16.12.2018

Crypto News der Woche 50/2018

Unsere Themen der Woche sind BAKKT, Stable Coins und die Neuigkeiten aus der Crypto-Welt

Damit digitale Werte im allgemeinen und Bitcoin im besonderen künftig im klassischen Investment-Portfolio ihren Platz finden, forcieren die Initiatoren der Handelsplattform BAKKT aktuell u.a. den für Januar 2019 geplanten Launch ihrer Bitcoin – Terminkontrakte. Wie sieht ein „backed“ Bitcoin aus? - Wir stellen „Bakkt“ vor! Um angesichts aktueller Kurstalfahrten Gewinne des täglichen Handels mit Altcoins schnell zu sichern, bieten unterschiedliche Anbieter eine Vielzahl ihrer 1:1 basiswerttreuen Stable Coins an. Dem prominenten Flaggschiff Tether (link zum Artikel) sind dabei bis dato eine große Zahl weiterer wertstabiler coins gefolgt. -Wir vermitteln einen Überblick über die wichtigsten Vertreter.

BAKKT - Altersvorsorge mit Bitcoin im Jahr 2019?

Hintergründe und Ziele eines globalen Ökosystems für digitalen Wertehandel

BAKKT oder "backed", eben "gesichert", soll Bitcoin ab 2019 für private und institutionelle Anleger zur Verfügung stehen, geht es nach dem Willen von Jeff Sprecher und Kelly Loeffler - Initiatoren der Plattform Bakkt und bislang Executive - Dreamteam der Intercontinental Exchange Group (ICE), dem gemessen an der Umsatzstärke weltweit zweitgrößten Eigner von Finanzbörsen hinter der Chicago Mercantile Exchange (CME). Sprecher bewies bereits 1997, dass er es versteht Strauchelnde zu Senkrechtstartern zu machen, als er die schwächelnde Continental Power Exchange (CPEX) für legendäre 1USD erwarb und in der Folge mit Unterstützung von Goldman Sachs und Morgan Stanley sowie geschicktem Verhandlungen mit Banken, Energiefirmen und Versorgern zu einem weitverzweigten Finanzimperium aufbaute. Dieses erwirtschaftete allein 2017 einen Umsatz von 4,6 Milliarden USD. Der Einstieg der ICE in den digitalen Wertehandel wurde schließlich im August 2018 angekündigt und soll nun ab Januar 2019 in Form der Plattform BAKKT starten. - Wir stellen BAKKT vor!

Wie stabil ist der Stable Coin? - Ein Blick auf digitale Wertversprechen in Zeiten schwankender Kurse

Ein Blick auf stablecoinindex.com zeigt eine aktuell hohe Anzahl derer Altcoins, die im digitalen Portfolio insbesondere Wertestabilität im täglichen Handelsgeschäft sicherstellen sollen. Stabil sind die Token dabei in Bezug auf eine zugrundeliegende 1:1 Entsprechung ihres jeweiligen Basiswertes. Dass dieser nicht nur wie offensichtlich ein jeweiliger FIAT-Vertreter sein kann, betrachten wir in unserer Übersicht der wichtigsten Kategorien und Vertreter der Stable Coins im Crypto -Jahr 2018.

Crypto News der Branche

DLT 'Made in Europe' - European Blockchain Partnership steckt hohe Arbeitsziele!

Bereits seit Beginn des Jahres bündelt das EU-Blockchain Forum in mehreren bislang erschienenen Reports den aktuellen StatusQuo von DLT-Technologie, deren Anwendungen und möglichen StakeHoldern im europäischen Raum. Ebenfalls bereits seit April 2018 verfolgt die von 22 europäischen Staaten (21 EU-Mitglieder und Norwegen) gegründete European Blockchain Partnership (EBP) gemeinsame digitale Ziele. Unterstützt von führenden Köpfen der digitalen Wirtschaft und Entwicklung (z.B. Ripple; NEM Foundation) will man sich (nun doch) eine führende Position in den insbesondere durch DLT definierten Geschäftsfeldern der economy 4.0 sichern. - Hintergründe zu den einzelnen hier geplanten Maßnahmen und ein link zum Wortlaut der Marktanalysen finden Sie auf cointelegraph.com.

Ist der Bitcoin ETF schon ein alter Hut? - CFTC beschäftigt sich mit Ethereum-Terminkontrakten

Die United States Commodity Futures Trading Commission (CFTC) hat am Dienstag in einem offiziellen Request for Input (RFI) Stellungnahmen bezüglich weiterer Crypto-Währungen neben Bitcoin insbesondere zu Ethereum innerhalb von 60 Tagen gemäß des offiziellen Prozederes an die entsprechende Expertise erbeten. Unter verschiedenen Kategorien listet die CFTC insgesamt 25 Fragen an die Community, um Technologie und Anwendungsgebiete besser zu verstehen. Unter den Punkten 17 bis 21 geht es dabei ganz konkret auch um mögliche Ethereum – Terminkontrakte. Spannende Einblicke in den möglichen Wertehandel 2019 erhalten Sie unter coincierge.de.

