14.06.2018

Praktische Einsatzmöglichkeiten der Blockchain im Alltag

Fortschritt durch Wandel – Die Blockchain-Technologie in verschiedenen Bereichen von Wirtschaft und Gesellschaft

Zu Beginn unserer Crypto-Kolumne haben wir die Technologie und Funktionen der Blockchain bereits theoretisch vorgestellt. Wie sich der Wandel in verschiedenen Wirtschaftsbereichen durch ihren Einsatz künftig darstellen wird bzw. bereits abzeichnet, haben wir anhand einiger Praxisbeispiele im Folgenden zusammengefasst.

Blockchain Einsatz

Blockchain ist in zahlreichen Branchen einsetzbar

Ein Einsatz blockchainbasierter Anwendungen kommt für zahlreiche Bereiche in Wirtschaft und Gesellschaft in Frage. Prominent unter ihnen sind dabei besonders die Verbrauchsgüterindustrie, Logistikunternehmen, das allgemeine Gesundheitswesen als auch Bereiche des öffentlichen Interesses. Anhand einiger ausgewählter Unternehmen und Initiativen lässt sich die Bandbreite der Implementierungen gut darstellen.

Was sind die Bereiche in denen Blockchain künftig prozessoptimierend und profitabel eingesetzt werden kann?

  • Gesundheitswesen
  • Logistik
  • Verbrauchsgüterhandel
  • Öffentlicher Sektor

Im Folgenden möchten wir Ihnen Einblicke in die Einsatzmöglichkeiten der Blockchain in den genannten Branchen geben.

Einsatzmöglichkeit der Blockchain im Gesundheitswesen

Skychain Global (Link) ist ein vielversprechendes medizinisches Datenprotokoll auf der Basis von Blockchain und AI, das in Zusammenarbeit mit medizinischen Datenprovidern und unter Verknüpfung neuronaler Netzwerke künftig individuelle digitale Diagnosen erstellen soll.

Skychains absolutes Plus ist dabei die ungeheure Datenmenge, auf die jederzeit gebündelt zugegriffen werden kann und die entlang der Netzwerkknoten intelligent verknüpft ist. So lassen sich zuverlässige Aussagen über mögliche Krankheitsbilder treffen. Ab Sommer 2019 geht Skychain Global mit seiner Plattform in den offiziellen Launch.

Fehldiagnosen will Skychain in den kommenden Jahren mit seiner Plattform drastisch reduzieren. Der Marktwert AI-basierter Diagnostikmethoden wird in Billionen geschätzt und macht das Unternehmen auch unter Investment spezifischen Gesichtspunkten interessant. Nach dem ICO (Initial Coin Offering) können die Skychain Token nunmehr an der Livecoin Börse gehandelt werden.

Logistik Unternehmen auf der Spur der Blockchain

Seit 2016 existiert die Kooperative zwischen der Reederei A.P. Moller- Maersk und dem IT-Unternehmen IBM. Man widmet sich gemeinsam der Entwicklung blockchainbasierter Anwendungen um besonders den weltweiten Schifffahrtsverkehr und den Transport von Gütern in verschiedenen Handelszonen einfacher und effektiver zu gestalten.

Verschiedene Häfen, Zollbehörden und Handelspartner haben, die von Maersk und IBM entwickelte Plattform bereist getestet. Sie zeichnet sich maßgeblich durch folgende Fähigkeiten aus:

  • Effektives Supply Chain Management durch für alle Teilnehmer einer Lieferkette allzeit einsehbare Informationen zum Werdegang eines Transportgutes auf Basis der Blockchain.
  • Das Modul Paperless Trade ermöglicht es alle im Güterverkehr erforderlichen Dokumente digital auszutauschen. Anhand von Smart Contracts ist dabei stets gewährleistet, dass z.B. alle Freigaben für Genehmigungen implementiert sind und vorliegen. Damit erzielen die Entwickler eine große Zeit- und Kostenersparnis.

