23.04.2019

Bis 31.Juli bewerben: StartGreen Award für Grüne Gründer 2019

Preise bis 60.000 EUR für grüne Gründungskonzepte, Start-Up´s und Unternehmer

Der StartGreen Award ist eine Initiative des Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit und steht unter der Schirmherrschaft von Bundesumweltministerin Svenja Schulze. Zum 5. Mal in Folge ist es nun Gründerinnen und Gründern wieder möglich, sich ab dem 1. Juni 2019 um einen der insgesamt mit 60.000 EUR dotierten Preise für innovative und nachhaltige Geschäftskonzepte zu bewerben. Wir versammeln die wichtigsten Informationen zu Fristen & Teilnahmebedingungen.

StartGreen & StartGreen Award – Ziele & Zielgruppen

StartGreen ist ein Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier bündeln sich grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, sowie nachhaltig orientierte Gründerzentren. Der StartGreen Award soll Gründerinnen und Gründern der Green Economy den Rücken stärken und innovativen Start-ups im Bereich Klimaschutz und Nachhaltigkeit eine Plattform geben.

„Beim StartGreen Award geht es nicht in erster Linie um die Preise, sondern um das Netzwerk. Wir verschaffen den Bewerberinnen und Bewerbern Zugang zu neuen Partnern und Plattformen. Das bringt ihnen nachhaltigen Erfolg.“ So erklärt es Prof. Dr. Klaus Fichter, Juryvorsitzender des StartGreen Awards vom Borderstep-Institut

StartGreen Award - Das sind die Voraussetzungen & Bewertungskriterien

Es gibt keine Teilnahmebeschränkungen. Alle Bewerber der Vorjahre sind willkommen, erneut am StartGreen Award teilzunehmen. Ausgeschlossen sind lediglich Organisationen, die den StartGreen Award bereits einmal gewonnen haben.

Im gesamten Vergabeverfahren werden maßgeblich 5 Bewertungskriterien in der Beurteilung eingereichter Konzepte zugrunde gelegt.

  • Konzept: Nutzen, Erlösmodell (bei Unternehmen/Start-ups)
  • Nachhaltigkeit und Wirkung: Grad des Lösungsbeitrages des Produktes zu Nachhaltigkeitsherausforderungen, Umfang und Systematik des unternehmerischen Nachhaltigkeitskonzeptes, Bezug zu SDGs (Sustainable Development Goals der UN)
  • Innovation: Innovativität des Geschäftskonzeptes, Alleinstellungsmerkmale
  • Markt / Förderbereich: Marktpotenzial und Skalierbarkeit
  • Umsetzung: Team- und Organisationskompetenzen, Umsetzungsfähigkeit, Finanzierungsbasis

Sie benötigen Hilfe bei der Erstellung Ihres Konzepts?

Businessplan erstellen: Kostenfreie Vorlage inkl. Finanzplan
Businessplan erstellen: Kostenfreie Vorlage inkl. Finanzplan
Der Businessplan legt den Grundstein für Ihre Gründung. Mit dem kostenfreien Businessplantool erstellen Sie Ihren Businessplan einfach und sicher selbst. Schritt für Schritt begleiten wir Sie auf den folgenden Seiten auf dem Weg zu Ihrem Businessplan.

StartGreen Award – Ablauf und Fristen

Der StartGreen Award durchläuft im wesentlichen einen 4-Phasen-Prozess:

  • 01.06. – 31.07.2019 Online-Bewerbung via start-green.net abgeben; Deadline: 31.07.2019 23:59Uhr
  • 01.08. – 16.09.2019 Vorrunde: Gründungs- und Nachhaltigkeitsexperten bewerten die Konzepte
  • 04.10. – 30.10.2019 Public Voting: die grüne Gründerszene wählt aus; bis zum 4.10.2019 muss hierfür das 60 min-Video der Halbfinalisten spätestens vorliegen
  • im November 2019 entscheidet im Finale die Fachjury der grünen Gründerszene & kürt die Gewinner am 15. November im Bundesumweltministerium in Berlin

Online-Bewerbung

Teilnehmer am StartGreen Award registrieren sich auf www.start-green.net, legen ein Organisationsprofil an und können vom 01. Juni bis 31. Juli 2019 (23:59 Uhr) in der gewählten Preiskategorie ein Online-Formular ausfüllen und einreichen. Das Formular beinhaltet die Möglichkeit ergänzende Informationen hochzuladen.

Vorrunde

Die fünf besten Teilnehmer je Kategorie werden von der Jury nach einem Punktesystem bewertet und qualifizieren sich so für das Halbfinale (Public Voting).

*Wichtig für die Halbfinalisten! - Einreichung und Veröffentlichung der 60 Sekunden Videos für das Public Voting bis spätestens 4. Oktober 2019.

Public Voting

Im Public Voting stimmt die grüne Gründerszene über die Halbfinalisten in einer öffentlichen Abstimmung ab. Alle Halbfinalisten präsentieren sich dafür im Vorfeld vom 4. Oktober 2019 bis 30. Oktober 2019 auf www.start-green.net mit ihrem Organisationsprofil und einem 60-Sekunden-Video. StartGreen lädt das Video auf den eigenen YouTube Kanal hoch und verlinkt es mit dem jeweiligen Organisationsprofil. Das Video sollte Geschäftsidee, Produkt oder Dienstleistung des Bewerbers kurz beschreiben. Aus dem Ergebnis der Begutachtung und dem Public Voting werden je nach Preis-Kategorie anschließend drei Finalisten ermittelt.

