27.05.2018

Crypto News der Woche 21/2018

Die Vorstellung der Coins Ethereum und Ripple & wichtige Branchennews - unsere News der Woche

Eine neuerliche Volatilitäts-Rallye im Hause Bitcoin, die Expansionspläne von IBM in den europäischen Crypto-Markt und eine ambitionierte Ankündigung der Deutschen Börse bestimmten in der aktuellen Woche die Crypto-Schlagzeilen. Die wichtigsten Facts hierzu gibt es in unserem News-Wochenrückblick!

Ethereum - alle Fakten zum smarten Coin

Nach dem Start mit Bitcoin in der letzten Woche, führten wir unsere Vorstellung der wichtigsten Coins fort und widmeten uns zunächst Ethereum. Dieser Cryptocoin ist hinsichtlich Marktkapitalisierung der Zweitplatzierte und auch sonst ein digitaler Zeitgenosse mit interessanten Features. Lesen Sie hier die wichtigsten Fakten rund um Ethereum

Ripple - alles Wissenswerte zum "Bitcoin der Banken"

Ripple ist ein blockchainbasiertes Datenbanksystem auf Grundlage dessen Banken internationale Transaktionen schnell, kosteneffizient und nicht manipulierbar durchführen können. Alle Fakten zu Ripple haben wir hier zusammengefasst. 

Crypto-News der Branche

Mit einer zwischenzeitlichen Talfahrt geht die Bitcoin-Rallye in die nächste Runde!

Um mehr als 20% fiel der Bitcoin-Kurs in dieser Woche gegenüber seinem letzten Peak am 4.Mai. Derzeit pendelt sich der Preis je Coin zwischen 7.400-7.500 USD. Maßgeblich beeinflusst wurde der Kurssturz durch Ankündigung seitens US-Behörden mutmaßlichen Preismanipulationen durch Broker im Rahmen einer Untersuchung auf den Grund gehen zu wollen.

Seit längerem vermuten die Beobachter hinter den teilweise rapiden Auf- und Abwärtsspiralen in der BTC-Volatilität gezieltes Eingreifen. Ganz konkret handelt es sich hierbei z.B. um das sogenannte Spoofing. Durch fingierte BTC-Käufe nebst unmittelbarer Cancellung dieser in Ihrer letztlichen Validierung heizen Broker das Kauf- und Verkaufsverhalten an den Handelsplätzen künstlich an.

Abseits des momentanen Kurseinbruchs kann die Untersuchung prinzipiell jedoch langfristig den Crypto-Währungsmarkt mit credibility stärken und einer konstruktiven Regulierung den Weg ebnen. Das würde das Vertrauen in BTC und die in ihrer Performance sehr von BTC abhängigen Altcoins stärken und einem organischeren Kursverhalten den Weg ebnen. Und das hätten nicht zuletzt die hinter den einzelnen Coins stehenden teilweise revolutionären Technologien absolut verdient. Weitere Informationen dazu finden Sie bei cryptorecorder.com.

IBM expandiert im Blockchain – Sektor mit mehr Personal!

Am vergangenen Mittwoch eröffnete IBM in einem Interview mit Le Monde mehr als 2000 Stellen in Projekten in Frankreich zu generieren, 400 davon allein für Forschung in den generell zu besetzenden Feldern AI, Blockchain-Technologie und IOT.

Wie coindesk.com schreibt kooperiert IBM bereits mit französischen Banken, der SNCF im Bereich Logistik oder so illustren Traditionshäusern wie Moët Hennessy Louis Vuitton SE, um künftig Blockchain-basierte Software-Lösungen für den Unternehmensalltag 4.0 als Trusted Global Player anbieten zu können. 

