen entsprechenden Antrag von seinem Sachbearbeiter anfordern. Grundlage zur Bewilligung  weiterlesen

Businessplan Einstiegsgeld

Das Einstiegsgeld versteht sich als Zuschuss für ALG2 beziehende Existenzgründer. Diese Unterstützung wird über eine „(Kann) Bestimmung“ vergeben, welche über den eigenen Sachbearbeiter im Einzelfall definiert wird. In der Regel wird  weiterlesen