Sich mit einem Onlineshop Selbstständig machen
  • Businessplan einfach & selbst erstellen
  • Existenzgründung & Onlineshop
  • Gründungszuschuss & Einstiegsgeld

Kostenfreier Zugang zum Businessplan-Tool

Loading

Onlineshop

Ein Onlineshop oder Webshop ermöglicht das Ausüben des elektronischen Handels, auch Onlinehandel genannt. Über einen Onlineshop wird ein Einkaufsvorgang im Internet vorgenommen. Der Onlineshop ist der Ort, an dem eine Geschäftsbeziehung zwischen einem Anbieter und einem Abnehmer aufgebaut und abgewickelt wird. Der Onlineshop bietet Einkäufern die Möglichkeit, auf einer bestimmten Website Waren anzusehen, auszuwählen und zu bestellen. Die Lieferung erfolgt per Post.

Das Betreiben von einem Onlineshop bringt Händlern diverse Vorteile, da der Onlineshop das stationäre Ladengeschäft ersetzen oder den stationären Handel ergänzen kann. Der Händler kann seine Waren auf einer Website präsentieren und spart das Anmieten von Räumlichkeiten oder Kosten, die bei der Waren- und Leistungspräsentation anfallen. Der Betreiber von einem Onlineshop muss für die Lagerung und den Versand der Ware sorgen.

Da der Verkaufsort im Internet liegt, wird der Onlineshop in der Regel auch überwiegend über Onlinemarketing beworben. Das Internet fungiert hier als primärer Vertriebskanal. Ein Onlineshop basiert grundsätzlich auf einer Software mit Warenkorbfunktion, das heißt der Käufer wählt das Produkt per Mausklick auf und legt es in den virtuellen Warenkorb. Die Bezahlung des Produkts erfolgt meist über Online-Bezahlsysteme.

Verwandte Artikel zum Thema Onlineshop

Auktionsbörse

Die Auktionsbörse stellt einen Börsentyp dar, bei dem sich der Handel und die Preisbildung nach dem Auktionsverfahren vollführt. Im Gegensatz zur Auktionsbörse, steht der Börsentyp, der nach dem Market-Maker-Prinzip handelt. Der Börsenhändler fragt hier zeitgleich eine ...   weiterlesen

Banner

Banner sind ursprünglich ein klassischer Werbeträger, wobei auf einer größeren Fläche entsprechende Werbetexte abgedruckt werden. Derartige Banner werden dann in der Regel an gut frequentierten Plätzen oder auch an den jeweilig beworbenen Objekten ...   weiterlesen

Börse

Eine Börse ist ein organisierter Markt für Aktien, Anleihen, Devisen oder andere bestimmte Waren, an der ebenfalls abgeleitete Rechte gehandelt werden. An der Börse erfolgt durch Kursmakler die Festsetzung der Kurse der Finanzprodukte, die sich aus den vorliegenden ...   weiterlesen

Disclaimer

Disclaimer ist ein Begriff aus dem engl. Sprachgebrauch und bedeutet „in Abrede stellen“. Es wird damit der Haftungsausschluss bezeichnet. Häufig werden Disclaimer in E-Mails oder im Internet auf Webseiten genutzt. Gerade für den Webauftritt eines Unternehmers kann es wichtig sein ...   weiterlesen

Elster

Elster ist ein elektronisches Verfahren, das ermöglicht die Steuererklärung übers Internet an das Finanzamt zu übermitteln. Seit dem Jahr 2005 sind alle in Deutschland steuerpflichtigen Arbeitgeber und Unternehmer gesetzlich verpflichtet ihre Lohnsteueranmeldung, Umsatzsteuer- Voranmeldung und die Lohnbescheinigungen ihrer Arbeitnehmer über das Elster System einzureichen.   weiterlesen

Elster-Verfahren

Steuerberater, deren Kosten im Businessplan aufzuführen sind, kennen Elster als Abkürzung für die ELektronische STeuerERklärung. Das Elster-Verfahren ist ein Projekt der deutschen Steuerverwaltungen aller Bundesländer und des Bundes. Es dient Steuerpflichtigen zur Abwicklung der ...   weiterlesen

Onlinemarketing

Unter Onlinemarketing versteht man grundsätzlich alle Maßnahmen des Marketings, die über das Internet erfolgen. Aus diesem Grund wird Online-Marketing auch als Internetmarketing bezeichnet. Die Maßnahmen, die zum Onlinemarketing gehören, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und sind ...   weiterlesen

Future

Bei einem Future handelt es sich um eine Art von börsengehandelten Termingeschäften. Es bezeichnet einen verbindlichen Börsenvertrag zwischen zwei Parteien. Bei dem Kontrakt kann es sich z. B. um die folgenden Vertragsgegenstände handeln: Lieferung bzw. Abnahme des ...   weiterlesen

Garantie

Die Garantie sichert ein bestimmtes Handeln in einem bestimmten Fall zu. Im Geschäft der Endverbraucher, im Handel, ist die Garantie eine zusätzliche Dienstleistung des Händlers. Sie ist ein freiwilliger Zusatz zur gesetzlichen Gewährleistungspflicht und mit dieser nicht zu verwechseln. Die Garantie ist ein ...   weiterlesen

BRIC-Staaten

Bei der Bezeichnung BRIC handelt es sich um die Anfangsbuchstaben der Länder Brasilien, Russland, Indien und China. Die Abkürzung wurde von Jim O´Neill, dem Chefvolkswirt von Goldman Sachs, ins Leben gerufen. Bei den BRIC-Staaten handelt es sich um vier Länder, von denen drei ...   weiterlesen

unternehmenswelt.de auf Facebook