Deutsche Börse verstärkt ihr Engagement im Crypto-Währungssegment

Jeffrey Tessler, Vorstandsmitglied der Deutsche Börse AG und seines Zeichens verantwortlich für Clients, Products & Core Markets bekräftigte anlässlich eines Business-Events in London, organisiert von der AFME (Ass. for Financial Markets in Europe), das unbedingte Engagement der deutschen Börse AG im Bereich BTC und Blockchain aka „We are deep at work with it.“

Anders als die US-Kollegen des z.B. Chicago Mercantile Exchange (CME Inc. Group), die bereits seit vergangenem Jahr Bitcoin-Terminkontrakte abwickeln, halten es die Deutschen trotzdem vorsichtiger. Laut bloomberg.com wolle man zunächst die Transaktionsmechanismen besser verstehen und sich mit den Volatilitätsmustern im Sinne der Kunden auseinandersetzen.

Über den Autor

Kathleen Händel

Kathleen Händel

Die studierte Kulturwissenschaftlerin arbeitet seit ihrem Master in den Bereichen Tourismus, für verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen. Als freie Texterin fokussiert sie sich auf die Themen Nachhaltigkeit, innovative Entwicklungskonzepte und responsible tourism. Im unternehmenswelt.de Team schreibt sie seit 2018 u.a. über die digitale Evolution durch Bitcoin, Blockchain und deren gesellschaftliche Bedeutungen.

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
28.12.2018

„Those who dare to fail greatly, dare to achieve greatly“

Der Crypto-Jahresrückblick 2018 und Ausblick 2019

„Those who dare to fail greatly, dare to achieve greatly“

Sowohl rückblickend auf die Ereignisse des sich zu Ende neigenden Jahres, als auch vorausschauend auf sich abzeichnende Schlaglichter in 2019, summiert das Eingangszitat der Winklevoss Brüder diese in beispielhafter Prägnanz. Wer mag sich noch an den Bitcoin Höchststand von 1 BTC=20.000 USD im Dezember 2017 erinnern, an nahezu tägliche Berichte in der Allgemeinpresse und ein Gefühl von digitalem Goldrausch an jeder Straßenecke.

22.12.2018

Crypto News der Woche 51/2018

Mit künstlicher Intelligenz Spesenbetrügern auf die Schliche kommen - unsere Crpyto-News der Woche!

Crypto News der Woche 51/2018

Dass Künstliche Intelligenz im Zuge unternehmensinterner Verwaltungsprozesse künftig zu einem wichtigen Tool avanciert, demonstriert aktuell u.a. das US - Unternehmen AppZen. Dessen intelligente Software soll Trickbetrug bei Spesenabrechnungen aufdecken und verspricht dabei 100% Trefferquote. – AppZen – das dritte Auge des Buchhalters! Dass Künstliche Intelligenz im Zuge unternehmensinterner Verwaltungsprozesse künftig zu einem wichtigen Tool avanciert, demonstriert aktuell u.a. das US - Unternehmen AppZen. Dessen intelligente Software soll Trickbetrug bei Spesenabrechnungen aufdecken und verspricht dabei 100% Trefferquote. – AppZen – das dritte Auge des Buchhalters!

16.12.2018

Crypto News der Woche 50/2018

Unsere Themen der Woche sind BAKKT, Stable Coins und die Neuigkeiten aus der Crypto-Welt

Crypto News der Woche 50/2018

Damit digitale Werte im allgemeinen und Bitcoin im besonderen künftig im klassischen Investment-Portfolio ihren Platz finden, forcieren die Initiatoren der Handelsplattform BAKKT aktuell u.a. den für Januar 2019 geplanten Launch ihrer Bitcoin – Terminkontrakte. Wie sieht ein „backed“ Bitcoin aus? - Wir stellen „Bakkt“ vor! Um angesichts aktueller Kurstalfahrten Gewinne des täglichen Handels mit Altcoins schnell zu sichern, bieten unterschiedliche Anbieter eine Vielzahl ihrer 1:1 basiswerttreuen Stable Coins an. Dem prominenten Flaggschiff Tether (link zum Artikel) sind dabei bis dato eine große Zahl weiterer wertstabiler coins gefolgt. -Wir vermitteln einen Überblick über die wichtigsten Vertreter.

unternehmenswelt