Ihr Kostenfreies UnternehmensprofilIhr Kostenfreies Unternehmensprofil

Finden Sie Kunden und Geschäftspartner Finden Sie Kunden und Geschäftspartner

Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste

Exklusiv für Gründer und Unternehmer Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Deutschland hat den weltersten „Volksinkubator“

FundingCrowd vereint die Vorzüge des Crowd-Investings denen eines Inkubators

News vom 23. Juli 2012 – Autor: Verena Freese
deutschland-hat-den-weltersten-volksinkubator

Ins leben gerufen wurde der „Volksinkubator“ von der Berliner FoundingCrowd GmbH. Das Unternehmen verbindet den als "Crowd-Investing" bezeichneten Teil der populären Schwarmfinanzierung (Crowdfunding) von Start-ups mit einem aktiven Unternehmensaufbau durch Experten.

Gerade bei jungen Unternehmen ist das mögliche Wertsteigerungspotenzial hoch und damit die Hoffnung der Anleger auf eine überdurchschnittliche Rendite groß - allerdings verbunden mit ebenso hohen Risiken, denn nur aus einem kleinen Teil der hierzulande gegründeten Startups werden auch nachhaltig erfolgreiche Unternehmen. Gleichzeitig setzen bürokratische Hürden des Anlegerschutzes den meisten Startups Grenzen bei der Schwarmfinanzierung und ermöglichen diesen maximal 100.000€ Kapital aufzunehmen, so dass die Gefahr einer Unterfinanzierung bestehent.

Genau hier will die FoundingCrowd GmbH, die sich auch Volksinkubator bezeichnet, ansetzen.„Wir vereinen für jeden interessierten Anleger erstmals die Vorzüge des Crowd-Investings mit zusätzlicher Sicherheit eines sogenannten Inkubators“, so Gründer und Geschäftsführer Frank-Steven Eichholtz. Anders als Crowd-Investing-Plattformen, die lediglich als Vermittler auftreten und über welche Anleger direkt in einzelne Start-ups investieren können, bündelt FoundingCrowd die Anlegergelder und investiert diese dann in ein Portfolio aus sorgfältig ausgewählten Jungunternehmen oder gründet gar komplett neue Firmen. „Mit nur einer Investition profitieren unsere Anleger vom Wachstum all unserer zukünftigen betreuten Investments“, so Eichholtz. Das Mindestinvestment beträgt 500 Euro.

Verwandte News
25.09.2010

News der letzten Tage auf unternehmenswelt - Woche 38, Teil 2

Telefonakquise, You is now, Rümpel-Fritz, AC² Gründungswettbewerb, High-Tech-Gründungen

Telefonakquise bei Kunden des ehemaligen Arbeitgebers ist zulässig: Existenzgründer können über neuen Wirkungskreis informieren. Mit der Plattform You is now will ImmobilienScout24 Gründer bei der Verwirklichung ihrer Geschäftsideen unterstützen. AC² - Der Gründungswettbewerb: der Geschäftsplanwettbewerb im ausführlichen Porträt. Zahl der High-Tech-Gründungen leicht gestiegen, jedoch immer noch zu niedrig.  weiterlesen

27.08.2011

Geschäftsidee: Die richtigen Mitgründer finden!

Das A & O für ein erfolgreiches Startup ist das richtige Gründerteam.

Wenn die Geschäftsidee einmal da ist, kommt eine Frage gleich an nächster Stelle: Mit wem lässt sich das umsetzen? Das A & O für ein erfolgreiches Startup ist das richtige Gründerteam. Abgesehen davon, dass bei jungen Unternehmen gerade in der Gründungsphase vieles schiefgehen kann, wenn die Chemie im Gründerteam nicht stimmt, nehmen auch Investoren die Zusammensetzung genau unter die Lupe.  weiterlesen

04.09.2011

Quirky.com - Ein Start-up der etwas anderen Art!

Ein junges Unternehmen aus den USA lässt Ideen der Massen bauen.

Der Name "Quirky" klingt auf den ersten Blick ähnlich typisch wie so viele Internet Gründungen der letzten Monate. Auch wenn man einen Blick hinter die Kulissen des US Unternehmens wirft, entdeckt man auf den ersten Blick nichts überraschendes: Junge Menschen sitzen vor ihren Computern, ein visionärer Chef sorgt für eine motivierte, kreative Atmosphäre. Das was dieses New Yorker Startup von so vielen anderen unterscheidet ist das Ergebnis...  weiterlesen

28.10.2011

Gründerpreis zeigt Gründervielfalt

Auch in diesem Jahr viele unterschiedliche Branchen in der Finalrunde vertreten

Der jährlich vergebene Deutsche Gründerpreis für erfolgreiche junge Unternehmen steht wieder vor der Tür. Dabei zeigen die vier Kategorien Schüler, StartUp, Aufsteiger und Lebenswerk einen interessanten Querschnitt aus der deutschen Gründerszene. Dabei dominieren nicht nur moderne Branchen. Auch viele traditionelle Geschäftsideen gelten als preiswürdig.  weiterlesen

unternehmenswelt.de auf Facebook
Neueste Beiträge
Adsquare, Google Fit, RhodeCode, Samsung und IBM
Die News aus der Onlinewelt: Woche 44/2014
Mit Kindle Scout setzt Amazon auf Crowdfunding
In den USA können von jetzt an Leser über die Veröffentlichung von Büchern entscheiden.
Unternehmerstory Dr. Hendrik Müller - "Bildung und Dialog"
Es ist wichtig, den Schritt der Gründung zu gehen und seine unternehmerischen Ideen umzusetzen.
StartupCon - it´s time to grow!
Die Gründerkonferenz mit dem Fokus auf Startups findet 2014 in Leverkusen zum ersten Mal statt.
BPW Berlin-Brandenburg, Unternehmerstory Fenchel & Janisch und grünes Crowdfunding
Die News der letzten Tage auf unternehmenswelt.de: Woche 43/2014