15.12.2014

Gründerregionen im Porträt: Mainz und Koblenz

Ein Überblick über Institutionen, Fördermittel, Gründungsberater und weitere Angebote für Gründer

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

In unserer Rubrik „Gründerregionen im Portrait“ wählen wir regelmäßig 2-3 unternehmenswelt.de Regionen aus und stellen sie ausführlich vor. In dieser Woche sind Mainz und Koblenz an der Reihe. Wirtschaftliche Struktur, institutionelle Anlaufstellen sowie Beratungs- und Schulungsangebote werden vorgestellt. Dazu geht es um regionale Möglichkeiten der Präsentation und Vernetzung.

Unsere Rubrik „Gründerregionen im Portrait“ stellt nacheinander die verschiedenen unternehmenswelt.de Regionen ausführlich vor. Diese Woche sind Mainz und Koblenz in Rheinland-Pfalz an der Reihe. Ausführlich gehen wir auf die wirtschaftliche Struktur der Regionen ein und geben Hinweise zu institutionellen Anlaufstellen, Beratungs- und Schulungsangeboten sowie zu Möglichkeiten der regionalen Präsentation und Vernetzung.

Gründerregion Mainz

Mainz ist die Hauptstadt des Bundeslandes Rheinland-Pfalz. Die Region ist eine der wirtschaftlich stärksten in der gesamten Bundesrepublik. Bei Produktivität, Einkommen und Gewerbeanmeldungen belegt Mainz regelmäßig Spitzenplätze. Dabei zeichnet sich Mainz besonders durch eine hohe Zahl von Gewerbeanmeldungen aus. Besonders wichtige Branchen in der Region Mainz sind die IT-Branche, die Gesundheitswirtschaft und die Medien. Einen umfangreichen Überblick über die regionalen Rahmenbedingungen für Gründer und junge Unternehmen finden Sie auf unserer Regionsseite: Existenzgründung in Mainz

Gründerregion Koblenz

Die Gründerregion Koblenz ist vor allem durch die zahlreichen Bundes- und Landesbehörden geprägt, die hier angesiedelt sind. Existenzgründer finden im Umkreis von Justiz und Verwaltung optimale Voraussetzungen in den damit verbundenen Dienstleistungen. Besonders im Bereich Informationsmanagement ist Koblenz als Standort herausragend. Dazu kommen sehr gute Voraussetzungen für Freiberufler in den Dienstleistungen rund um die zahlreichen Justizbehörden vor Ort. Umfassende Informationen zum regionalen Gründungsgeschehen bietet unsere Regionsseite: Existenzgründung in Koblenz

Über den Autor

Stephan Leistner

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
23.02.2018

Die Zahl der Gründer in Deutschland geht weiter zurück

Laut KfW Gründermonitor 2018 hat die Gründungstätigkeit in 2017 einen neuen Tiefpunkt erreicht.

Die Zahl der Gründer in Deutschland geht weiter zurück

Im Jahr 2017 machten sich mit 557.000 Gründern rund 115.000 Personen weniger selbstständig als im Jahr zuvor. Der Rückgang lässt sich vor allem auf die Zahl der Nebenerwerbsgründungen zurückführen, während die Zahl der Vollerwerbsgründer moderat um ca. 6% gesunken ist.

20.12.2017

Countdown für die Bayerischen Businessplan Wettbewerbe

Noch bis zum 22. Januar 2018 können sich in Bayern beheimatete innovative Start-ups und angehende Gründer auf BayStartUP bewerben

Countdown für die Bayerischen Businessplan Wettbewerbe

Zu den Bayerischen Businessplan Wettbewerben gehören der Münchener Businessplan Wettbewerb sowie die Businessplan Wettbewerbe Nordbayern, Bayerisch Schwaben und ideenReich. Top-Teams winken Prämien von 5.000 Euro. Seit der ersten Wettbewerbssaison 1996/97 wurden bis heute über 1.600 innovative Unternehmen unterstützt. Jetzt bewerben!

06.12.2017

Gesucht: Die spannendsten Start-ups in Düsseldorf

Berlin Valley sucht für eine Sonderausgabe zum Start-up Ökosystem Düsseldorf die spannendsten Start-ups. Mitmachen lohnt!

Gesucht: Die spannendsten Start-ups in Düsseldorf

Berlin Valley, das mittlerweile in der deutschen Gründerszene fest etablierte Magazin für Trends, News & Analysen rund um die deutsche Start-up Szene, sucht für eine Sonderausgabe zum Start-up Ökosystem Düsseldorf die spannendsten Start-ups der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt. Das Sonderheft erscheint im Frühjahr 2018.

unternehmenswelt