Die Euro-Bitcoin-Börse? - Deutsches Blockchain StartUp Bitwala bietet seinen Kunden künftig FIAT/Crypto – Konten an!

In Zusammenarbeit mit der SolarisBank entwickelt der Blockchain Banking Anbieter Bitwala aktuell ein FIAT-Crypto-Konto, mithilfe dessen Kunden ihre sowohl analogen, als auch digitalen Werte mit allen Annehmlichkeiten klassischer Bankendienste verwalten können. Während für die FIAT-Werte handelsübliche Rechtsverbindlichkeiten und Sicherungen gelten, wurden über jene Maßnahmen zur digitalen Wertsicherung noch nichts bekannt. Lesen Sie mehr dazu beim Bitcoinmagazine.

Mt.Gox kommt nicht zur Ruhe – Karpeles drohen 10 Jahre Haft in Japan

Es erscheint in jedem Cryptohistorisch relevanten Artikel: Aufstieg und Fall der Crypto-Börse Mt. Gox und ein bis dato beispielloses Insolvenzverfahren. Börsenbetreiber Mark Karpeles muss sich immer noch vor den japanischen Behörden verantworten, die ihm nach wie vor und aktuell erneut trotz Unschuldsbeteuerung mit hoher Haftstrafe drohen. Den Status Quo zum Verfahren finden Sie auf bitcoinmagazine.com.

Über den Autor

Kathleen Händel

Kathleen Händel

Die studierte Kulturwissenschaftlerin arbeitet seit ihrem Master als Redakteur u.a. in den Bereichen Tourismus, für verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen. Die Themen responsible tourism, innovative Entwicklungskonzepte und eine nachhaltige economy 4.0 bildeten ihre bisherigen redaktionellen Schwerpunkte. Im unternehmenswelt.de Team schreibt sie seit 2018 u.a. über die digitale Evolution durch Bitcoin, Blockchain und deren gesellschaftliche Bedeutungen. Seit 2019 verantwortet Kathleen Händel den Content-Bereich auf unternehmenswelt.de.

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
28.12.2018

„Those who dare to fail greatly, dare to achieve greatly“

Der Crypto-Jahresrückblick 2018 und Ausblick 2019

„Those who dare to fail greatly, dare to achieve greatly“

Sowohl rückblickend auf die Ereignisse des sich zu Ende neigenden Jahres, als auch vorausschauend auf sich abzeichnende Schlaglichter in 2019, summiert das Eingangszitat der Winklevoss Brüder diese in beispielhafter Prägnanz. Wer mag sich noch an den Bitcoin Höchststand von 1 BTC=20.000 USD im Dezember 2017 erinnern, an nahezu tägliche Berichte in der Allgemeinpresse und ein Gefühl von digitalem Goldrausch an jeder Straßenecke.

22.12.2018

Crypto News der Woche 51/2018

Mit künstlicher Intelligenz Spesenbetrügern auf die Schliche kommen - unsere Crpyto-News der Woche!

Crypto News der Woche 51/2018

Dass Künstliche Intelligenz im Zuge unternehmensinterner Verwaltungsprozesse künftig zu einem wichtigen Tool avanciert, demonstriert aktuell u.a. das US - Unternehmen AppZen. Dessen intelligente Software soll Trickbetrug bei Spesenabrechnungen aufdecken und verspricht dabei 100% Trefferquote. – AppZen – das dritte Auge des Buchhalters! Dass Künstliche Intelligenz im Zuge unternehmensinterner Verwaltungsprozesse künftig zu einem wichtigen Tool avanciert, demonstriert aktuell u.a. das US - Unternehmen AppZen. Dessen intelligente Software soll Trickbetrug bei Spesenabrechnungen aufdecken und verspricht dabei 100% Trefferquote. – AppZen – das dritte Auge des Buchhalters!

09.12.2018

Crypto News der Woche 49/2018

Themen der Woche sind die Cryptobörse Coinbase, SAP & die Blockchain sowie die wichtigsten Branchennews

Crypto News der Woche 49/2018

Der Digitalgipfel der Bundesregierung in Nürnberg vom 3. und 4.12. stellte in dieser Woche erneut ambitionierte Pläne zum Ausbau und der Förderung neuer Technologien, als auch zur Verbesserung der Standortbedingungen für entsprechende Unternehmensansiedlungen in Deutschland in den Fokus. Passend dazu werfen wir einen genauen Blick auf den Softwareanbieter SAP und dessen Pläne rund um die Blockchain.

unternehmenswelt