20.10.2018

Crypto News der Woche 42/2018

Themen der Woche sind das IBM Blockchainwunder und die wichtigsten News der Branche

Mit 89 Patenten rankt IBM nach aktuellem Survey nur knapp hinter Blockchain – Patenteführer Alibaba. Wir haben einen Blick auf das beeindruckende Portfolio geworfen. Digitale News aus dem Hause Sony, Ethereum und von der Bali FinTech Agenda schließen unseren KW42 -Crypto – Wochenrückblick!

Das IBM Blockchainwunder – Patent um Patent zielsicher in die Economy 4.0

Bereits seit 5 Jahren entwickelt die International Business Machines Corporation (IBM) Blockchain-basierte Anwendungen, die ganze Unternehmensbereiche nachhaltig vorbereiten sollen auf die Anforderungen der Economy 4.0. Dazu zählen sowohl intermaschinelle Kommunikationsmodule für das IOT, DLT – Kooperativen zur Konsolidierung internationaler Schifffahrtsbewegungen, als auch Customer Care – Initiativen zu Herkunftsnachweisen in der Produktkette via Blockchain. Mit 89 Patenten Zweitplatzierter unter den CryptoEntwicklern aktuell hat man dabei bereits ein beachtliches Portfolio vorzuweisen, das einen genaueren Blick verdient. 

Branchennews der Woche

Gegen Online – Piraterie - Sony baut Blockchain – Initiative weiter aus

Um in der digitalen Rechteverwaltung künftig noch effizienter agieren zu können, hat Sony zu Beginn der Woche bekannt gegeben, seinen Fokus auf Blockchain-Technologien weiter auszudehnen. Damit setzt man die bereits vor einem Jahr mit IBM geschlossene Partnerschaft im Bereich digitaler Bildung fort. Besonders hinsichtlich der Fälschungssicherheit von Dokumenten will sich der Konzern die bekannten Vorteile der DLT zunutze machen. Mehr Informationen dazu unter cointelegraph.com.

Ethereum Upgrade Constantinople kämpft mit Schwächen im Testlauf – Launch verschoben

Um die Effizienz des Netzwerkes zu steigern, sollte die systemweite hard fork Constantinople eigentlich zeitnah im Ethereum-Ledger greifen. Schwierigkeiten in einem maßgeblichen Testnet ließen die Entwickler jedoch nun die offensichtlich unvermeidbare Reißleine ziehen. Eine Verschiebung des Launch auf 2019 ist die logische Konsequenz. Hintergründe hierzu finden Sie auf coindesk.com.

Bali Fintech Agenda schließt mit Handlungspapier des International Monetary Fund (IMF) zu Blockchain und FinTech

Anlässlich der jüngst geschlossenen Bali FinTech Agenda haben der IMF und die World Bank eine 12-Punkte Handlungsempfehlung zu den Themen Blockchain und FinTech im Zusammenhang mit Finanzdienstleistungen für seine 189 Mitgliedsstaaten veröffentlicht. Darin loben die Zeichner besonders die Vorteile der Technologien 4.0 für jene bislang von finanziellen Dienstleistungen ausgeschlossenen Personenkreise. Sie raten ihren Mitgliedern gleichsam eine verantwortungsbewusste Rahmengesetzgebung an, die allen am Kreislauf Beteiligten zugute kommen soll. Dabei sehen sich sowohl IMF, als auch World Bank als Mittler und Schirmherren für entsprechende Vorhaben. Details zu den einzelnen Empfehlungsaussagen finden Sie beim Bitcoinmagazine

Über den Autor

Kathleen Händel

Kathleen Händel

Die studierte Kulturwissenschaftlerin arbeitet seit ihrem Master in den Bereichen Tourismus, für verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen. Als freie Texterin fokussiert sie sich auf die Themen Nachhaltigkeit, innovative Entwicklungskonzepte und responsible tourism. Im unternehmenswelt.de Team schreibt sie seit 2018 u.a. über die digitale Evolution durch Bitcoin, Blockchain und deren gesellschaftliche Bedeutungen.

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
28.12.2018

„Those who dare to fail greatly, dare to achieve greatly“

Der Crypto-Jahresrückblick 2018 und Ausblick 2019

„Those who dare to fail greatly, dare to achieve greatly“

Sowohl rückblickend auf die Ereignisse des sich zu Ende neigenden Jahres, als auch vorausschauend auf sich abzeichnende Schlaglichter in 2019, summiert das Eingangszitat der Winklevoss Brüder diese in beispielhafter Prägnanz. Wer mag sich noch an den Bitcoin Höchststand von 1 BTC=20.000 USD im Dezember 2017 erinnern, an nahezu tägliche Berichte in der Allgemeinpresse und ein Gefühl von digitalem Goldrausch an jeder Straßenecke.

22.12.2018

Crypto News der Woche 51/2018

Mit künstlicher Intelligenz Spesenbetrügern auf die Schliche kommen - unsere Crpyto-News der Woche!

Crypto News der Woche 51/2018

Dass Künstliche Intelligenz im Zuge unternehmensinterner Verwaltungsprozesse künftig zu einem wichtigen Tool avanciert, demonstriert aktuell u.a. das US - Unternehmen AppZen. Dessen intelligente Software soll Trickbetrug bei Spesenabrechnungen aufdecken und verspricht dabei 100% Trefferquote. – AppZen – das dritte Auge des Buchhalters! Dass Künstliche Intelligenz im Zuge unternehmensinterner Verwaltungsprozesse künftig zu einem wichtigen Tool avanciert, demonstriert aktuell u.a. das US - Unternehmen AppZen. Dessen intelligente Software soll Trickbetrug bei Spesenabrechnungen aufdecken und verspricht dabei 100% Trefferquote. – AppZen – das dritte Auge des Buchhalters!

16.12.2018

Crypto News der Woche 50/2018

Unsere Themen der Woche sind BAKKT, Stable Coins und die Neuigkeiten aus der Crypto-Welt

Crypto News der Woche 50/2018

Damit digitale Werte im allgemeinen und Bitcoin im besonderen künftig im klassischen Investment-Portfolio ihren Platz finden, forcieren die Initiatoren der Handelsplattform BAKKT aktuell u.a. den für Januar 2019 geplanten Launch ihrer Bitcoin – Terminkontrakte. Wie sieht ein „backed“ Bitcoin aus? - Wir stellen „Bakkt“ vor! Um angesichts aktueller Kurstalfahrten Gewinne des täglichen Handels mit Altcoins schnell zu sichern, bieten unterschiedliche Anbieter eine Vielzahl ihrer 1:1 basiswerttreuen Stable Coins an. Dem prominenten Flaggschiff Tether (link zum Artikel) sind dabei bis dato eine große Zahl weiterer wertstabiler coins gefolgt. -Wir vermitteln einen Überblick über die wichtigsten Vertreter.

unternehmenswelt