25.06.2012

Exklusives Unternehmensmatching auf dem Venture Forum Neckar

Innovative Start-ups gesucht, die mit Mittelständlern kooperieren wollen

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Es handelt sich um ein neuartiges Pilotprojekt des vfn: Drei mittelständische Unternehmen aus der Region Heilbronn-Franken sind auf der Suche nach Innovationen. Ziel des Projekts sind mögliche Beteiligungen an Start-ups oder Kooperationen. Besonders interessant für die drei Mittelständler sind Geschäftsmodelle und Produkte, die aktuelle Herausforderungen der CleanTech, Energie- und Ressourcenschonung ansprechen.

Es handelt sich um ein neuartiges Pilotprojekt des vfn: Drei mittelständische Unternehmen aus der Region Heilbronn-Franken sind auf der Suche nach Innovationen. Ziel des Projekts sind mögliche Beteiligungen an Start-ups oder Kooperationen. Besonders interessant für die drei Mittelständler sind Geschäftsmodelle und Produkte, die aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen der CleanTech, Energie- und Ressourcenschonung und Probleme der alternden Gesellschaft ansprechen.

Das Ventrue Forum Neckar sucht nun gezielt nach Exitenzgründern, jungen Unternehmen und Innovationen, die diesem Profil entsprechen und Kapital oder eine Kooperationsmöglichkeit suchen. Vorausgewählte Unternehmen lernen in einer exklusiven Veranstaltung die drei Projektpartner kennen. Dabei sollen die Unternehmen nicht älter als fünf Jahre sein und möglichst schon über ein funktionsfähiges Produkt, Verfahren oder neues Material verfügen. Idealerweise generiert das junge Unternehmen bereits erste Umsätze bzw. kann bereits Kundeninteresse aufweisen.

Mit dieser Kooperation will vfn die Entwicklungsanstrengungen der mittelständischen Unternehmen sinnvoll ergänzen. Oft reichen eigene Ressourcen für die immer aufwendiger werdenden Innovationsanforderungen nicht aus. So berichtet einer der Projektpartner, dass er nicht auf Erfahrung über zukünftig wichtige Internet- und Apps- Anwendungen zurückgreifen kann. Gesucht werden Startups aus dem industriellen Umfeld der Antriebstechnik, industrielle Dichtungstechnik, Greiftechnik und Robotik. Besonders interessant sind auch Unternehmen, die sich mit dem industriellen IT-Bereich bzw. der Mobilisierung dieses Bereichs befassen. Interessierte Unternehmen können sich noch bis zum 15. Oktober auf der Website des vfn bewerben. Dann wählen die Projektpartner die Unternehmen aus, die sie bei einem exklusiven Forum kennenlernen möchten.

Über den Autor

Verena Freese

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
11.01.2010

Mitarbeiterbeteiligung soll attraktiver werden

Interessant für Arbeitgeber und Arbeitnehmer...

Mitarbeiterbeteiligung soll attraktiver werden

Im Dezember hat das Kabinett einem Gesetzesentwurf zugestimmt, welcher die Mitarbeiterbeteiligung zukünftig interessanter machen dürfte. Wenn Bundesrat und Bundestag diesem Gesetz ebenfalls noch zustimmen, soll es rückwirkend zum 01.04.2009 in Kraft treten. Gerade in der aktuellen Wirtschafts- und Finanzkrise kann die Mitarbeiterbeteiligung eine interessante Form der Finanzierung für mittelständische Unternehmen sein.

28.01.2010

Wenn das Finanzamt zweimal klingelt

Alle 13-14 Jahre sind Mittelständler betroffen...

Wenn das Finanzamt zweimal klingelt

Alle 4-5 Jahre muss ein Großbetrieb im Schnitt mit einem Besuch durch einen Finanzbeamten rechnen, während mittelständische Unternehmen im Schnitt alle 13-14 Jahre geprüft werden und Kleinstunternehmen sogar nur einmal in 88 Jahren. Pro Prüfer holt das Finanzamt dabei pro Jahr ca. 1,1 Mio. Euro raus. Es gibt sicherlich angenehmere Situationen als eine Betriebsprüfung am Unternehmenssitz oder gar Wohnsitz

02.03.2010

Geschäftsmodell Online-Apotheke

Der Wettbewerb um einen 39 Mrd. Euro Markt ...

Geschäftsmodell Online-Apotheke

Durch Onlinehandel und preiswerte Eigenmarken verlagern sich weiterhin die Marktanteile im streng regulierten, rund 39 Mrd. Euro Umsatz schweren, Apothekenmarkt. Hauptpriorität hat der Kampf um Marktanteile im stark wachsenden und lukrativen Onlinegeschäft mit nichtverschreibungspflichtigen Medikamenten, von denen bereits jedes zehnte online gekauft wird.

unternehmenswelt