06.01.2010

Die Sozialversicherungsbeiträge in 2010

Krankenversicherung, Rentenversicherung, Insolvenzgeld...

Die Beiträge für die Krankenversicherungen sind für privat Versicherte in diesem Jahr im Schnitt um 3-6% gestiegen, während die gesetzlichen Kassen Ihre Beiträge, auf konstant hohem Niveau, halten. Auf jeden Fall ist auch für 2010 mit weiter steigenden Kosten im Gesundheitswesen und zeitversetzen Beitragserhöhungen oder Leistungskürzungen zu rechnen.

Die Beiträge für die Krankenversicherungen sind für privat Versicherte in diesem Jahr im Schnitt um 3-6% gestiegen, während die gesetzlichen Kassen Ihre Beiträge, auf konstant hohem Niveau, halten. Auf jeden Fall ist auch für 2010 mit weiter steigenden Kosten im Gesundheitswesen und zeitversetzen Beitragserhöhungen oder Leistungskürzungen zu rechnen.

Für die gesetzliche Rentenversicherung zahlen Arbeitgeber und Arbeitnehmer auch weiterhin zusammen 19,9% Beitrag. Zusätzlich müssen die Arbeitnehmer verstärkt privat vorsorgen, um Ihren Lebenstandard im Alter aufrecht zu erhalten. In 2009 wurden trotz Wirtschaftskrise erstaunlich viele Riester-Verträge abgeschlossen und es ist davon auszugegen, dass dieser positive Trend zur privaten Vorsorge auch in 2010 anhält.

Aufgrund der aktuell hohen Anzahl an Insolvenzen steigt der Satz der Insolvenzgeld-Umlage (U 3 Umlage) von 0,1% auf 0,41%. Arbeitgeber müssen diesen Beitrag an die Krankenkassen ihrer Arbeitnehmer abführen. Der Satz bezieht sich auf die Summe der Bruttolöhne aller Beschäftigten der Unternehmung. Eine im Ergebnis sehr starke Erhöhung, ohne direkten Mehrwert für das betroffene Unternehmen oder seine Mitarbeiter.

Über den Autor

René Wendler

René Wendler

René Wendler wurde 1975 geboren, ist in Ostdeutschland aufgewachsen, studierte in Leipzig und machte sich direkt im Anschluss mit der Betreuung von Gründern selbstständig. Von 2002 bis 2007 betreute er gemeinsam mit André Wittig ca. 750 Gründer persönlich und seit 2008 weitere 100.000 Gründer mit seinem Team, über die Onlineangebote der Zandura GmbH, zu denen insbesondere auch unternehmenswelt.de gehört.

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
27.12.2018

Selbstständig machen als Subunternehmer?

Vorteile und Fallstricke rund um die Existenzgründung als Subunternehmer

Selbstständig machen als Subunternehmer?

Aufträge als Subunternehmer auszuführen ist in der Bau- und anderen Branchen sehr üblich. Wir erklären, wie das Subunternehmer-Sein funktioniert und welche Vorteile es hat. Außerdem zeigen wir, welche Kosten Subunternehmen haben und wie man mit Hauptauftraggebern umgeht, die wegen angeblicher Mängel nicht zahlen.

02.01.2017

Unternehmernews der Woche 1/2017

Unternehmerstories 2016, kostenfreie Vorlagen für Unternehmer, Neuregelungen ab Januar 2017 uvm.

Unternehmernews der Woche 1/2017

Als erstes wünschen wir unseren Mitgliedern, Partnern und Lesern ein erfolgreiches, herausforderndes und aufregendes Jahr 2017! Passend dazu haben wir wieder die wichtigsten News für Unternehmer und Gründer zusammengefasst. Unter anderem geben wir Ihnen einen umfangreichen Überblick über neue Gesetze und Bestimmungen, die Sie ab Januar 2017 erwarten werden. Alles andere lesen Sie hier.

27.12.2016

Unternehmernews der Woche 51/2016

Franchiseübernahme Joey's Pizza, KfW-Unternehmerkredit im Fördermittelcheck uvm.

Unternehmernews der Woche 51/2016

Wir hoffen Sie konnten die Weihnachtstage nutzen, konnten etwas Kraft tanken und sind nun bereit mit den wöchentlichen Unternehmernews bestens informiert ins neue Jahr zu starten. Wir haben die wichtigsten Informationen wieder für Sie zusammengefasst und wünschen Ihnen, unseren Lesern, Mitgliedern und Partnern einen grandiosen Rutsch ins neue Jahr.

unternehmenswelt