Franchising - Erfolgsgarant für Unternehmensgründungen?

Aktuell laufende Studie untersucht Erfolgsfaktor von Franchise-Gründungen

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Eine vom Deutschen Franchise-Verband e. V. (DFV) beauftragte, noch laufende Studie mit dem Titel „Franchising - Erfolgsgarant für Unternehmensgründungen?“ versucht aktuell herauszufinden, wie erfolgreich Franchise-Gründungen nun wirklich sind. Oftmals heißt es ja, sie seien vor allem langfristig erfolgversprechender als "normale" Gründungen - doch ist das wirklich so?

Franchising - Erfolgsgarant für Unternehmensgründungen?

Eine vom Deutschen Franchise-Verband e. V. (DFV) beauftragte, noch laufende Studie mit dem Titel „Franchising - Erfolgsgarant für Unternehmensgründungen?“ versucht aktuell herauszufinden, wie erfolgreich Franchise-Gründungen nun wirklich sind. Oftmals heißt es ja, sie seien vor allem langfristig erfolgversprechender als "normale" Gründungen - doch ist das wirklich so?

Der bisherige Stand der Auswertung zeigt, dass im Durchschnitt nach einem Jahr noch 94% der Franchise-Gründer aktiv sind; bei unabhängigen Gründungen haben sich dagegen etwa 85% der Unternehmer behauptet. Zwei Jahre nach der Gründung existieren noch 90% der Franchise-Nehmer und 75% der „allgemeinen Existenzgründer“. Im dritten Jahr sind noch 83% der Franchise-Unternehmer aktiv und 68% der übrigen Selbstständigen. Gründe für ein Ausscheiden im Franchising sind Insolvenz, wirtschaftliche/finanzielle Gründe (ohne Insolvenz) und persönliche Gründe. Jede dieser Kategorien ist bei den Ergebnissen vertreten.

Zur Beantwortung der Titelfrage wurde eine umfangreiche Datenbasis von Unternehmensgründern im Franchising herangezogen (aktuell: 1.802 Franchise-Gründer), deren System-Zentralen im Zeitraum von Mitte 2009 bis Ende 2011 jeweils den DFV-System-Check absolviert haben. Dem gegenüber wurden die Zahlen aus dem Gründungsmonitor 2011 der KfW gestellt. Verantwortlich für die Umsetzung ist das Internationale Centrum für Franchising und Cooperation (F&C), ein unabhängiges Institut an der Universität Münster. Die komplette Untersuchung mit einer erweiterten Datenbasis wird voraussichtlich Ende 2012 veröffentlicht.

Über den Autor

Verena Freese

Verwandte Inhalte

Zahl der Beschwerden über Fluglinien deutlich angestiegen

Grund der Beschwerden seien vor allem fehlende Entschädigungsleistungen

Zahl der Beschwerden über Fluglinien deutlich angestiegen

Die Fluggäste in Deutschland beschweren sich nach einem Bericht der «Bild»-Zeitung immer öfter über ihre Fluggesellschaften. Im ersten Halbjahr 2009 sind beim Luftfahrt-Bundesamt (LBA) 1582 Beschwerden eingegangen, zitiert die Zeitung in ihrer Samstagausgabe aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine FDP-Anfrage.

Hapag-Lloyd drückt TUI tief in die roten Zahlen

Verlust von 524 Millionen Euro allein im zweiten Quartal

Hapag-Lloyd drückt TUI tief in die roten Zahlen

Die Container-Reederei Hapag-Lloyd hat den Reise- und Schifffahrtskonzern TUI im zweiten Quartal schwer belastet. Für die Monate April bis Juni ergab sich ein Verlust von 524 Millionen Euro nach einem Minus von 127 Millionen im Vorjahreszeitraum, wie das Unternehmen am Donnerstag in Hannover mitteilte.

Wie funktioniert der Registrierungsprozess auf unternehmenswelt.de?

Gründer und Unternehmer fragen - Wir antworten!

Wie funktioniert der Registrierungsprozess auf unternehmenswelt.de?

Um sich auf unternehmenswelt.de zu registrieren müssen Sie mehrere Schritte durchlaufen, um vollständigen Zugang zum kostenfreien Bereich zu erlangen. Schritt 1: Zunächst tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse im Registrierungsformular ein und melden sich somit für die Erstellung Ihres Benutzerkontos an. Direkt danach wird Ihnen eine Bestätigungs-Mail an die zuvor angegebene E-Mail-Adresse gesandt.

unternehmenswelt