Die von Maersk und IBM entwickelte Plattform soll nun auch anderen Unternehmen angeboten werden. Mehrere Interessierte gibt es bereits. Maersk indes denkt den digitalen Optimierungsprozess weiter und hat in Zusammenarbeit mit u.a. Microsoft schon die nächste Blockchain - Plattform in petto. Insurwave ermöglicht seit kurzem die Erfassung tausender Schiffe zum Zwecke der Risikobewertung und dementsprechender Kasko-Police auf der Basis eines in Echtzeit abgebildeten Blockchain – Risikoprotokolls.

Verbrauchsgüterindustrie - Auch Unternehmen im Lebensmittelbereich sehen ihre Zukunft in der Blockchain

Unter dem Gesichtspunkt von Lebensmittelsicherheit und damit Lebensqualität verknüpfen wieder einmal IBM und verschiedene Handelskonzerne (z.B. Walmart) ihre Kompetenzen, um auf der Basis eines dezentralen Blockchain – Speichers sämtliche Produktinformationen zu speichern.

Bisher nutzten die Konzerne firmeninterne Standardsysteme wie das GS1 EPCIS- System (Electronic Product Code Information Services), das nun seine Produktübergreifenden Informationen anhand der Blockchain auch firmenextern in einen Kontext stellen kann. Damit wird die Rückverfolgung von Produkten z.B. vereinfacht für alle Teilnehmer von Lieferketten. Auch Verbraucher haben die Möglichkeit anhand von codiertem Zugriff auf die Blockchain Standards abzurufen, die vorher via Smart Contracts gesetzt wurden. Der Betrug, der zuweilen z.B. Bio-Siegeln vorgeworfen wird, entkräftet sich dadurch.

Einsatzmöglichkeiten im Öffentlichen Sektor

Das Tracking von Informationen (Herkunft, Bestand, Wertschöpfungsketten), das via Blockchain möglich ist – transparent und fälschungssicher – macht sie besonders interessant für Bereiche der Öffentlichkeit, die sich zudem auch vor den Interessen von Kooperativen schützen müssen.

Im Bereich der Energieversorgung hat man die Effizienzvorteile der Blockchain Technologie in der Erfassung und Verwaltung von Kunden und Verbrauchsdaten bereits erkannt. Darüber hinaus bietet z.B. das Urban Pioneers Projekt in Wien anhand seiner dezentralen Stromplattform die Möglichkeit für Energie-Sharing. (Link)

Die Provenienz – Forschung und – Verwaltung ermöglicht es des Weiteren z.B. NGO' in Zusammenarbeit mit Blockchain – Entwicklern Tracking- Informationen für indigene (Heil) Pflanzen dezentral zu speichern und für jeden jederzeit einsehbar abzubilden. Damit wird illegitimen Patentierungen künftig vorgebeugt und finanzielle Beteiligungen sind unumgänglich.

Wir sehen die Bandbreite blockchainbasierter Anwendungen ist in vielen Bereichen von Wirtschaft und Gesellschaft repräsentiert und wird sich künftig noch stärker durchsetzen. In den kommenden Wochen werden wir deshalb weiterhin einzelne herausragende Unternehmen und Initiativen vorstellen! Stay tuned!

