13.05.2018

Unternehmernews der Woche 19/2018

Startup Safari in Leipzig, die Auswahl von Geschäftsräumen und der BPW Berlin-Brandenburg – unsere News der Woche

Diese Woche schauen wir zur Startup Safari nach Leipzig; geben Ihnen Hinweise, worauf Sie bei der Auswahl von Geschäftsräumen achten sollten; rufen zur letzten diesjährigen Runde des Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg auf und zeigen die wichtigsten Regeln zum Trading mit Kryptowährungen. Welche Themen aus der Online-Welt und rund um Gründung & Unternehmertum Sie nicht verpassen sollten, lesen Sie hier.

Startup Safari Leipzig am 17./18. Mai 2018

Was macht eigentlich das Startup nebenan? Wie arbeitet es sich in einem Startup überhaupt? Welche Startup-Innovationen würden auch einem gesetzteren Unternehmen gut tun? Und: In welches Startup lohnt es sich zu investieren? Leipziger Startups, Jobsuchende, Unternehmensvertreter und Investoren, die sich das fragen, schicken wir auf die Startup Safari Leipzig.

Worauf Sie beim Anmieten von Geschäftsräumen achten sollten – Teil 1

Sie suchen passende Geschäftsräume für Ihr Unternehmen, haben interessante Angebote in Ihrem Preisrahmen gefunden und auch schon besichtigt. Wie aber entscheiden Sie, welche der infrage kommenden Immobilien für Sie geeignet ist? Wenn Sie diese fünf Fragen in Ruhe beantworten, ist die Chance hoch, dass Sie sich für die richtigen Räume entscheiden.

Der Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg sucht die besten Konzepte

Gründer aller Branchen aus Berlin und Brandenburg können noch knappe zwei Wochen lang ihre Geschäftsideen beim Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg einreichen. Mit einem innovativen Businessplan oder Business Model Canvas gibt es insgesamt 27.000 Euro zu gewinnen. Ob Neugründung oder Unternehmensnachfolge, ist dabei egal. Wer keinen Preis bekommt, erhält mindestens wertvolles Feedback.

Wer nichts wagt, der darf nichts hoffen – Einblicke in den Handel mit Kryptowährungen

Der Handel mit Kryptowährungen hat sich längst vom Insidergeschäft zu einem attraktiven Markt für Investoren unterschiedlichster Couleur gewandelt. Was es zwischen exorbitanten Gewinnversprechen und Totalverlust zu beachten gilt, um erfolgreich daran teilzuhaben, wollen wir unter der Vorstellung einiger Handlungsmaximen näher beleuchten. Lesen Sie hier Teil 5 unserer Crypto-Artikelserie.

News von Google, Uber und Apple, sowie zur DSGVO bei Online-Shops

Google lässt Sprachassistenz selbständig per Anruf Termine ausmachen, Uber und die NASA testen bald gemeinsam Lufttaxis, der Börsenwert von Apple steuert auf die 1-Billionen-Dollar-Marke zu, Online-Banking erfreut sich laut neuer Bitkom-Studie breiter Akzeptanz in Deutschland und Online-Shops rüsten sich für die DSGVO. Lesen Sie hier die Details in unseren Online-News

Gründer- und Unternehmernews kurz & knapp

Umsätze im Catering gehen zurück

2017 erwirtschafteten die größten Cateringunternehmen Deutschlands 1,1 Prozent mehr Umsatz als im Jahr zuvor, nämlich 3,31 Milliarden Euro. Die zehn größten unter ihnen mussten mussten allerdings einen Umsatzrückgang von 0,5 Prozent vermelden. Innerhalb der Branche konnten die Segmente Betriebsgastronomie mit 2,9 Prozent und Versorger von Senioreneinrichtungen mit 2,8 Prozent die größten Umsatzsteigerungen vermelden. Als Ursachen für das verhaltene Wachstum werden wachsende Qualitätsansprüche der Kunden sowie ein starker Wettbewerb gesehen, wie die Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung berichtet.

