Vorlagen Arbeitszeit Urlaub

unternehmenswelt.de Vorlagen

  • Vorlagen kostenfrei downloaden
  • Gesetzliche Arbeits- & Urlaubszeiten
  • bei der Gestaltung von Arbeitsverträgen

Für Arbeitszeit und Urlaub müssen bei der Gestaltung von Arbeitsverträgen das Bundesurlaubsgesetz und das Arbeitszeitgesetz beachtet werden, die die Privatautonomie stark eingrenzen. D.h. als Arbeitgeber kann man zwar grundsätzlich die Arbeitsverträge frei mit seinen Arbeitnehmern aushandeln, jedoch finden sich die Grenzen in den gesetzlichen Regelungen.

Die Vorlagen für Arbeitszeit und Urlaub sollen den Gründer und Unternehmer in der Position des Arbeitgebers unterstützen und ihm Muster zur Bestimmung der Arbeits- und Urlaubszeit an die Hand geben. Die Vorlagen zur Arbeitszeit und zum Urlaub enthalten beispielsweise Muster für eine Urlaubsbescheinigung, eine Urlaubsgenehmigung aber auch ein Protokoll zur Aufzeichnung von Überstunden.

Vorlagen Arbeitszeit Urlaub

Ablehnung von Bildungsurlaub
Der Arbeitgeber ist berechtigt einen seitens des Arbeitnehmers beantragten Bildungsurlaub abzulehnen. Grundsätzlichbesteht zwar ein Anspruch auf Bildungsurlaub. …
Gehaltskosten, Stundenlohn- Rechner
Um das Gehalt des Arbeitnehmers genau bestimmen zu können, muss der Arbeitgeber planen, wie viele Stunden der Arbeitnehmer in der Woche bzw. im Monat seiner vertraglich geschuldeten Tätigkeit nachgehen soll. …
Aufzeichnung von Überstunden
Um eine Vergütung von Überstunden bzw. Freistunden genau planen zu können, benötigt ein Arbeitgeber detaillierte Angaben über die Zeit der Überstunden und aus welchen Gründen diese notwendig gewesen sind. Meist wird im Arbeitsvertrag eine Regelung dazu getroffen. Entweder werden Überstunden vergütet oder der Arbeitnehmer kann die Überstunden zu einem entsprechenden Zeitpunkt als freie Zeit in Anspruch nehmen.Die Vorlage enthält ein Muster über die Aufzeichnung von Überstunden. Damit ist der Unternehmer in der Position des Arbeitgebers in der Lage alle Überstunden genau zu berechnen und eventuell zu Unrecht getätigte Überstunden abzumahnen. Bei der Aufzeichnung von Überstunden ist zu berücksichtigen, dass diese von Arbeitnehmerseite aus erfolgt.
Urlaubsbescheinigung
Nach Beendigung eines Arbeitsverhältnisses ist der Arbeitgeber verpflichtet dem Arbeitnehmer eine Urlaubsbescheinigung auszuhändigen. Gemäß dem Bundesurlaubsgesetz dient die Urlaubsbescheinigung dazu den neuen Arbeitgeber über die bereits abgeleisteten Urlaubstage zu informieren, damit dieser berechnen kann wie viele Urlaubstage dem Arbeitnehmer im laufenden Jahr noch zustehen.Die Vorlage gibt ein Beispiel für eine solche Urlaubsbescheinigung, darin ist dem neuen Arbeitgeber auch mitzuteilen, wie viel zusätzliche Urlaubstage der alte Arbeitgeber dem Arbeitnehmer gewährt hat.
Urlaubsgenehmigung
Dem Arbeitnehmer stehen nach dem Bundesurlaubsgesetz eine bestimmte Anzahl an Urlaubstagen zu. Der Arbeitnehmer kann den Urlaub jedoch nicht einfach irgendwann nehmen, sondern muss die Zeit des Urlaubs mit seinem Arbeitgeber abstimmen. Der Arbeitgeber sollte den Urlaub schriftlich genehmigen und den Arbeitnehmer darauf hinweisen, dass im Krankheitsfall während der Urlaubszeit der Urlaub als unterbrochen gilt und der Resturlaub einer gesonderten Urlaubsgenehmigung bedarf.Die Vorlage beinhaltet ein Musterbeispiel für eine Urlaubsgenehmigung, die der Arbeitgeber nutzen kann, um die Urlaubsplanung in seinem Unternehmen zu koordinieren.
unternehmenswelt