Finale & Preisverleihung

Teilnehmer, die sich für das Finale qualifizieren, präsentieren ihre Bewerbung am 15. November 2019 in Berlin vor der Jury. Die Teilnahme der Finalisten an der Jury-Sitzung und der anschließenden Preisverleihung im Bundesumweltministerium ist verpflichtend. In einem Pitch präsentieren sich die Finalisten vor einer Jury aus Gründungs-, Innovations- und Nachhaltigkeitsexperten. Begleitet von einer Networking-Veranstaltung im Bundesumweltministerium erhalten die Gewinner der StartGreen Awards anschließend noch am selben Tag ihre Auszeichnungen und Preise.

StartGreen Award 2019 – Preise & Auszeichnungen

Der StartGreen Award wird in drei Kategorien vergeben. Für Gründungskonzepte noch nicht gegründeter Unternehmen, Start-Up´s bis zu 5 Jahren und in der Kategorie Themenpreis zum diesjährigen Schwerpunkt „Energie der Zukunft“ für sowohl Gründungskonzepte, Start-ups, als auch junge Unternehmen von 0-15 Jahren. Dotiert sind die Auszeichnungen wie folgt:

  • Der Sieger der Kategorie „Gründungskonzept“ erhält 5.000 Euro.
  • Der Sieger der Kategorie „Start-up“ erhält 5.000 Euro.
  • Der Sieger der Kategorie Themenpreis erhält 5.000 Euro.

Die Cleantech Open Ideas Challenge – Mit einer Frage mehr nach San Francisco!

Die Cleantech Open Global Ideas Challenge ist ein in San Francisco stattfindender internationaler Wettbewerb. Mit der StartGreen Award-Bewerbung können Bewerber aus der Kategorie Start-Up´s zusätzlich an der nationalen Auswahl des Wettbewerbs, der Cleantech Open Ideas Challenge teilnehmen. Für die Teilnahme an der Cleantech Open Global Ideas Challenge müssen die Bewerber lediglich eine zusätzliche Frage beantworten. Die Gewinner der nationalen Cleantech Open Global Ideas Challenge sind automatisch für den internationalen Wettbewerb nominiert und dürfen nach San Francisco reisen, inklusive Übernahme der entstehenden Reisekosten bis 3.000 Euro und Coaching bzw. Mentoring zur Wettbewerbsvorbereitung (z.B. Pitch Trainings). Diese Kategorie wird getrennt von den anderen Preiskategorien geführt und von StartGreen Award-Partner RKW Kompetenzzentrum ermöglicht. Der Preis entspricht einem Gesamtwert von 15.000 Euro.

Hauptpartner SDG-Investments sponsert zusätzlich die Registrierung von maximal sechs Finalisten der Kategorien „Start-up“ und "Energie der Zukunft“ auf der SDG Investments Plattform mit einem Gegenwert von 5.000€ pro Team.

Nichts vergessen? - StartGreen Award Checkliste

Eine anschauliche Übersicht der Termin-Agenda finden Sie hier.

Viel Erfolg

Das könnte Sie auch interessieren

StartGreen Award für grüne Gründer
StartGreen Award für grüne Gründer
Der StartGreen Award wird alljährlich vom Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit vergeben und prämiert innovative und nachhaltige Geschäftskonzepte. Attraktive Prämien und ein exklusives Netzwerkprogramm winken all jenen Innovatoren, die neben rein monetärem Mehrwert gesellschaftliche Problemlösungen anbieten können.
Businessplan erstellen: Kostenfreie Vorlage inkl. Finanzplan
Businessplan erstellen: Kostenfreie Vorlage inkl. Finanzplan
Der Businessplan legt den Grundstein für Ihre Gründung. Mit dem kostenfreien Businessplantool erstellen Sie Ihren Businessplan einfach und sicher selbst. Schritt für Schritt begleiten wir Sie auf den folgenden Seiten auf dem Weg zu Ihrem Businessplan.
Fördermittel für Existenzgründer & Unternehmer
Fördermittel für Existenzgründer & Unternehmer
Die Fördermittel-Landschaft in Deutschland bietet Gründern und Unternehmern mit über 1.000 Förderprogrammen zahlreiche Möglichkeiten, um Ihre Vorhaben zu realisieren. Wir unterstützten Sie dabei den notwendigen Überblick nicht zu verlieren. Regelmäßig stellen wir neue und ausgewählte Förderprogramme im Fördermittelcheck vor und berichten über die wichtigsten Neuerungen in unseren Fördermittel-News.

Über den Autor

Kathleen Händel

Kathleen Händel

Die studierte Kulturwissenschaftlerin arbeitet seit ihrem Master als Redakteur u.a. in den Bereichen Tourismus, für verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen. Die Themen responsible tourism, innovative Entwicklungskonzepte und eine nachhaltige economy 4.0 bildeten ihre bisherigen redaktionellen Schwerpunkte. Im unternehmenswelt.de Team schreibt sie seit 2018 u.a. über die digitale Evolution durch Bitcoin, Blockchain und deren gesellschaftliche Bedeutungen. Seit 2019 verantwortet Kathleen Händel den Content-Bereich auf unternehmenswelt.de.

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
02.07.2018

Bis zum 31. Juli bewerben: StartGreen Award für grüne Gründer

Klimaschutz und Nachhaltigkeit werden mit Geld- und Sachpreisen von insgesamt 60.000 Euro prämiert

Bis zum 31. Juli bewerben: StartGreen Award für grüne Gründer

Grüne Gründungskonzepte, junge Unternehmen bis zu einem Alter von fünf Jahren und Energie-Unternehmen sind aufgerufen, sich für den StartGreen Award zu bewerben. Zwischen August und November werden Gründungsexperten, die grüne Gründerszene und eine Fachjury die Gewinner auswählen.

unternehmenswelt