Airbnb-Vermietung an der Steuer vorbei? – Finanzämter prüfen

Finanzämter in Deutschland vermuten offenbar Steuerhinterziehung bei Airbnb-Vermietern. Auf die Initiative des Hamburger Finanzsenats erbittet das Bundeszentralamt für Steuern deshalb beim Europa-Sitz der Vermittlungsplattform die Daten der deutschen Vermieter. Ziel ist es, zu prüfen, ob Vermietungen in den Steuererklärungen der Airbnb-Vermieter angegeben wurden, heißt es in einem Bericht der Wirtschaftswoche. Denjenigen, die Einkünfte aus Vermietung über Airbnb nicht angegeben haben, drohen Steuernachzahlungen für die letzten zehn Jahre, Zinszahlungen, Strafbescheide und Ordnungsgelder.

Fördermittel für Unternehmensnachfolge zu wenig nachgefragt

Zehntausende Unternehmen suchen deutschlandweit einen Nachfolger. Wer als Gründer eine Firma übernehmen möchte, braucht Kapital. Dass für Übernahmen umfangreiche Fördermittel der öffentlichen Hand zur Verfügung stehen, wissen viele junge Unternehmer nicht. Zudem ist die Förderlandschaft unübersichtlich und Programme sind selten speziell auf Übernahmen zugeschnitten, sondern werden für Existenzgründungen allgemein ausgeschrieben. Gefördert wird in Form von Zuschüssen, geförderten Darlehen, Mezzaninkapital oder auch Beratungsförderung. Lesen Sie mehr dazu im Handwerk Magazin.

Über den Autor

Ulrike Schult

Ulrike Schult

Die Autorin ist als Redakteurin im Team von unternehmenswelt.de tätig. Zuvor beriet Ulrike Schult in Leipzig Studierende zum Einstieg ins Berufsleben und organisiert momentan unter anderem an der Fachhochschule ein überfachliches Qualifizierungsprogramm für Doktoranden aus den Ingenieurswissenschaften und anderen Bereichen.

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
13.01.2019

Unternehmernews der Woche 2/2019

Der ZEIT WISSEN-Preis 2019, Produktivitäts-Tools, Steueränderungen für Dienstwagen, boomender Einzelhandel - unsere News der Woche

Unternehmernews der Woche 2/2019

Einmal jährlich prämiert das ZEIT Wissen Magazin des Zeit Verlag junge Unternehmen mit innovativen Geschäftsmodellen, deren Fokus auf dem Thema Nachhaltigkeit liegt. Wir schauen uns die nominierten Projekten für den diesjährigen Preis genauer an. Diese und andere wichtige News, lesen Sie in unseren News der Woche.

06.01.2019

Unternehmernews der Woche 1/2019

Gesetzesänderungen und rechtliche Neuerungen für Unternehmer in 2019 - unsere News der Woche

Unternehmernews der Woche 1/2019

Mit dem Jahreswechsel ergeben sich für Gründer und Unternehmer jede Menge Gesetzesänderungen und rechtliche Neuerungen. Wir haben sie für Sie zusammengefasst. Welche anderen News Sie in dieser Woche nicht verpassen sollten, lesen Sie in unseren Unternehmernews der Woche.

29.12.2018

Wir wünschen einen guten Start ins neue Jahr

Zum Jahresende haben wir für Sie die beliebtesten Artikel des Jahres auf einen Blick zusammengestellt

Wir wünschen einen guten Start ins neue Jahr

Kennen Sie die folgenden Fragen? Wie komme ich an ein tolles Logo? Welche Förderung gibt es für meine Weiterbildung als Selbständiger? Worauf muss ich bei nebenberuflicher Selbständigkeit achten? Wie behalte ich alle meine Aufgaben im Blick? Und was ändert sich für mein Unternehmen mit dem neuen Jahr? Diese und weitere Fragen haben wir im Laufe des Jahres 2018 für Sie beantwortet.

unternehmenswelt