Hier können Sie Details zur Blockchain nachlesen

BitCoin, Blockchain & Co. - Auf der Spur des digitalen Goldes | unternehmenswelt.de
BitCoin, Blockchain & Co. - Auf der Spur des digitalen Goldes | unternehmenswelt.de
Den Anfang macht Teil 1 der Serie, mit einer Einführung in das Thema BitCoin und BitCoin Mining in der wir auch einen kleinen Blick auf die Zukunft der Blockchain Technologie wagen. Im Verlauf der Serie werden wir die Grundlagen weiter vertiefen und Sie durch den Dschungel aus Coins, Börsen und Technologien führen und Ihnen Einblicke in die Anwendung der Technologie geben.
Blockchain - Wesen und Wirkung | unternehmenswelt.de
Blockchain - Wesen und Wirkung | unternehmenswelt.de
Seit dem Wertschöpfen der ersten 50 Coins auf dem „Genesisblock“ durch das Gründerkonsortium im Jahre 2009 und dem daran anschließenden Boom der Kryptowährungen ist die zugrundeliegende Technologie – die Blockchain - in aller Munde. Was genau verbirgt sich dahinter und welche Bereiche von Wirtschaft und Gesellschaft wird sie künftig nachhaltig beeinflussen? Diesen Fragen wollen wir auf den Grund gehen.
Kryptographie bei Bitcoin und Blockchain | unternehmenswelt.de
Kryptographie bei Bitcoin und Blockchain | unternehmenswelt.de
In unserem dritten Abschnitt der Crypto-News-Reihe wollen wir dem Thema Kryptographie innerhalb der CryptoTechnologie den verdienten Raum geben. Was ist Kryptographie eigentlich? Wie funktionieren kryptographische Verschlüsselungsmechanismen in der Blockchain? Sind meine Daten sicher?
Methoden des Blockchain Hacking | unternehmenswelt.de
Methoden des Blockchain Hacking | unternehmenswelt.de
„Es fühlt sich so an, … als ob man von einem Gebäude herunterstürzt. Man sieht den Boden näher kommen und man hat das Gefühl, dass man jetzt gleich sterben wird. Mt Gox verwandelte sich von einem interessanten Projekt zu einem – ich würde sagen – Albtraum. Täglich hatte ich mit Banken, Regierungen und Leuten zu tun, von denen ich vorher nicht mal wusste, dass es sie gibt“. (Mark Karpeles, CEO Mt. Gox, gegenüber BBC rückblickend zum Hack der Börse 2014)

Über den Autor

Kathleen Händel

Kathleen Händel

Die studierte Kulturwissenschaftlerin arbeitet seit ihrem Master in den Bereichen Tourismus, für verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen. Als freie Texterin fokussiert sie sich auf die Themen Nachhaltigkeit, innovative Entwicklungskonzepte und responsible tourism. Im unternehmenswelt.de Team schreibt sie seit 2018 u.a. über die digitale Evolution durch Bitcoin, Blockchain und deren gesellschaftliche Bedeutungen.

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
13.10.2018

Crypto News der Woche 41/2018

Themen der Woche sind der GPS Konkurrent auf Blockchainbasis FOAM und Changpeng Zhao´s Binance Börse

Crypto News der Woche 41/2018

Ein intelligentes Kommunikationssystem für das Internet of Things kommt diese Woche von den FOAM Tüftlern aus Brooklyn. Changpeng Zhao´s Binance Börse und ihre Vormachtstellung unter den Crypto – Handelsplätzen beschäftigt uns in unserem aktuellen Crypto - Portrait, sowie News von Skychain, IBM und eine Prise Heartcoin!

12.10.2018

Coins, Coins, Coins - Changpeng -CZ- Zhao und die Binance Börse

Von einem Pokerspiel zur weltgrößten Crypto – Börse. Unser Crypto – Portrait der Woche!

Coins, Coins, Coins - Changpeng -CZ- Zhao und die Binance Börse

Es war ein Senkrechtstart ohnegleichen. Innerhalb nur eines Jahres hat sich die Mitte 2017 gegründete Binance Börse als Platzhirsch unter den Anbietern mit einer Marktkapitalisierung von aktuell rund 1,3 Mrd USD positioniert. Mit mittlerweile Dependencen in Japan und Taiwan, sowie Expansionsplänen gen Crypto HUB Malta lässt Changpeng Zhao die Coins weiter rollen. - Wir schauen unter den Hoodie eines der einflussreichsten Crypto-Influencer.

10.10.2018

FOAM - Kartographie 4.0 als Konkurrent zu GPS?

Globale Standortbestimmung als dApp auf der Ethereum Blockchain - Wir haben alle Informationen zusammengetragen.

FOAM - Kartographie 4.0 als Konkurrent zu GPS?

Mit Live-Schaltung im September 2018 schickt sich Foam aktuell an die räumliche Deutungshoheit des Global Position Standard (GPS) der US Air Force auszuhebeln. Auf der Basis von Geohashing und LowPower-LongRange – Frequenzspreizung soll Schritt für Schritt ein digitales Kartensystem entstehen, das von entsprechend Hardware gestützten Usern selbst betrieben wird und auf Basis der byzantinischen Fehlertoleranz akkurate Standortbestimmungen ermöglicht. - Wir lauschen in den Äther und stellen die wichtigsten FOAM Features vor!

unternehmenswelt